Sie sind hier

Fahrbahnmarkierung

10 Ergebnisse
Theodor-Heuss-Ring in Richtung Ebertplatz nach dem Umbau 2018
Sichere Mobilität für Fußgänger- und Radfahrer/innen bei mehr Aufenthaltsqualität auf den Kölner Ringen

#RingFrei setzt sich gemeinsam mit Fahrradfahrenden und -verbänden sowie dem Einzelhandel an den Kölner Ringen für die Umsetzung eines 10-Punkte-Plans ein. Weitgehend wurde dort Tempo 30 sowie teilweise die geforderte exklusive Radspur auf der bisherigen rechten Autospur realisiert.

22. Mai 2019 | Praxisbeispiel > Nordrhein-Westfalen
Kernfahrbahn außerorts mit Schutzstreifen für den Radverkehr
Frankreich
Innerörtliche und außerörtliche Straßen mit neu eingerichteten Kernfahrbahnen wurden in Bezug auf die Sicherheit und den Komfort der Verkehrsteilnehmer untersucht.
2. September 2018 | Nachrichten > Frankreich
Ein Fahrrad fährt über ein Fahrradpiktogramm auf dem Asphalt
Radfahren bei beengten Verhältnissen
Im Projekt „Rad-Piktogramme“ werden Strecken mit Fahrradpiktogrammen und Hinweisschildern zum Mischverkehr im Hinblick auf die Wahrnehmung, das Fahrverhalten und die Verkehrssicherheit untersucht, um die Rahmenbedingungen zu ermitteln, unter denen diese Maßnahmen sinnvoll sind.
31. Oktober 2016 | Praxisbeispiel > Deutschland
Schutzstreifengrafik zur Illustration der Vorher-Nachher-Unterschiede
Für ein besseres Miteinander an neuen Schutzstreifen
Offenburg setzt vermehrt Radschutzstreifen ein, die von einigen Verkehrsteilnehmern kritisch gesehen werden. Mittels zielgruppenspezifischer Kommunikation sollen Verkehrsteilnehmer im Umfeld der neuen Radschutzstreifen angesprochen und in die Informationsarbeit eingebunden werden.
12. September 2016 | Praxisbeispiel > Baden-Württemberg
Radfahrstreifen in Mittellage in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Verkehrssicherheitsuntersuchung
Unfälle mit rechtsabbiegenden Kraftfahrzeugen und Radfahrenden sind von besonderer Brisanz. Für den zu untersuchenden Lösungsansatz des Radfahrstreifens in Mittellage (RiM) und dessen Sicherheitswirkung gibt es bisher noch keine Untersuchungen. Im Rahmen des Projekts werden konkrete Empfehlungen...
30. Juni 2015 | Praxisbeispiel > Berlin
Ausreichender Sicherheitsabstand zum parkenden Fahrzeug (östlicher Straßenabschnitt)
Schutz der Radfahrer im Straßenraum
In einer Soester Einbahnstraße fuhren die Radler sehr dicht an den parkenden Autos vorbei, um fahrende Pkw überholen zu lassen.Die Stadt Soest entschied sich, einen Radfahrstreifen in der Fahrbahnmitte einzurichten.
31. Juli 2013 | Praxisbeispiel > Nordrhein-Westfalen
Landkreis Northeim – K 424
Schutzstreifen außerorts
Es wird erprobt und evaluiert, inwiefern Schutzstreifen außerorts sinnvoll sind und den Fahrradverkehr stärken können. Dazu wurden insgesamt 15 Untersuchungsstrecken aus fünf Bundesländern und sieben verschiedenen Gebietskörperschaften (Landkreis Ludwigslust-Parchim, LK Grafschaft Bentheim, LK...
15. Juli 2013 | Praxisbeispiel > Deutschland
Fahrradpiktogramm auf dem Asphalt
Visueller Charakter des Straßendesigns

Eine Untersuchung der niederländischen Universität Groningen zeigt, dass kontrastreiche Straßenmarkierungen und weiße Bordsteinkanten, älteren und sehbehinderten Radfahrern bei der Orientierung helfen.

11. April 2012 | Nachrichten > Niederlande
Sicht aus der Heßheimer Straße in Richtung Unterführung
Innovative Führung im Kreuzungsbereich
Am "natürlichen Verkehrsverhalten" der Radfahrer orientierte Lösung, die auf Verständnis bei den Verkehrsteilnehmern stößt.
15. November 2009 | Praxisbeispiel > Rheinland-Pfalz
Ulmenstraße in Rostock nach der Umgestaltung mit Angebotsstreifen
Modellprojekt des Umweltbundesamtes
Kostengünstige Neugestaltung einer innerörtlichen Hauptverkehrsstraße zur Reduktion der Fahrgeschwindigkeiten
26. April 2005 | Praxisbeispiel > Mecklenburg-Vorpommern
Fahrbahnmarkierung abonnieren