Sie sind hier

Webinar

Radschnellwege: Von der Machbarkeit zur Umsetzung am Beispiel des RS1

Tastatur
© Doris Reichel
Art der Veranstaltung E-Learning
Ort Internet
Datum 21. Mai 2019
Status Noch freie Plätze

Webinar

Maria T. Wagener, Referatsleiterin beim Regionalverband Ruhr (RVR), wird die bisherige Chronik zum Radschnellweg Ruhr vorstellen und dabei wichtige Etappen und Schritte auf dem Weg vom Vorhaben über Machbarkeitsuntersuchungen, einen bereits realisierten Teilabschnitt, aktuelle Arbeiten bis hin zum weiteren Ausblick erläutern.

Der 101 km lange RS1 verläuft künftig zwischen Duisburg und Hamm, verbindet dabei 10 Zentren und 4 Universitäten, und soll die hohen Qualitätskriterien eines Radschnellweges mit Mindestbreiten von 4 Metern, durchgängiger Trennung von Fuß- und Radverkehr etc. erfüllen. Kosten-Nutzen, Chancen und Mehrwerte und beteiligte Akteure werden Bestandteil des Vortrags sein, ebenso wie die länderspezifische Besonderheit in NRW, dass mit der Änderung des Straßen- und Wegegesetzes im Jahr 2016 Radschnellwege Landesstraßen gleichgestellt wurden und damit der Landesbetrieb Straßen NRW eine zentrale Rolle bei Radschnellwegen übernimmt. Den ersten Teilabschnitt zwischen Essen und Mühlheim kann man bereits seit Ende 2015 be- und erfahren.

Informationen zu den technischen Voraussetzungen zur Webinar-Teilnahme finden Sie hier.

Tag: 

21. Mai 2019

Tagespunkt: 

13:55 | Einlass in den Webinarraum

14:00 | Begrüßung und Einführung
Deutsches Institut für Urbanistik, Fahrradakademie

14:10 | Fachvortrag

14:50 | Q & A

15:00 | Ende der Veranstaltung

Anmeldeformular: Radschnellwege: Von der Machbarkeit zur Umsetzung am Beispiel des RS1 (21.05.2019)

Teilnahmebedingungen: 

Wir speichern und verwenden Ihre Anmeldedaten für unsere Veranstaltungsorganisation sowie für die Erstellung einer Teilnehmerliste, die nur den Teilnehmer/innen der Veranstaltung zur Ermöglichung eines weiteren Austauschs ausgehändigt wird und die Ihren Namen, ggf. Funktion im Unternehmen, den Unternehmensnamen und den Ort enthält.

Wir weisen darauf hin, dass im Rahmen einiger Fahrradakademie-Veranstaltungen Foto- und Filmaufnahmen gemacht und veröffentlicht werden. Diese Aufnahmen wird das Difu zur Öffentlichkeitsarbeit und Berichterstattung ausschließlich im Zusammenhang mit der Veranstaltung in Printmaterialien und/oder für den Onlineauftritt (Homepage) verwenden. Mit der Anmeldung zur Veranstaltung erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dazu. Ihre Einwilligung können Sie mit Wirkung für die Zukunft widerrufen mit einer E-Mail an [fahrradakademie@difu.de].

Der Anmeldeschluss ist am Vortag des Webinars um 12:00. Die Webinarunterlagen werden grundsätzlich nur an Teilnehmende ausgegeben.

Formular bitte vollständig ausfüllen
Veranstaltungsort
Internet, Deutschland
Veranstalter
Fahrradakademie - Vernetzung, Fortbildung und Informationen für Kommunen
Ansprechpartner
Simone Harms
Tel.: 030/39001-132
 
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Fahrradakademie
Zimmerstraße 13–15
10969 Berlin

E-Mail: fahrradakademie@difu.de
Internet: www.fahrradakademie.de

 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt. Die Webinarunterlagen werden grundsätzlich nur an Teilnehmende ausgegeben.

Anmeldeschluss

Der Anmeldeschluss ist am Vortag des Webinars um 12:00.

Meta-Infos
Stand der Information 21. Mai 2019
Region Weltweit
NRVP-Handlungsfelder Kommunikation
Themenfelder Veranstaltungen
Schlagworte E-Learning