Sie sind hier

Überholvorgang

6 Ergebnisse
Innensenator Andy Grote und der Verkehrssenator Anjes Tjarks vor dem Motiv der Verkehrssicherheitskampagne "Hamburg gibt Acht!" mit der zu einem Mindestüberholabstand von 1,5 m aufgerufen wird
Sicherheitskampagne für mehr Miteinander im Straßenverkehr
Um die Bedeutung des Mindestabstands noch stärker ins allgemeine Bewusstsein zu rufen, wird die Verkehrssicherheitskampagne "Hamburg gibt Acht!" im September 2020 mit einem neuen Motiv fortgesetzt. Das Motiv ist ab auf Bussen, Taxen, Lastenfahrrädern und Roadside Screens zu finden und soll auf...
2. September 2020 | Nachrichten > Hamburg
Verkehrssicherheitskampagne – Abstand zu Fahrrädern einhalten
Verkehrssicherheitskampagne in Niedersachsen
Mit Aufklebern an ihren Streifenwagen weist die niedersächsische Polizei auf die neue gesetzliche Regelung zum Seitenabstand beim Überholen von Fahrradfahrenden hin. Seit dem 28. April 2020 ist die StVO-Novelle in Kraft. Seitdem müssen Radfahrende innerorts mit mindestens 1,5 Meter und außerorts...
19. Mai 2020 | Nachrichten > Niedersachsen
Crossmedia-Projekt Radmesser
Tagesspiegel Crossmedia-Projekt "Radmesser"
Die Datenauswertung des Crossmedia-Projekts Tagesspiegel "Radmesser", die den Überholabstand zwischen Autos und Fahrradfahrern auf Berliner Straßen ermittelt, kommt zu dem Ergebnis, dass bei insgesamt 16.700 gemessenen Überholvorgängen Fahrradfahrer in 9.402 Fällen mit weniger als 1,50 Meter...
2. Dezember 2018 | Nachrichten > Berlin
Crossmedia-Projekt Radmesser
Wie nah kommen sich Auto- und Fahrradfahrer?
Wie nah kommen sich Auto- und Fahrradfahrer im Berliner Stadtverkehr? Um dies herauszufinden, hat der Tagesspiegel gemeinsam mit Physikern, Experten für Künstliche Intelligenz und Designern einen Sensor entwickelt, mit dem der Überholabstand zwischen den Verkehrsteilnehmern gemessen werden kann.
21. August 2018 | Nachrichten > Berlin
Fahrradanhänger erfordern von Autofahrenden ein angepasstes Überholverhalten
Mehr Sicherheit für einen besseren Fahrradalltag
Der Überholvorgang zwischen Auto- und Radfahrenden wird auf Sicherheitsempfinden und Verkehrsfluss untersucht. Auf Grundlage einer breit angelegten Erhebung werden Empfehlungen für die Radverkehrsinfrastruktur entwickelt und risikosenkende Verkehrsverhaltensweisen aufgezeigt.

27. September 2017 | Praxisbeispiel > Deutschland
Querungsstelle
BASt-Bericht

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ermittelte das Gefährdungspotenzial für Radfahrende im Mischverkehr mit und ohne Schutzstreifen. Demnach führen Schutzstreifen - im Vergleich zum Mischverkehr ohne Schutzstreifen - zu einer erhöhten Akzeptanz der Fahrbahnnutzung.

3. Oktober 2015 | Nachrichten > Deutschland
Überholvorgang abonnieren