Sie sind hier

Studie

224 Ergebnisse
Taschenrechner, Ausdrucke und Notizen auf einem Schreibtisch
SWR-Umfrage zur Zukunft des Radfahrens
Während der Corona-Pandemie hat sich in Deutschland ein regelrechter Radfahr- und Pedelec-Boom entwickelt. Im Rahmen der Multimedia-Aktion #besserRadfahren hat der SWR anhand einer repräsentativen bundesweiten Umfrage untersucht, wie Radfahrer*innen ihre derzeitige Situation im Straßenverkehr...
5. April 2021 | Nachrichten > Deutschland
Temporäre Radfahrstreifen in Berlin
Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC)
Ein simples Instrument der Klimapolitik erweist sich als wirksam und kostengünstig. Eine Studie des Berliner Klimaforschungsinstituts MCC belegt mit Daten aus 106 europäischen Städten den Wirkungszusammenhang. Die Untersuchung wurde in der renommierten US-Fachzeitschrift Proceedings of the National...
4. April 2021 | Nachrichten > Deutschland, Weltweit
SuSi3D - Subjektive Sicherheit im Radverkehr
SuSi3D - Subjektive Sicherheit im Radverkehr
Das aus Mitteln des Nationalen Radverkehrsplans geförderte Projekt untersucht die subjektive Sicherheit von Fahrradfahrenden an Kreuzungen und Kreisverkehren. Die Teilnehmenden fahren in einem Fahrradsimulator durch eine virtuelle Stadt und beschreiben wie sicher sie sich dabei fühlen.
10. März 2021 | Nachrichten > Berlin
Publikation "Mehr Platz für bewegungsaktive Mobilität"
"Mehr Platz für bewegungsaktive Mobilität"
Eine aktuellle VCÖ-Studie zeigt, dass Österreich sowohl bei der Infrastruktur für aktive Mobilität als auch bei den rechtlichen Rahmenbedingungen großen Verbesserungsbedarf hat. Das Potenzial für mehr bewegungsaktive Mobilität ist in Österreich groß. Über 700.000 Autofahrten pro Tag sind kürzer als...
1. März 2021 | Nachrichten > Oesterreich
Abgestellte Fahrräder
Abschluss der Standort- und Potenzial­analysen
infraVelo hat in den vergangenen zwei Jahren den Bestand an Fahrradabstellanlagen an 236 U- und S-Bahnhöfen im gesamten Berliner Stadtgebiet sowie deren Auslastung untersucht. Ergebnis: Rund 42.000 zusätzliche Stellplätze müssen in den kommenden Jahren zur Verfügung gestellt werden, um den Bedarf...
19. Februar 2021 | Nachrichten > Berlin
Das Fahrrad als Wirtschaftsfaktor - Studie untersucht die Fahrradwirtschaft in Deutschland
281.000 Beschäftigte generieren mehr als 37,7 Milliarden Euro
Eine Studie des "Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie" und des "Institut Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule" im Auftrag der Fahrradbranche bietet auf 38 Seiten umfangreiches Zahlenmaterial und eine Vielzahl von Hintergrundinformationen. Die Studie ist das bislang umfassendste...
11. Februar 2021 | Nachrichten > Deutschland
ECOSense Fahrradsensor
Erfassung und Analyse von Radverkehrsdaten zur Unterstützung der Infrastrukturoptimierung

Das Projekt "ECOSense" hat neue Erkenntnisse zur Fahrradnutzung im Alltag hervorgebracht. Zu diesem Zweck wurde eine Fahrradsensorik entwickelt, die unter aktiver Bürgerbeteiligung in Oldenburg eingesetzt wurde. Die Ergebnisse sollen Kommunen und Verkehrsplaner bei der Arbeit unterstützen.

10. Februar 2021 | Praxisbeispiel > Deutschland
Monitor "Mobil in der Stadt" - Zufriedenheitsstudie zur persönlichen Mobilität in 29 mittelgroßen Städten
Zufriedenheitsstudie zur persönlichen Mobilität in 29 mittelgroßen Städten
Der ADAC hat die Zufriedenheit mit der Mobilität von Einwohner*innen und Einpendelnden in mittelgroßen Städten untersuchen lassen. Erhoben wurde die Zufriedenheit mit den Fortbewegungsarten PKW, ÖPNV, Fahrrad- und Fußverkehr. In Münster sind Autofahrende sowie Rad- und Zu-Fuß-Gehende zufriedener...
30. Januar 2021 | Nachrichten > Deutschland
Broschüre „Nationaler Radverkehrsplan 2020“
Forschungsprojekt zum Unfallgeschehen

Prospektive aktive unterstütze Erfassung und Evaluation von Pedelec- und Fahrradunfällen (inklusive Alleinunfälle und Beinaheunfälle) mit dem Ziel der Reduktion der Dunkelziffer von Unfällen und der  Analyse der Unfallmerkmale und des Sicherheitsempfindens.

11. Januar 2021 | Praxisbeispiel > Deutschland
Getrennter Rad- und Gehweg
Erhebung im Auftrag des Umweltbundesamtes
Die Erhebung im Auftrag des UBA kam zu dem Ergebnis, dass eine positive Wahrnehmung des Zufußgehens und Radfahrens, fußläufige Erreichbarkeiten, städtebauliche Dichte, das Umweltbewusstsein, eine hohe formale Bildung und der Zugang zum Internet im öffentlichen Raum die größten Motivationsfaktoren...
9. Januar 2021 | Nachrichten > Deutschland

Seiten

Studie abonnieren