Sie sind hier

Die Rolle des Radverkehrs für die Mobilitätswende

13. Fahrradkommunalkonferenz

Lutherstadt Wittenberg
Lutherstadt Wittenberg © Lutherstadt Wittenberg
Art der Veranstaltung Seminar
Ort Lutherstadt Wittenberg
Datum
11. - 12. November 2019
Status Noch freie Plätze

Die Rolle des Radverkehrs für die Mobilitätswende

Die jährliche Fahrradkommunalkonferenz ist die zentrale nationale Netzwerkveranstaltung für die Radverkehrsverantwortlichen in den öffentlichen Verwaltungen. Sie findet an wechselnden Orten statt und richtet sich in erster Linie an die kommunalen Fahrradexpertinnen und -experten in Deutschland.

Konferenz 2019

Die Lutherstadt Wittenberg, der Landkreis Wittenberg und das Land Sachsen-Anhalt laden Sie ein, zwei spannende Tage mit Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen zum Thema „Die Rolle des Radverkehrs für die Mobilitätswende“ zu verbringen.

Mit Blick auf die aktuellen Herausforderungen im Verkehrsbereich wird die Notwendigkeit für eine „Mobilitätswende“ deutlich. Das Fahrrad spielt dabei in all seinen Facetten eine wichtige Rolle. Auf der diesjährigen Konferenz soll besonders die Situation im ländlichen Raum, in Klein- und Mittelstädten sowie kleineren Großstädten beleuchtet werden. Die Rahmenbedingungen für eine „Mobilitätswende“ unterscheiden sich hier zum Teil deutlich von denen in großen Agglomerationen.

Auf der Konferenz werden praxisnahe Konzepte aus dem Bereich Radverkehr vorgestellt, die einen wirksamen Beitrag zur „Mobilitätswende“ leisten können. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist dabei eine gute Kooperation zwischen einer Vielzahl von Akteuren. Wie dies durch geeignete Strukturen und Prozesse in der Praxis gelingen kann, soll ein weiterer Schwerpunkt der Konferenz sein. Besondere Highlights der Konferenz sind die erstmaligen „Walkshops“ (fachliche Spaziergänge durch die Lutherstadt Wittenberg) sowie ein „Planungs-Design-Pitch“ zwischen einem niederländischen und deutschen Studierenden-Team.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme im besonderen Ambiente der Lutherstadt Wittenberg und des Landkreises Wittenberg!

Tag: 

EMPFANG | Montag, 11. November 2019

Tagespunkt: 

15:00 - 16:30 | Geführte Fahrradexkursionen durch die Lutherstadt Wittenberg (fakultativ)

Route Ost: Radverkehrsinfrastruktur in Wittenberg auf dem Prüfstand – Meilensteine, Defizite, Zukunftsprojekte*
Route West: Radalltag trifft Industriekultur – Unterwegs durch Hafen, Werkssiedlung und Wohnquartiere*

Die Plätze sind begrenzt. Nähere Informationen finden Sie im Anmeldeformular.

18:00 | Begrüßung
Moderation: Dagmar Röse, Mitteldeutscher Rundfunk, Leiterin Regionalstudio Dessau

18:10 | Grussworte
Torsten Zugehör, Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg
Karola Lambeck, Radverkehrsbeauftragte des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur
Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt

18:30 | Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen in Sachsen-Anhalt
Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt
Cornelia Lüddemann MdL, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag Sachsen-Anhalt
Dr. Alexander Berger, Bürgermeister der Stadt Ahlen, Mitglied AGFS NRW
Statement der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen Sachsen-Anhalt

18:55 | Die Mobilitätswende in der Region – Städtebauliche Strategien für kleine und mittlere Städte
Dr. Steffen de Rudder, Bauhaus-Universität Weimar

19:15 | Podiumsdiskussion

  • Torsten Zugehör, Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg
  • Jürgen Dannenberg, Landrat Landkreis Wittenberg
  • Dr. Ute Symanski, RADKOMM und Volksinitiative Aufbruch Fahrrad in NRW
  • Dr. Melanie Herget, Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei
  • Dr. Steffen de Rudder, Bauhaus-Universität Weimar

20:00 | Buffet und Austausch

Tag: 

KONFERENZ | Dienstag, 12. November 2019

Tagespunkt: 

09:30 | Begrüßung und Einführung
Dr. Cordelia Polinna, Geschäftsführende Gesellschafterin Urban Catalyst GmbH

09:45 | Grußwort im Namen der Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände
Timm Fuchs, Beigeordneter beim Deutschen Städte- und Gemeindebund

10:00 | Kommunale Mobilitätswende – Praxis in der Lutherstadt Wittenberg
Jochen Kirchner, Bürgermeister der Lutherstadt Wittenberg

10:20 | Vorstellung der Arbeitsgruppen

10:30 | Kaffeepause

11:00 | Arbeitsgruppen:

AG 1: Thementische: Kleine Bausteine des Radverkehrs für die Mobilitätswende
mit Dr. Norbert Korallus, Stadt Oldenburg (Moderation); Michael Hardinghaus, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.; Sabine Janclas, Stadt Oberhausen; Clemens Weiss, Kompetenzzentrum ländliche Mobilität (KOMOB); Sven Dehler, Stadt Oranienburg; Jörg Thiemann-Linden, büro thiemann-linden stadt & mobilität; Hauke Karnath, Stadt Arnsberg; Ralf Maier-Geißer, Landeshauptstadt Stuttgart

AG 2: Walkshops – Radverkehr in Wittenberg zu Fuß erfahren
Lutherstadt Wittenberg

AG 3: Kooperation und Finanzierung als Schlüssel für erfolgreiche Projekte
mit Manfred Ockel, Bürgermeister von Kelsterbach und Geschäftsführer Regionalpark RheinMain SÜDWEST gGmbH (Moderation); Mathias Kassel, Stadt Offenburg; Stephan Both, Kreis Groß-Gerau

AG 4: Radverkehr als Chance für den ländlichen Raum
Fahrradakademie, Deutsches Institut für Urbanistik (Moderation); Elke Witt, Geschäftsführerin des WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.; Michael Kösters, Generalbevollmächtigter, Bereichsleitung Tourismus, Münsterland e.V.; Johannes Schaal, Landkreis Esslingen

12:15 | Mittagspause

13:15 | Fortsetzung der Arbeitsgruppen

14:15 | Kaffeepause im Stadthaus

14:30| Planungs-Design Pitch – Radverkehr im Straßenraum attraktiv gestalten
Ideenwettbewerb zwischen einem niederländischen und einem deutschen Studierendenteam
Betreut durch: Prof. Dr. Regine Gerike, TU Dresden; Prof. Ineke Spapé, Hochschule Breda

15:15 | Resümee und Verabschiedung
Dr. Cordelia Polinna, Geschäftsführende Gesellschafterin Urban Catalyst GmbH
Tilman Bracher, Deutsches Institut für Urbanistik

15:30 | Ende der Veranstaltung

Änderungsvorbehalt:
Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich werden, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Anmeldeformular: 13. Fahrradkommunalkonferenz (11.- 12. November 2019 in der Lutherstadt Wittenberg)

Teilnahmebedingungen: 

Informationen zum Datenschutz
Die Difu gGmbH verarbeitet Ihre bei der Anmeldung zu dieser Difu-Veranstaltung erhobenen Daten nur zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Dazu gehört auch, dass Ihr Name, ggf. Ihre Funktion im Unternehmen, Ihre Institution und Ort zur Ermöglichung des späteren Austauschs auf der an alle Teilnehmer*innen herausgegebenen Teilnehmer*innenliste erscheinen und Sie ein Brustschild mit Ihrem Namen und der Institution bekommen.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister*innen. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie können unter den gesetzlichen Voraussetzungen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder die eingeschränkte Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, der Verarbeitung widersprechen oder Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen (per E-Mail an datenverwendung@difu.de oder postalisch). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Bst. b) (Vertrag) und c) (steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) DS-GVO.

Sie haben zudem das Recht zur Beschwerde über diese Datenverarbeitung bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz. Bei Fragen können Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden: datenschutz@difu.de.

Informationen zu Foto- und Filmaufnahmen
Wir weisen darauf hin, dass während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen u.a. durch die Fahrradakademie gemacht werden, auf denen auch Sie zu sehen sein können. Die Foto- und Filmaufnahmen können zum Zwecke der Berichterstattung über die Veranstaltung auf der Webseite www.difu.de oder www.nrvp.de sowie in Printmaterialien (Flyer, Broschüren) veröffentlicht werden. Mit Ihrer Teilnehme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, eventuell auf den Aufnahmen sichtbar zu sein. Ihre Einwilligung können Sie mit Wirkung für die Zukunft widerrufen mit einer E-Mail an: fahrradakademie@difu.de

Veranstaltungsteilnehmer*innen dürfen nur mit Erlaubnis des Veranstalters während der Veranstaltung Foto- oder Videoaufnahmen erstellen. Es ist es nicht erlaubt, diese zu verbreiten (z.B. über Social Media), sofern auf diesen Personen zu erkennen sind. Das gilt nicht, wenn die betroffenen Personen ihr Einverständnis dazu erklärt haben.

Formular bitte vollständig ausfüllen
Fahrradexkursionen
Es werden am 11.11.2019 ab 15:00 Uhr Fahrradexkursionen angeboten. Die Plätze sind begrenzt. Weitere Informationen unter „Organisatorisches“.
Leihräder werden nur für die Exkursionsteilnehmer für die Zeit der Exkursion zur Verfügung gestellt.
Veranstaltungsort
Stadthaus Wittenberg/ Exerzierhalle, Mauerstraße 18, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Deutschland
Veranstalter
Deutsches Institut für Urbanistik, Fahrradakademie, Lutherstadt Wittenberg, Landkreis Wittenberg, Land Sachsen-Anhalt, Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund
Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Simone Harms
Tel.: 030/39001-132
Fax.: 030/39001-241
E-Mail: harms@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Fahrradakademie
Zimmerstraße 13–15
10969 Berlin

E-Mail: fahrradakademie@difu.de
Internet: www.fahrradakademie.de

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldeschluss

Zielgruppen
Mit Fragen des Radverkehrs befasste Führungskräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Verwaltungen der Städte, Kreise und Gemeinden, aus Regional- und Landesbehörden.

Teilnahme
Die Teilnahme ist nur für die oben genannten Zielgruppen und nach vorheriger Anmeldung möglich (Anmeldeschluss 28.10.2019).

Veranstaltungsort
Empfang – 11. November 2019
Stadthaus Wittenberg, Mauerstraße 18, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Konferenz – 12. November 2019
Stadthaus Wittenberg, Mauerstraße 18 / Exerzierhalle, Lutherstraße 57, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Anfahrtsbeschreibung und Hotel
Es sind auf Anfrage Zimmerkontingente für Selbstbucher in verschiedenen Hotels reserviert. Nähere Informationen zu Hotels und Anfahrt erhalten Sie nach der Anmeldung.

Hinweise zu den Exkursionen am 11.11.2019:
Es werden zwei Exkursionsrouten angeboten.
Route Ost: Radverkehrsinfrastruktur in der Lutherstadt Wittenberg auf dem Prüfstand - Meilensteine, Defizite, Zukunftsprojekte
Route West: Radalltag trifft Industriekultur - Unterwegs durch Hafen, Werksiedlung und Wohnquartiere

Beginn: 15:00 Uhr am Stadthaus Wittenberg
Ende: ca. 16:30 Uhr am Stadthaus Wittenberg

Die Einteilung in die Gruppen erfolgt vor Ort. Es stehen nur für die Teilnehmenden der Exkursion und auch nur für die Zeit der Exkursion Leihräder zur Verfügung.
Darüber hinaus können Leihräder eigenständig und auf eigene Kosten in Wittenberg gebucht werden, zu empfehlen ist das Fahrradhaus Krahlisch https://www.fahrradhaus-kralisch.de (Öffnungszeiten 9-18 Uhr).

Die Lutherstadt Wittenberg bietet ein Sonderangebot für einen Kurzurlaub vom 9.11.-11.11.2019 an. Nähere Informationen erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Meta-Infos
Stand der Information 11. November 2019
Region Sachsen-Anhalt
NRVP-Handlungsfelder Kommunikation
Themenfelder Politik/Verwaltung, Veranstaltungen
Schlagworte Netzwerk, Tagung/Konferenz