Sie sind hier

Studie

215 Ergebnisse
Getrennter Rad- und Gehweg
Erhebung im Auftrag des Umweltbundesamtes
Die Erhebung im Auftrag des UBA kam zu dem Ergebnis, dass eine positive Wahrnehmung des Zufußgehens und Radfahrens, fußläufige Erreichbarkeiten, städtebauliche Dichte, das Umweltbewusstsein, eine hohe formale Bildung und der Zugang zum Internet im öffentlichen Raum die größten Motivationsfaktoren...
9. Januar 2021 | Nachrichten > Deutschland
DEKRA Verkehrssicherheitsreport 2020 – Mobilität auf zwei Rädern
Denkanstöße auf dem Weg zur "Vision Zero"
Wie die DEKRA Verkehrssicherheitsreports der vergangenen Jahre soll auch die vorliegende Publikation "Mobilität auf zwei Rädern" in erster Linie Denkanstöße für alle beteiligten Akteur*innen liefern. Besprochen werden unter anderem die Fortbewegung mit E-Scootern, Pedelecs, Lastenfahrrrädern (mit...
2. Januar 2021 | Nachrichten > Deutschland
Mobilitätsverhalten seit Covid-19
Rad- und Fußverkehr profitieren prozentual am stärksten
Fast jeder Dritte hat sein Mobilitätsverhalten während der Corona-Pandemie geändert. Das geht aus einer Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena) hervor. Rad- und Fußverkehr profitieren prozentual am stärksten von der Entwicklung: 37 Prozent bzw. 35 Prozent der Befragten geben an, deutlich oder...
22. Dezember 2020 | Nachrichten > Deutschland
Rahmenbedingungen und verfügbare Datengrundlagen zu Radverkehrsinfrastrukturen und Unfallgeschehen in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden
Unfallforschung der Versicherer (UDV)
Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurden vorhandene Rahmenbedingungen und verfügbare Datengrundlagen zu Radverkehrsinfrastrukturen und Unfallgeschehen in Deutschland, Dänemark und Niederlande ermittelt. Ziel der Untersuchung war, eine Strategie zu erarbeiten, mit deren Hilfe ein Vergleich in einer...
22. November 2020 | Nachrichten > Deutschland
Zwei Radfahrer
Sieben von zehn Fahrradtoten über 60 Jahre alt
Immer mehr alte Menschen in den Niederlanden steigen aufs Rad und das spiegelt sich in den Zahlen wieder: Unter den tödlich verunglückten Radfahrenden liegt der Anteil 60-Jährigen inzwischen bei 72 Prozent. Ältere Radfahrende werden relativ häufig bei Alleinunfällen verletzt. Auch komplexe Manöver...
8. November 2020 | Nachrichten > Niederlande
Erkennung eines Radfahrers durch ein autonomes Fahrzeug
Nutzerumfrage bis 17. Januar 2021
Autonome Fahrzeuge werden in Zukunft das Miteinander der Verkehrsmittel im urbanen Umfeld stark verändern. Diese Entwicklung hat vielfältige Wirkungen auf die städtischen Verkehrsteilnehmenden und die Stadt selbst. Die TU Kaiserslautern untersucht das Sicherheitsempfinden von Radfahrenden im...
28. Oktober 2020 | Nachrichten > Deutschland
Keyvisual Mobilitaetsmonitor 2020 acatech
Bürger*innen gehen von gravierenden Veränderungen im Mobilitätssystem aus

Im Corona-Krisenjahr profitiert vor allem das Fahrrad. Der Anteil der Bevölkerung, der täglich das Fahrrad nutzt, ist gegenüber 2019 von 17 auf 22 Prozent angestiegen. Das zeigt der Mobilitätsmonitor 2020, eine Untersuchung des Allensbach-Instituts im Auftrag der Deutschen Akademie der...

22. Oktober 2020 | Nachrichten > Deutschland
Gesperrter nicht-benutzungspflichtiger Radweg
Radrouten in zehn Großstädten untersucht // Kiel schneidet am besten ab
Der ADAC hat in einer aktuellen Stichprobe geprüft, ob bestehende Radwege den immer größer werdenden Radverkehrsströmen gewachsen sind. Das Ergebnis: Jeder dritte Radweg ist zu schmal und erfüllt nicht einmal die Mindeststandards.Untersucht hatte der ADAC 120 Routen in zehn deutschen Großstädten.
15. Oktober 2020 | Nachrichten > Deutschland
Unfallforschung kommunal: Fahrversuche LKW – Protected Intersection
Unfallforschung der Versicherer (UDV)
Fahrversuche der Unfallforschung der Versicherer zeigten, dass ein direkter Sichtkontakt bei einer 5 bis 6 Meter abgesetzten Furt nicht hergestellt werden konnte. Zudem funktionierten die inzwischen in vielen Neufahrzeugen vorhandenen, als Nachrüstlösungen vom Bund geförderten und ab 2022...
15. Oktober 2020 | Nachrichten > Deutschland
Ausdruck einer statistischen Darstellung
Regionale Stichprobenerhöhungen und Fragebogenerweiterungen
2021 gibt es (wie auch schon 2017 und 2019) die Möglichkeit, die Anzahl der Interviews für den Fahrradmonitor in Bundesländern, Regionen oder Kommunen gezielt zu erhöhen, um repräsentative Umfrageergebnisse für diese Regionen zu generieren und diese anschließend mit dem Bundesdurchschnitt zu...
12. Oktober 2020 | Nachrichten > Deutschland

Seiten

Studie abonnieren