Sie sind hier

Straßenraum

25 Ergebnisse
Aménagements cyclables provisoires : tester pour aménager durablement
Fahrradnutzung soll nach Corona-Ausgangsbeschränkungen steigen
Die französische Regierung hält es für wünschenswert, dass viele Franzosen das Fahrrad als Transportmittel für ihre täglichen Fahrten wählen. Das Cerema-Institut hat einen Express-Praxis-Leitfaden für Gemeinden entwickelt, die den Radverkehr fördern und temporäre Radverkehrsanlagen testen möchten.
6. Mai 2020 | Nachrichten > Frankreich
Schaffung temporärer Radverkehrsanlagen in Frankreich (Skizze)
Cerema-Prinzip-Skizzen für Corona-Krise
Die Corona-Eindämmungsmaßnahmen in Frankreich haben zu einem starken Rückgang des motorisierten Individualverkehrs geführt. Der freigewordene Raum bietet Möglichkeiten für temporäre Radverkehrsanlagen. Das französische Cerema-Institut hat nun verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt.
15. April 2020 | Nachrichten > Frankreich
Quartiersmobilität gestalten - Verkehrsbelastungen reduzieren und Flächen gewinnen
Neue Broschüre des Umweltbundesamtes
Der UBA-Leitfaden greift Instrumente der flächenhaften Verkehrsberuhigung der 1980er Jahre auf und verknüpft sie mit den Praxiserfahrungen aktueller, kommunaler Straßenraumgestaltungen. Die zahlreichen Beispiele und Umsetzungsempfehlungen richten sich an Interessierte aus Politik, Verwaltung,...
27. März 2020 | Nachrichten > Deutschland
Radfahrer in Kopenhagen
EU-Richtlinie zum Sicherheitsmanagement für die Straßeninfrastruktur veröffentlicht
Die überarbeitete RISM-Richtlinie wurde im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Die umgesetzten Änderungen werden die Planung, die Gestaltung und den Betrieb von Straßen in der gesamten Europäischen Union, auch aus Sicht der Radfahrenden, verbessern. Die EU-Mitgliedstaaten haben nun...
17. Dezember 2019 | Nachrichten > Europa / EU
Logo des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC e.V.
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC)
Schon lange fordert der ADFC neue Konzepte für fahrradfreundliche Kreuzungen. Deshalb veranstaltete der Bundesverband am 26. September 2019 eine Fachtagung zum Thema "Sichere Kreuzungen für den Radverkehr". Der Abschlussbericht, die Videomitschnitte und die gehalten Vorträge liegen nun vor.
6. Oktober 2019 | Nachrichten > Deutschland, Berlin
Cover der Broschüre: "Don't Give Up at the Intersection"
Gute Radwege brauchen sicherere Kreuzungen

In den letzten Jahren haben Städte in ganz Nordamerika viele Kilometer geschüzter Radwege errichtet. Die Entwurfsstrategien für sichere Kreuzungen blieben bisher jedoch hinter dem streckenhaften Radwegebau zurück, obwohl Knotenpunkte die Orte sind, an denen die meisten Konflikte zwischen Kfz und...

14. Juni 2019 | Nachrichten > USA
Theodor-Heuss-Ring in Richtung Ebertplatz nach dem Umbau 2018
Sichere Mobilität für Fußgänger- und Radfahrer/innen bei mehr Aufenthaltsqualität auf den Kölner Ringen

#RingFrei setzt sich gemeinsam mit Fahrradfahrenden und -verbänden sowie dem Einzelhandel an den Kölner Ringen für die Umsetzung eines 10-Punkte-Plans ein. Weitgehend wurde dort Tempo 30 sowie teilweise die geforderte exklusive Radspur auf der bisherigen rechten Autospur realisiert.

22. Mai 2019 | Praxisbeispiel > Nordrhein-Westfalen
Radfahrer in Kopenhagen
EU-Parlament votiert für Ausweitung der Qualitätsanforderungen
Im April 2019 wurde die Überarbeitung der Richtlinie 2008/96/EG über das Sicherheitsmanagement für Straßenverkehrsinfrastrukturen vom Plenum des Europäischen Parlaments offiziell angenommen. Die legislative Entschließung enthält viele wichtige Verbesserungen, für die sich der Europäische...
16. Mai 2019 | Nachrichten > Europa / EU
Übersicht Gesamtplan
Deutschlands erstes Fahrradquartier in Bremen

Das "Fahrradmodellquartier" sorgt für ein sicheres, komfortables und konfliktarmes Miteinander im Straßenverkehr. Im gesamten Quartier soll der Radverkehr die vorherrschende Verkehrsart werden. Hierzu dient ein breites Bündel an sich ergänzenden Maßnahmen.

8. Januar 2019 | Praxisbeispiel > Bremen
Hamburg Flagge
"ReStra" + "Velorouten in Hamburg - Grundlagen und Leitlinien"
Seit 11/2017 sind die 'Hamburger Regelwerke für Planung und Entwurf von Stadtstraßen' (ReStra) verbindlich anzuwenden (in Verbindung mit den über sie eingeführten Regelwerken der FGSV). Ergänzend ist das Werk "Velorouten in Hamburg - Grundlagen und Leitlinien" zu berücksichtigen.
26. November 2017 | Nachrichten > Hamburg

Seiten

Straßenraum abonnieren