Sie sind hier

Radverkehrsanlage

43 Ergebnisse
Verkehrssenator Anjes Tjarks auf der vierten Pop-Up-Bikelane der Stadt Hamburg
Mehr Platz und Sicherheit für Radfahrende
Auf der Hallerstraße in Hamburg-Eimsbüttel gab es trotz hohen Radverkehrsaufkommens bislang keine bzw. eine unzureichende Radverkehrsinfrastruktur. Durch die neue Pop-Up-Bikelane wird die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen erhöht, da Rad- und Fußverkehr voneinander getrennt und mögliche...
31. Mai 2021 | Nachrichten > Hamburg
Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende, sowie Harburgs Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen eröffneten den 2,6 Meter breiten, baulich durch Trenninseln vom Kfz-Verkehr separierten Radweg an der Hannoverschen Straße.
Baulich vom Kfz-Verkehr separierter Radweg
Der insgesamt 550 Meter lange geschützte Radfahrstreifen an der Hannoverschen Straße ist 2,6 Meter breit und baulich durch Trenninseln vom Kfz-Verkehr getrennt. Die Protected Bike Lane soll gleichzeitig Modellcharakter für weitere vergleichbare Projekte in Hamburg haben. Weitere Projekte sind in...
26. April 2021 | Nachrichten > Hamburg
Visualisierungen zum Umbau des Radwalls zwischen Schwanen- und Ostwall in Dortmund
Förderung durch EU und Land NRW
Der Radwall bezeichnet den fahrradfreundlichen Umbau des Schwanen- und Ostwalls in Dortmund, um Lücken im Radverkehrsnetz zu schließen, Mängel der Trassenführung zu beheben und die Radverbindung um den Wall zu verbessern. Der Radwall ist eine von 16 Baumaßnahmen, die im Rahmen des Förderprojektes...
11. April 2021 | Nachrichten > Nordrhein-Westfalen
Temporäre Radfahrstreifen in Berlin
Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC)
Ein simples Instrument der Klimapolitik erweist sich als wirksam und kostengünstig. Eine Studie des Berliner Klimaforschungsinstituts MCC belegt mit Daten aus 106 europäischen Städten den Wirkungszusammenhang. Die Untersuchung wurde in der renommierten US-Fachzeitschrift Proceedings of the National...
4. April 2021 | Nachrichten > Deutschland, Weltweit
Hamburgs Verkehrssenator Tjarks testet Pop-up-Radweg in der Hafencity
Mehr Platz und Sicherheit für Radfahrende
Bis zu 3,70 Meter breit und insgesamt 1,85 Kilometer lang – Hamburgs dritte Pop-Up-Bikelane wurde am 28. März 2021 für den Radverkehr freigegeben. Radfahrerinnen und Radfahrer können nun zwischen Sandtorkai und Brooktorkai auf einem eigenen Fahrstreifen mit einer Breite von 2,80 bis 3,70 Metern...
29. März 2021 | Nachrichten > Hamburg
Radfahrstreifen ersetzt eine Fahrspur
Landeshauptstadt München beschließt neue Radverkehrsanlagen
Der Münchner Mobilitätsausschuss hat die Einrichtung dauerhafter Pop-Up-Radwege beschlossen. Das kritisiert die bayerische Verkehrsministerin als "Verschärfung der Stausituation" sowie "Gift für Klimaschutz und Luftreinhaltung". Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) meint, dass man "...
17. März 2021 | Nachrichten > Bayern
Temporäre Radfahrstreifen in Berlin
Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg
Die Berliner Verkehrs- und Umweltsenatorin Regine Günther twitterte am 19. Februar 2021 "Das Verfahren wurde eingestellt". Das sei eine wichtige Etappe für mehr Verkehrssicherheit und die Mobilitätswende. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg bestätigte die Einstellung des Verfahrens. Eine...
19. Februar 2021 | Nachrichten > Berlin
Hamburger Elbchaussee bekommt Kopenhagener Radwege und Piktogrammkette für Radfahrende
Kopenhagener Radwege und Piktogrammkette
Die Elbchaussee wird ab Mai 2021 grundsaniert und bekommt eine Lösung für den Radverkehr. Bei der "Piktogrammkette" teilen sich Rad- und Autoverkehr den Platz auf der Straße. Aus Sicherheits- und Komfortgründen wurde bei der Planung darauf geachtet, dass der Radverkehr bergauf möglichst über...
16. Februar 2021 | Nachrichten > Hamburg
Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende: "Aus mehreren Gründen ist die Max-Brauer-Allee ein sehr guter Ort für Hamburgs zweite Pop-Up-Bikelane"
Mehr Platz und Sicherheit für Radfahrende
Radfahrende können zwischen der Stresemannstraße und der Holstenstraße einen separaten Fahrbahnteil mit einer Breite von 2,0 bis 2,66 Metern nutzen. Mit der Pop-Up-Bikelane soll der Radverkehr auf einer wichtigen Verbindungsachse zwischen Altona und der City gestärkt werden. Das Projekt ist als...
17. November 2020 | Nachrichten > Hamburg
Temporäre Radfahrstreifen in Berlin
Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg
Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) hatte gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Berlin zur Rechtmäßigkeit der Anordnung sogenannter Pop-Up-Radwege Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht eingelegt. Das OVG hat nun den Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin...
7. Oktober 2020 | Nachrichten > Berlin

Seiten

Radverkehrsanlage abonnieren