Sie sind hier

Empfehlungen für Radverkehrsanlagen

6 Ergebnisse
Die Schottenstraße in Konstanz
Empfehlungen für die Gestaltung von Fahrradstraßen

Seit Sommer 2018 besitzt Konstanz eine aus Fahrradstraßen bestehende Radachse, die die nördlich des Rheins gelegenen Stadtteile über die Fuß- und Radbrücke am Rhein mit der Altstadt und dem Stadtteil Paradies verbindet. Die Vorfahrtsregelungen und das Markierungskonzept der Stadt überzeugen.

16. Dezember 2019 | Praxisbeispiel > Baden-Württemberg
Die Fahrradstraße "Im Haferfeld" in Essen
Empfehlungen für die Gestaltung von Fahrradstraßen

Die Stadt Essen zählt zu den Städten mit den meisten Fahrradstraßen in Deutschland. Dabei setzte die finanzschwache Kommune bisher auf eine minimale Ausgestaltung von Fahrradstraßen. Dies soll sich nun im Rahmen des "Sofortprogramms Saubere Luft" des Bundes ändern.

12. Dezember 2019 | Praxisbeispiel > Nordrhein-Westfalen
Radfahrer bei einer Critical Mass
Kolloquium "Besser geschützt auf dem Sattel"
Die Zahl der Radfahrenden, die jedes Jahr im Straßenverkehr ums Leben kommen, ist seit 2010 kaum gesunken. Deshalb fordert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in einem umfassenden Beschluss, die Radverkehssicherheit zu erhöhen. Dazu gehören unter anderem verständliche Spurführungen, bessere...
6. Dezember 2018 | Nachrichten > Deutschland
FGSV-Publikation "Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA)"
ERA 2010

Die ERA 2010 bilden die Grundlage für die Planung, den Entwurf und den Betrieb von Radverkehrsanlagen und gelten für den Neubau und die wesentliche Änderung von Straßen. Sie gelten für Radverkehrsverbindungen der Verbindungsfunktionsstufen II bis V gemäß RIN innerhalb und außerhalb bebauter...

27. September 2016 | Nachrichten > Baden-Württemberg
Richtlinien zur Förderung der Nahmobilität in den Städten, Gemeinden und Kreisen des Landes Nordrhein-Westfalen (Förderrichtlinien Nahmobiliätät FÖRi-Nah)
Nordrhein-Westfalen
Mit der FöRi-Nah will das Land Investitionen und Planungen, Service, Kommunikation und Information zur Verbesserung der Nahmobilität in den Gemeinden unterstützen. Erstmalig in Deutschland wird damit ein Fördergerüst geschaffen, das Fuß- und Radverkehr als dritte Säule der Mobilität in den Fokus...
9. Dezember 2014 | Nachrichten > Nordrhein-Westfalen
Zielkonzept für die zukünftige Radinfrastruktur in Köln
Systematische Planung des städtischen Radverkehrsnetzes
Seit 2011 verfügt die Stadt Köln über ein so genanntes Zielkonzept, in dem für das gesamte städtische Netz die idealen Führungsformen gemäß den Kriterien der ERA bestimmt sind und kartographisch dargestellt werden.
31. Oktober 2013 | Praxisbeispiel > Nordrhein-Westfalen
Empfehlungen für Radverkehrsanlagen abonnieren