Sie sind hier

Webinar

Radschnellwegebau – aktuelle Entwicklungen in Hessen am Beispiel der Radschnellverbindung Darmstadt-Frankfurt

Tastatur
© Doris Reichel
Art der Veranstaltung E-Learning
Ort Internet
Datum 19. Juli 2019
Status Noch freie Plätze

Webinar

Referent: Manfred Ockel, Stadt Kelsterbach

Manfred Ockel, Bürgermeister der Stadt Kelsterbach und Geschäftsführer des Regionalparkes Südwest - in dieser Funktion federführend bei der Umsetzung des ersten hessischen Radschnellweges - wird uns die Etappen zur Realisierung des Bauvorhabens vorstellen. Die hessischen Radschnellwege sollen die hohen Qualitätskriterien mit Mindestbreiten von 4 Metern, durchgängiger Trennung von Fuß- und Radverkehr etc. erfüllen. Planung, Kosten, Bau- und Qualitätsstandards, Meilensteine auf dem Weg der Umsetzung werden Bestandteil des praxisnahen Vortrags sein, ebenso wie das Novum des Einsatzes von Photovoltaik-Leuchten, die über einen Bewegungsradar gesteuert werden. Das erste knapp 4 km lange Teilstück des Radschnellwegs Frankfurt–Darmstadt, nämlich im Abschnitt zwischen Egelsbach-Bahnhof und Darmstadt-Wixhausen, wurde im Juni 2019 eröffnet.

Informationen zu den technischen Voraussetzungen zur Webinar-Teilnahme finden Sie hier.

Tag: 

19. Juli 2019

Tagespunkt: 

13:55 | Einlass in den Webinarraum

14:00 | Begrüßung und Einführung
Deutsches Institut für Urbanistik, Fahrradakademie

14:10 | Fachvortrag

14:50 | Q & A

15:00 | Ende der Veranstaltung

Webinar: Radschnellwegebau – aktuelle Entwicklungen in Hessen am Beispiel der Radschnellverbindung Darmstadt-Frankfurt (19.07.2019)

Teilnahmebedingungen: 

Informationen zum Datenschutz
Die Difu gGmbH verarbeitet Ihre bei der Anmeldung zu dieser Difu-Veranstaltung erhobenen Daten nur zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Dazu gehört auch, dass Sie bei der Anmeldung zu dem Webinar Ihren Namen, ggf. Ihre Institution und Ort zur Ermöglichung des Austauschs zwischen den Teilnehmenden angeben.

Zudem verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse, um Sie zur Teilnahme an der Evaluation des Webinars einzuladen. Ausschließlich zur Erfüllung einer Nachweispflicht gegenüber dem Mittelgeber für das der Veranstaltung ggfs. zugrundliegende, im öffentlichen Interesse liegende Projekt werden die Webinare aufgezeichnet. Dafür ist die Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Bst. e) DSGVO erforderlich.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister*innen. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie können unter den gesetzlichen Voraussetzungen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder die eingeschränkte Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, der Verarbeitung widersprechen oder Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen (per E-Mail an datenschutz@difu.de oder postalisch). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Bst. b) (Vertrag) und c) (steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) DS-GVO.

Sie haben zudem das Recht zur Beschwerde über diese Datenverarbeitung bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz. Bei Fragen können Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden: datenschutz@difu.de.

Formular bitte vollständig ausfüllen
Veranstaltungsort
Internet, Deutschland
Veranstalter
Fahrradakademie - Vernetzung, Fortbildung und Informationen für Kommunen
Ansprechpartner
Simone Harms
Tel.: 030/39001-132
 
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Fahrradakademie
Zimmerstraße 13–15
10969 Berlin

E-Mail: fahrradakademie@difu.de
Internet: www.fahrradakademie.de

 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt. Die Webinarunterlagen werden grundsätzlich nur an Teilnehmende ausgegeben.

Anmeldeschluss

Der Anmeldeschluss ist am Vortag des Webinars um 12:00.

Meta-Infos
Stand der Information 19. Juli 2019
Region Weltweit
NRVP-Handlungsfelder Kommunikation
Themenfelder Veranstaltungen
Schlagworte E-Learning