Sie sind hier

Befragung

66 Ergebnisse
Fußgänger
Umfrage des TÜV-Verbands
Laut Umfrage verzichten immerhin 13 Prozent aller Befragten bewusst auf ein eigenes Auto, um ihre Mobilität nachhaltig und klimafreundlich zu gestalten. Große Unterschiede gibt es hier zwischen Stadt und Land: In Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohnern verzichten 21 Prozent auf einen privaten...
22. Juni 2021 | Nachrichten > Deutschland
Rautenmuster Freistaat Bayern
Befragung zur Mobilität nach Corona im Freistaat
Gewinner der veränderten Mobilität in Zeiten von Corona in Bayern sind das Zufußgehen und der Radverkehr, besonders bei jüngeren Menschen und Bewohnern von Großstädten. Etwa ein Fünftel der Befragten wollen auch in Zukunft häufiger zu Fuß unterwegs sein und mehr mit dem Fahrrad fahren. Das ergab...
8. Juni 2021 | Nachrichten > Bayern
So sicher fühlen sich ADAC Mitglieder als Fahrradfahrer bei hohem Verkehrsaufkommen auf…
Umfrage unter ADAC-Mitgliedern
In einer Mitglieder-Umfrage hat der ADAC ermittelt, dass Radfahrende sich vor allem dort sicher fühlen, wo Radwege baulich von der Fahrbahn abgegrenzt sind. Die Trennung kann in Form eines Bordsteins zwischen Radweg und Fahrbahn oder durch Barrieren zwischen Fahrbahn und Radfahrstreifen erreicht...
11. Mai 2021 | Nachrichten > Deutschland
EU-Projekt LUCIA zu nachhaltiger Stadtbeleuchtung
Online-Befragung im Rahmen des EU-Projektes LUCIA zu nachhaltiger Stadtbeleuchtung
Für wie notwendig halten Sie öffentliche Beleuchtung inner- und außerorts? Das EU-Projekt LUCIA befasst sich mit dem Thema "Straßenbeleuchtung" für Zufußgehende und Radfahrende. Bis zum 18.04.21 läuft eine Befragung für Radfahrende, die "Erfahrungen mit Straßenlaternen und -beleuchtung auf...
18. März 2021 | Nachrichten > Deutschland, Hamburg
Monitor "Mobil in der Stadt" - Zufriedenheitsstudie zur persönlichen Mobilität in 29 mittelgroßen Städten
Zufriedenheitsstudie zur persönlichen Mobilität in 29 mittelgroßen Städten
Der ADAC hat die Zufriedenheit mit der Mobilität von Einwohner*innen und Einpendelnden in mittelgroßen Städten untersuchen lassen. Erhoben wurde die Zufriedenheit mit den Fortbewegungsarten PKW, ÖPNV, Fahrrad- und Fußverkehr. In Münster sind Autofahrende sowie Rad- und Zu-Fuß-Gehende zufriedener...
30. Januar 2021 | Nachrichten > Deutschland
Planspiel sammelt Rückmeldungen der Menschen in Hamburg zur Mobilität
Onlinespiel "Denk Deine Mobilität"

Mit einem festgelegten Budget können die Spielenden beispielsweise den ÖPNV stark massiv ausbauen, intelligente Verkehrsleitsysteme entwickeln oder neue Fahrradstraßen bauen. Je nach Zusammenstellung ihrer Maßnahmen lenken sie die Entwicklung der Mobilität dabei in eine bestimmte Richtung.

19. Januar 2021 | Nachrichten > Hamburg
Fahrradstraße mit Multifunktionsstreifen
Verkehrsfläche neu verteilt

Für die Einrichtung einer Fahrradstraße und das Freiräumen von Gehwegen wurden am Kölner Friesenwall erstmals 50 Stellplätze umgewandelt. Mit 13 gezielten Teilmaßnahmen konnte ein innovativer Multifunktionsstreifen geschaffen werden, sodass mehr Raum für den Fuß- und Radverkehr zur Verfügung...

2. November 2020 | Praxisbeispiel > Nordrhein-Westfalen
Ausdruck einer statistischen Darstellung
Regionale Stichprobenerhöhungen und Fragebogenerweiterungen
2021 gibt es (wie auch schon 2017 und 2019) die Möglichkeit, die Anzahl der Interviews für den Fahrradmonitor in Bundesländern, Regionen oder Kommunen gezielt zu erhöhen, um repräsentative Umfrageergebnisse für diese Regionen zu generieren und diese anschließend mit dem Bundesdurchschnitt zu...
12. Oktober 2020 | Nachrichten > Deutschland
Bekanntgabe der Zahl der Unterschriften auf der RADKOMM
25% Radverkehrsanteil in NRW bis 2025
Mit dem Projekt "Aufbruch Fahrrad" soll NRW in Aufbruchsstimmung versetzt werden und das zivilgesellschaftliche Netzwerk für Fahrradmobilität stärken. Ziel ist es, den Anteil des Radverkehrs in NRW von 8% auf 25% bis 2025 zu steigern. Ein Mittel dafür ist, dass NRW ein Fahrradgesetz bekommt.
16. Juli 2020 | Praxisbeispiel > Nordrhein-Westfalen
Legende zum Modal Split in einer Veröffentlichung
Städte und Dörfer sollen fahrradfreundlicher werden
2019 wurden die Baden-Württemberger wiederholt zur Verkehrspolitik befragt. 86 Prozent der Menschen halten es für angebracht, aus Klimaschutzgründen mehr Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen. 84 Prozent wünschen sich, dass die Ordnungsbehörden konsequenter gegen das Parken auf Gehwegen...
2. Februar 2020 | Nachrichten > Baden-Württemberg

Seiten

Befragung abonnieren