Sie sind hier

Umnutzung

20 Ergebnisse
Zur Freigabe der ersten Pop-Up-Bike-Lane kam Oberbürgermeister Dieter Reiter persönlich in die Elisenstraße.
Stadt reagiert auf Corona-Pandemie
Die Landeshauptstadt München richtet zurzeit Pop-up-Bike-Lanes ein. Die Straßen werden nicht umgebaut, sondern die Radwege werden temporär in gelb markiert. Aktuell ist die Maßnahme bis Ende Oktober befristet. Was Oberbürgermeister Dieter Reiter über die neuen Radwege sagt..
23. Juni 2020 | Nachrichten > Bayern
Erster Pop-up-Radweg in Düsseldorf entlang der Rheinachse
Drei Kilometer enlang der Rheinachse
Oberbürgermeister Thomas Geisel hat 13. Juni 2020 den ersten Pop-up-Radweg in Düsseldorf eröffnet. Entlang der Rheinachse verläuft nun nördlich der Innenstadt eine rund drei Kilometer lange "Protected Bike Lane", die bis 31. August befristet ist. Begleitet wird der neue Radweg von einer...
13. Juni 2020 | Nachrichten > Nordrhein-Westfalen
Vorstellung der Stuttgarter Pop-up-Bike-Lanes am 8. Juni 2020
Pop-Up-Bikelanes bleiben bis Oktober 2020
Die Landeshauptstadt Stuttgart richtet während der Corona-Krise temporäre Radfahrstreifen ein. Die Radwege werden in der Theodor-Heuss-Straße sowie in der Holzgartenstraße in beiden Richtungen ausgewiesen. Jeweils die rechte Fahrspur wird zum Radfahrstreifen. Außerdem sollen Erfahrungen zur...
9. Juni 2020 | Nachrichten > Baden-Württemberg
Wartende Radfahrende auf einem Radweg in München
Befristet bis Ende Oktober 2020
Die Landeshauptstadt München richtet ab 15. Juni 2020 auf fünf Straßen Pop-up-Bike-Lanes ein. Die Straßen werden nicht umgebaut, sondern die Radwege werden temporär in gelb markiert. Aktuell ist die Maßnahme bis Ende Oktober befristet. Im Anschluss will sich der Stadtrat noch einmal beraten.
9. Juni 2020 | Nachrichten > Bayern
Temporäre Radfahrstreifen in Berlin
Senatsverwaltung verlängert Anordnung für Pop-Up-Bikelanes
Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) hält die Umsetzung von Radinfrastruktur gemäß § 45 StVO mit vorerst provisorischen Mitteln weiterhin für geboten. Ziel ist die dauerhafte Realisierung auf möglichst vielen Strecken. Eine entsprechende Mitteilung ging an die...
9. Juni 2020 | Nachrichten > Berlin
Temporäre Radfahrstreifen in Berlin
Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) und TU Berlin
Welche Reaktionen rufen in Berlin als Reaktion auf die Corona-Pandemie entstandenen Pop-up-Radwege bei den Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern hervor? Erste und vorläufige Antworten auf diese Frage geben die Ergebnisse einer nicht-repräsentativen Online-Befragung unter 1.661 Berlinern von...
2. Juni 2020 | Nachrichten > Berlin
Cycle Superhighway 2 in Stratford
"London Streetspace"-Programm soll schnell greifen
Um nach Lockerung der Ausgangsbeschränkungen einen Zusammenbruch des Straßenverkehrs durch zu viele Autos zu verhindern, wird die Londoner Straßenverkehrsbhörde TfL die Straßen Londons rasch umgestalten, um den prognostizierten beispiellosen Anstieg der Nachfrage nach Fuß- und...
18. Mai 2020 | Nachrichten > UK
Temporäre Radfahrstreifen in Berlin
Ein Virus macht Verkehrspolitik?
Charlotte Heppner (Doktorandin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht an der HU Berlin) hat im "Verfassungsblog" einen Diskussionsbeitrag verfasst, der sich mit der rechtlichen Einordnung dieser vieldsikutierten Radverkehrsmaßnahmen beschäftigt. Die Autorin geht davon aus, dass diese...
12. Mai 2020 | Nachrichten > Berlin
Berliner Regelpläne zur temporären Einrichtung und Erweiterung von Radverkehrsanlagen
Pilotprojekte für temporäre Radfahrstreifen während Corona-Krise in Berlin
Ein kurzfristig erstellter Regelplan "Temporäre Einrichtung und Erweiterung von Radverkehrsanlagen" der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) dient den Bezirken als Planungsgrundlage zur Umsetzung solcher Projekte, die jeweils in Zusammenarbeit mit der Abteilung...
10. April 2020 | Nachrichten > Berlin
Temporäre Radfahrstreifen in Berlin
Kapazität der Radverkehrsanlagen auf stark frequentierten Routen wird erhöht

Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) und das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg haben erste konkrete Schritte zur vorübergehenden Einrichtung von Radfahrstreifen während der Pandemie-Krise unternommen.

26. März 2020 | Nachrichten > Berlin

Seiten

Umnutzung abonnieren