Sie sind hier

Grundlagen und Praxisbeispiele

Sicherer Radverkehr

Darmstadt: geschützter Radfahrstreifen Rheinstraße
Darmstadt: geschützter Radfahrstreifen Rheinstraße © Dirk Schmidt / qimby.net
Art der Veranstaltung Seminar
Ort Halle/Saale
Datum 29. Januar 2020
Status Noch freie Plätze

Grundlagen und Praxisbeispiele

Die Seminarreihe vermittelt Grundlagen und Praxisbeispiele zur sicheren Führung des Radverkehrs. Es werden aktuelle Entwicklungen dargestellt und Herausforderungen diskutiert, die sich beispielsweise aus Sicherheitsanforderungen und konkurrierenden Flächenansprüchen ergeben. Mit einer Infrastruktur, die auch den Bedürfnissen von Radfahrenden gerecht wird, lassen sich viele Risiken vermeiden und Bedingungen schaffen, mit denen der Radverkehr wirksam gefördert wird. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, eigene Beispiele einzubringen und mit den Referentinnen und Referenten sowie anderen Teilnehmenden mögliche Lösungen zu erörtern.

Im Seminar wird folgenden Fragen nachgegangen:

  • Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen zur sicheren Führung des Radverkehrs? Was hat sich aktuell geändert und welche Handlungserfordernisse ergeben sich daraus?
  • Welche Möglichkeiten bietet dieser Rahmen für eine sichere und bedarfsgerechte Führung des Radverkehrs?
  • Wo liegen die Hauptprobleme und -risiken für den Radverkehr und welche Lösungen können angeboten werden?
  • Wie lassen sich Sicherheitsdefizite in der Infrastruktur erkennen und vermeiden, auch unter Anwendung neuer Methoden und Instrumente?
Tag: 

29.01.2020

Tagespunkt: 

09:30 | Begrüßung und Einführung

Deutsches Institut für Urbanistik, Fahrradakademie

10:00 | Rechtliche Rahmenbedingungen für sicheren Radverkehr (StVO & VwV-StVO)

Wolfram Mischer
Bezirksregierung Detmold – Dezernat 25, Verkehr, Planfeststellung und Plangenehmigung

10:45 | Kaffeepause

11:00 | Radverkehr sicher und bedarfsgerecht führen – Planungsgrundlagen

Tobias Schönefeld
SVU Dresden

11:45 | Neue Strategien in der Radverkehrsplanung – Von der detaillierten Analyse zur zielgerichteten Verbesserung der Radinfrastruktur

Patricia Reich
Stadt Unna, Mobilitätsmanagement

12:30 | Mittagspause

13:30 | Arbeit in Kleingruppen zu den Themen des Tages / Planungsbeispiele von Teilnehmenden

15:00 | Kaffeepause

15:30 | Infrastruktur für verbesserte Sicherheit im Radverkehr in Darmstadt – Fallbeispiele von der Planung bis zur Umsetzung

Peter Roßteutscher
Stadt Darmstadt, Straßenverkehrs- und Tiefbauamt

16:15 | Verabschiedung
Deutsches Institut für Urbanistik, Fahrradakademie

16:30 | Ende der Veranstaltung

Anmeldeformular: Sicherer Radverkehr – Grundlagen und Praxisbeispiele (29.01.2020, Halle/Saale)

Teilnahmebedingungen: 

Informationen zum Datenschutz
Die Difu gGmbH verarbeitet Ihre bei der Anmeldung zu dieser Difu-Veranstaltung erhobenen Daten nur zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Dazu gehört auch, dass Ihr Name, ggf. Ihre Funktion im Unternehmen, Ihre Institution und Ort zur Ermöglichung des späteren Austauschs auf der an alle Teilnehmer*innen herausgegebenen Teilnehmer*innenliste erscheinen und Sie ein Brustschild mit Ihrem Namen und der Institution bekommen. Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister*innen. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie können unter den gesetzlichen Voraussetzungen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder die eingeschränkte Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, der Verarbeitung widersprechen oder Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen (per E-Mail an datenverwendung@difu.de oder postalisch). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Bst. b) (Vertrag) und c) (steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) DS-GVO. Sie haben zudem das Recht zur Beschwerde über diese Datenverarbeitung bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz. Bei Fragen können Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden: datenschutz@difu.de.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister*innen. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie können unter den gesetzlichen Voraussetzungen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder die eingeschränkte Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, der Verarbeitung widersprechen oder Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen (per E-Mail an datenschutz@difu.de oder postalisch). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Bst. b) (Vertrag) und c) (steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) DS-GVO.

Veranstaltungsteilnehmer*innen dürfen nur mit Erlaubnis des Veranstalters während der Veranstaltung Foto- oder Videoaufnahmen erstellen. Es ist es nicht erlaubt, diese zu verbreiten (z.B. über Social Media), sofern auf diesen Personen zu erkennen sind. Das gilt nicht, wenn die betroffenen Personen ihr Einverständnis dazu erklärt haben.

Formular bitte vollständig ausfüllen
z.B.: Privatanschrift der Institution, falls diese von der oben genannten abweicht.(Empfängername, PLZ, Ort, Straße + Nr.)
Veranstaltungsort
DJH Halle, Raum Händel II, Große Steinstraße 60, 06108 Halle/Saale, Deutschland
Veranstalter
Fahrradakademie - Vernetzung, Fortbildung und Informationen für Kommunen
Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Simone Harms
Tel.: 030/39001-132
Fax.: 030/39001-241
E-Mail: harms@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Fahrradakademie
Zimmerstraße 13–15
10969 Berlin

E-Mail: fahrradakademie@difu.de
Internet: www.fahrradakademie.de

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 70,00 Euro.
Enthalten sind eine Seminarmappe, die ausgewiesenen Pausenmahlzeiten sowie Tagungsgetränke während der Veranstaltung.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter: https://nationaler-radverkehrsplan.de/de/allgemeine-geschaftsbedingungen

Änderungsvorbehalt
Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Teilnahmegebühr wird im Fall einer Absage erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich werden, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Anreise
Eine Anreisebeschreibung zum jeweiligen Veranstaltungsort wird mit der Anmeldebestätigung zugesandt.

Weitere Informationen
Meta-Infos
Stand der Information 29. Januar 2020
Region Sachsen-Anhalt
NRVP-Handlungsfelder Radverkehrsplanung und -konzeption
Themenfelder Infrastruktur, Politik/Verwaltung, Veranstaltungen
Schlagworte Seminar/Lehrveranstaltung