Sie sind hier

Klima

31 Ergebnisse
Bremen: Überseestadt - Europahafen Pedelec-Fahrer
Verkehrsministerkonferenz (VMK)
Bremens Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Dr. Maike Schaefer, ist am 15. Oktober 2020 turnusgemäß zur neuen Vorsitzenden der Verkehrsministerkonferenz (VMK) für die Vorsitzperiode 2021 und 2022 gewählt worden. Damit übernimmt erstmals eine Ministerin/...
16. Oktober 2020 | Nachrichten > Deutschland, Bremen
Projekt "Mobilitätsmanagement" des Regionalverbandes Großraum Braunschweig
Informations- und Aktionskampagne zu CO2-armen Mobilitätsoptionen

Durch eine umfangreiche Informations- und Aktionskampagne sollen die verschiedenen Optionen für Wegeketten deutlich gemacht werden, so dass jeder einzelne seine Mobilität CO2-ärmer gestalten kann. Das Projekt wird von der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (...

10. September 2020 | Nachrichten > Niedersachsen
EEA-report 'The first and last mile — the key to sustainable urban transport'
Bericht der Europäischen Umweltagentur
Die zunehmende Nutzung von E-Rollern oder Mitfahrdiensten verändert die Fortbewegung in städtischen Zentren. Doch laut einem Bericht der Europäischen Umweltagentur stellen Fuß- und Radverkehr sowie der Öffentliche Verkehr nach wie vor der beste Art der nachhaltigen städtschen Mobilität dar.
12. Februar 2020 | Nachrichten > Europa / EU
Logo des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC e.V.
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) zeigt sich zufrieden
Am 16. Oktober 2019 hat das Bundeskabinett das Klimapaket verabschiedet, mit dem die deutschen Klimaschutzziele erreicht werden sollen. Die Kritik daran ist groß, aber der Radverkehr profitiert deutlich von den Beschlüssen, freut sich der Fahrrad-Club.
23. Oktober 2019 | Nachrichten > Deutschland
Gruppenfoto bei der Verkehrsministerkonferenz in Frankfurt am Main
Verkehrsministerkonferenz (VMK)
Während der zweitägigen Konferenz vom 9./10. Oktober 2019 fassten die Ministerinnen und Minister der 16 Bundesländer Beschlüsse, unter anderem zu Mobilität und Klimaschutz, Tempo 30, zur Verkehrssicherheit sowie zum Rad- und Fußverkehr.
18. Oktober 2019 | Nachrichten > Deutschland
BMVI-Klimaschutz-Maßnahmen + 900 Millionen Euro den Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur
BMVI zum Klimaschutzprogramm 2030
Das Bundeskabinett hat zusätzliche Haushaltsmittel im Einzelplan 12 und im Energie- und Klimafond (EKF) der Bundesregierung in Höhe von rund 54 Milliarden Euro bereitgestellt. Rund 6 Milliarden Euro stehen dem BMVI bis 2023 zusätzlich für die Klimaziele im Verkehrsbereich zur Verfügung, davon 900...
7. Oktober 2019 | Nachrichten > Deutschland
Klimaschutzprogramm 2030: "Der große Gewinner ist das Rad"
Eckpunkte nach dem Klimakabinett

Laut dem am 20. September 2019 veröffentlichten Eckpunktepapier des Klimakabinetts der Bundesregierung ist im Sektor Verkehr einer der großen Gewinner das Fahrrad. Unter anderem soll durch zwei Sonderprogramme "Stadt" und "Land" die Chancengleichheit für den Radverkehr gewährt werden.

20. September 2019 | Nachrichten > Deutschland
Kampagnenmotiv des Bündnisses #aussteigen
Bündnis #aussteigen
Unter dem Motto "Raus aus dem Verbrennungsmotor – Verkehrswende jetzt!" haben mehr als 25.000 Menschen mit einer Fahrrad-Sternfahrt und Demonstration in Frankfurt protestiert. Vor den Toren der Internationalen Automobilausstellung (IAA) forderten die Demonstrierenden eine Verkehrswende, die die...
14. September 2019 | Nachrichten > Deutschland, Hessen
Logo Radaktiv
Öffentlichkeitskampagne zum Radfahren

"Meerbusch RADAKTIV" ist eine Öffentlichkeitskampagne mit dem Ziel, den innerstädtischen Radverkehrsanteil zu erhöhen. Die Kampagne umfasst eine Vielzahl von Aktionen, Informations- und Kommunikationsmaßnahmen und soll durch strategisches Vorgehen mittelfristig über mindestens 2 Jahre Bestand...

21. Februar 2019 | Praxisbeispiel > Nordrhein-Westfalen
Unterwegs ohne eigenes Auto? Senator Jens Kerstan zeigt Alternativen.
Gemeinsame Aktion der Umweltbehörde und des Abendblatts
Für drei Monate auf das eigene Auto verzichten und dafür alle Möglichkeiten prüfen, die es gibt, um in Hamburg herumzukommen – das ist 'Steig um', die neue Aktion der Behörde für Umwelt und Energie und des Abendblatts. Fünf Testpersonen bekommen dafür 400 Euro monatlich.
20. Januar 2019 | Nachrichten > Hamburg

Seiten

Klima abonnieren