Sie sind hier

Bauprogramm

17 Ergebnisse
Hamburg Flagge
Radverkehr in Hamburg
Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation des Landes Hamburg hat die Aktivitäten in den Handlungsfeldern Infrastruktur, Service und Kommunikation vorgestellt. Im Mittelpunkt der Aktivitäten 2019 stehen der weitere Veloroutenausbau, der Neustart des Fahrradverleihsystems StadtRAD, die...
7. Januar 2019 | Nachrichten > Hamburg
André Vater, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung, Sabine Schöbel, Hausleiterin des Stiftungsdorfs Ellener und Hof, und Joachim Lohse, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, auf der Baustelle Ellener Hof
1,9 Millionen Euro für Mobilität und Klimaschutz
Im Ellener Feld und in Blockdiek wird ein neues Fahrradquartier entstehen, dank der Fördermittel aus dem Bundeswettbewerb "Klimaschutz durch Radverkehr" der Nationalen Klimaschutzinitiative (BMU). Herzstück des Vorhabens ist das sozial-ökologisch ausgerichtete Stiftungsdorf Ellener Hof. Für das...
1. August 2018 | Nachrichten > Bremen
Radschnellweg in Breda, Niederlande
100 Millionen Euro für den niederländischen Radverkehr

Um die Fahrradnutzung im niederländischen Pendlerverkehr noch in dieser Legislaturperiode zu beschleunigen, wird das Verkehrsministerium, besonders in der wachsenden Region um Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht, den Ausbau von Abstellflächen an Bahnhöfen, die Ertüchtigung von Radrouten...

24. Juni 2018 | Nachrichten > Niederlande
Sachsen-Symbol
453 Kilometer Radwege in Planung und Bau
Zurzeit befinden sich an Bundes- und Staatsstraßen rund 453 Kilometer Radwege in Planung und Bau. Insgesamt hat das SMWA damit in der laufenden Legislaturperiode ein Planungs- und Bauvolumen für den Radwegebau von ca. 300 Millionen Euro beauftragt. Der Fördersatz für Kommunen wurde auf 90 Prozent...
1. Juni 2018 | Nachrichten > Sachsen
Sachsen-Symbol
Sächsisches Verkehrsministerium will 2018 kräftig in die Pedale treten
Landesverkehrsminister Dulig: "Es ist unser erklärtes Ziel, den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr landesweit nennenswert zu erhöhen und dazu das Netz für den Alltags- und touristischen Radverkehr weiter auszubauen." Eine Potenzialanalyse für Radschnellverbindungen wurde auf den Weg gebracht.
16. Dezember 2017 | Nachrichten > Sachsen
Stadt und Hochschule-Bremen planen gemeinsam Deutschlands erstes Radquartier in der Alten Neustadt
2,4 Millionen Euro für Mobilität und Klimaschutz

Gefördert durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums werden mit zahlreichen Maßnahmen die Verkehrswege für den Radverkehr verbessert, mehr Stellplätze für Fahrräder geschaffen, Ladestationen für E-Bikes und Leihradstationen eingerichtet und das Quartier insgesamt...

23. November 2017 | Nachrichten > Bremen
Large Two Forms / Ehemaliges Bundeskanzleramt in Bonn
Projektgruppe Radverkehr

Zu den Maßnahmen, bei denen das Halbzeitziel im Jahr 2016 erreicht werden kann, zählt im Bereich Infrastruktur die Einrichtung von Fahrradstraßen im gesamten Bonner Stadtgebiet. In den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Service hat die Projektgruppe Radverkehr alle selbst...

6. September 2016 | Nachrichten > Nordrhein-Westfalen
Radverkehrsnetz Baden-Württemberg: Zentrale Orte und Netzkorridore
RadNETZ Baden-Württemberg
Baden-Württemberg forciert den Ausbau des RadNETZ. Damit es noch zügiger umgesetzt werden kann, unterstützt das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur die Kommunen mit einem Sonderförderprogramm "Querungen im RadNETZ Baden-Württemberg". Ziel des Sonderprogramms: Möglichst große RadNETZ-...
30. August 2015 | Nachrichten > Baden-Württemberg
Straßenbegleitender Radweg
Radwegebau als stetiger Prozess
Entlang von Bundesstraßen sind in MV für Radwege weit über 65 Mio. Euro im Bau oder in Planung, an Landesstraßen summieren sich die Vorhaben auf über 35 Mio. Euro. Diese Summen stehen jedoch nicht sofort zur Verfügung. Auch der notwendige Grunderwerb bereitet zunehmende Schwierigkeiten.
10. August 2015 | Nachrichten > Mecklenburg-Vorpommern
Usedomer Bäderbahn. Bahnhof Zinnowitz. Zug nach Ahlbeck Grenze.
Barrierefreiheit
Der Bund stellt 50 Millionen Euro zur Verfügung, um kleine Stationen (mit weniger als 1000 Ein- und Aussteigern pro Tag) barrierefrei zu machen. Die Bundesländer werden gebeten, bis Herbst 2015 geeignete Projekte zu nennen.
1. August 2015 | Nachrichten > Deutschland

Seiten

Bauprogramm abonnieren