Sie sind hier

Beobachtung

21 Ergebnisse
Einfahrt zur Fahrradstraße Uferstraße (Errichtung 2017)
Empfehlungen für die Gestaltung von Fahrradstraßen

In Hamburg spielen Fahrradstraßen insbesondere auf den Velo- und bezirklichen Fahrradrouten sowie auf den "Alster Fahrradachsen" eine Rolle. Eine Besonderheit ist der aktuelle Standard für Fahrradstraßen, der bei Neueinrichtungen in der Regel auch mit baulichen Maßnahmen einhergeht, z.B....

8. August 2019 | Praxisbeispiel > Hamburg
Öffnung von Fußgängerzonen für den Radverkehr
Radverkehr in Fußgängerzonen
Das Projekt zielte auf die Entspannung des Konfliktfelds zwischen zu Fuß Gehenden und Radfahrenden bei der gemeinsamen Nutzung von innerstädtischen Fußgängerzonen. Dabei stand die Entwicklung einer modellhaften und kostengünstigen Image-Kampagne im Vordergrund.
7. August 2019 | Praxisbeispiel > Deutschland
An einer Uferbefestigung abgestellte Fahrräder
Probeweise Öffnung für den Fuß- und Radverkehr

Das nördliche Mainufer – Mainkai, Untermainkai – wird zwischen der Untermainbrücke und der Alten Brücke probeweise für ein Jahr für den Kfz-Verkehr gesperrt. Im kommenden Jahr wird dann Bilanz gezogen und entschieden, ob die temporäre Öffnung der Mainuferstraße für Radfahrer und Fußgänger...

27. Juli 2019 | Nachrichten > Hessen
Unterwegs ohne eigenes Auto? Senator Jens Kerstan zeigt Alternativen.
Gemeinsame Aktion der Umweltbehörde und des Abendblatts
Für drei Monate auf das eigene Auto verzichten und dafür alle Möglichkeiten prüfen, die es gibt, um in Hamburg herumzukommen – das ist 'Steig um', die neue Aktion der Behörde für Umwelt und Energie und des Abendblatts. Fünf Testpersonen bekommen dafür 400 Euro monatlich.
20. Januar 2019 | Nachrichten > Hamburg
Radverkehrsanlage in Kopenhagen
Beobachtung ausgebauter Radschnellverbindungen in Kopenhagen
Investitionen in Radrouten führen zu einer höheren Zufriedenheit unter aktiven Radfahrerinnen und Radfahrern. Neben kurzfristig nachgewiesenen Verlagerungseffekten - weg von den schlechten Radwegen, hin zu den optimierten Verbindungen - könnten langfristig vermehrt neue Radfahrende hinzukommen.
10. Oktober 2017 | Nachrichten > Dänemark
Fahrradanhänger erfordern von Autofahrenden ein angepasstes Überholverhalten
Mehr Sicherheit für einen besseren Fahrradalltag
Der Überholvorgang zwischen Auto- und Radfahrenden wird auf Sicherheitsempfinden und Verkehrsfluss untersucht. Auf Grundlage einer breit angelegten Erhebung werden Empfehlungen für die Radverkehrsinfrastruktur entwickelt und risikosenkende Verkehrsverhaltensweisen aufgezeigt.

27. September 2017 | Praxisbeispiel > Deutschland
Broschüre „Nationaler Radverkehrsplan 2020“
Schnell zum Ziel auf dem Radweg von morgen
Es werden die Potentiale von Radschnellwegen hinsichtlich der Steigerung der Attraktivität, Sicherheit und Effizienz des Radverkehrs untersucht. Ein bestehender Fahrradsimulator wird erweitert und am Beispiel von Pilotrouten in München werden mit diesem die notwendigen Studien durchgeführt.
12. September 2017 | Praxisbeispiel > Bayern
Broschüre „Nationaler Radverkehrsplan 2020“
Steuerung des Radverkehrs

RadOnTime adressiert eine Steigerung der Attraktivität und Effizienz des Radverkehrs an signalisierten Knotenpunkten bei Gewährleistung der Sicherheit. Die sicherheitsbezogenen und verkehrlichen Wirkungen von Restzeitanzeigen werden im realen Verkehr und mithilfe eines Fahrradsimulators...

12. September 2017 | Praxisbeispiel > Deutschland
Titelblatt der Studie Safety in Numbers - uncovering the mechanisms of interplay in urban transport
Studie zum Safety-in-Numbers-Effekt

Die Gefahr, dass ein Radfahrer mit einem Auto kollidiert, ist in den Jahreszeiten am höchsten, in denen nur wenige Radfahrer auf den Straßen unterwegs sind. Das zeigt eine im Mai 2016 veröffentlichte Studie des Norwegischen Instituts für Verkehrswirtschaft zum sogenannten Safety-in-Numbers-...

20. Juni 2016 | Nachrichten > Dänemark, Norwegen, Schweden
Broschüre „Nationaler Radverkehrsplan 2020“
Leistungsfähigkeit von Radverkehrsanlagen in Großstädten

In Leipzig, Frankfurt am Main, Hannover und Oldenburg werden mittels Verkehrsbeobachtungen, Verkehrssimulationen und der Umsetzung von Pilotmaßnahmen Erkenntnisse zur Verbesserung der Radverkehrsqualität an Knotenpunkten gewonnen.

26. Februar 2016 | Praxisbeispiel > Deutschland

Seiten

Beobachtung abonnieren