Sie sind hier

OePNV

26 Ergebnisse
Broschüre „Nationaler Radverkehrsplan 2020“
Kampagne für mehr Akzeptanz und ein besseres Miteinander
Die Fahrradmitnahme ist in Bus und Stadtbahn zu bestimmten Zeiten erlaubt und in den Eisenbahnen immer möglich. Sie birgt aber sowohl großes Konfliktpotenzial bei den Fahrgästen als auch Probleme für die Betreiber. Ziel des Projekts war es, bestehende Konflikte zu erheben, offensiv zu thematisieren...
24. Januar 2019 | Praxisbeispiel > Deutschland
Logo des NRVP-Projekts "Zukunft der Mobilitätskette - das Fahrrad als Scharnier"
ÖPNV und demografischer Wandel
DVor dem Hintergrund des demografischen Wandels in Deutschland wurde die Vereinbarkeit von Fuß- und /Radverkehr mit dem ÖPNV am Beispiel des Großraums Braunschweig untersucht. Dabei wurden verallgemeinerbare Potenziale für eine inter-/multimodale Mobilität in einer alternden Gesellschaft aufgezeigt.
28. November 2018 | Praxisbeispiel > Niedersachsen
Broschüre „Nationaler Radverkehrsplan 2020“
Kommunikationskampagne zur Sicherung nachhaltiger Mobilität

PendlerRatD beinhaltet eine forschungs- & technologiebasierte Kommunikationskampagne für (teil)radfahrende Berufspendler zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und Sicherung nachhaltiger Mobilität. Im Rahmen des Projekts soll eine App entwickelt und in Stuttgart und Heilbronn pilotiert...

19. Oktober 2018 | Praxisbeispiel > Deutschland
Cover: Fahrrad und öffentlichen Verkehr gemeinsam denken. Die Verknüpfung von Fahrradmobilität mit öffentlichem Verkehr als Beitrag zu Daseinsvorsorge und Klimaschutz. Ein Handlungsleitfaden für Bund, Länder, Kommunen sowie Mobilitätsdienstleister.
Verbesserte Integration des Fahrrads in den Öffentlichen Verkehr

Abschlussveröffentlichung des NRVP-Projekts

12. Oktober 2018 | Nachrichten > Deutschland
Cover: Fahrrad und öffentlichen Verkehr gemeinsam denken. Die Verknüpfung von Fahrradmobilität mit öffentlichem Verkehr als Beitrag zu Daseinsvorsorge und Klimaschutz. Ein Handlungsleitfaden für Bund, Länder, Kommunen sowie Mobilitätsdienstleister.
Systematische Erschließung von Handlungsoptionen und Bewertung von Best-Practices
Kommunale Akteure, Verkehrsunternehmen und -verbünde werden anhand eines planungspraktischen Handlungsleitfadens mit konkreten Handlungsoptionen und Best-Practice-Beispielen in die Lage versetzt, die Verknüpfung des Fahrrads mit den Angeboten des Öffentlichen Verkehrs voranzubringen.
12. Oktober 2018 | Praxisbeispiel > Deutschland
Nationaler Radverkehrsplan 2020
Verknüpfungspotenziale zwischen Rad- und Busverkehr
Mit dem Vorhaben wurde das Ziel verfolgt, im Landkreis Barnim Maßnahmen und Konzepte zu etablieren, die eine Verlagerung von MIV-Fahrten im Schüler- / Pendler- und touristischen Verkehr zu intermodalen Fahrten erzeugen, bei denen die Verknüpfung der Verkehrsmittel Rad und Bus im Vordergrund steht.
12. Juli 2018 | Praxisbeispiel > Brandenburg
Ein Fahrrad in einer Regionalbahn
Kostenlose Fahrradmitnahme in Baden-Württemberg
Ab 30.04.2017 können Fahrgäste im Nahverkehr außerhalb der Hauptverkehrszeit landesweit je ein Fahrrad kostenlos mitnehmen. Als Fahrräder gelten auch Pedelecs und E-Bikes mit Pedalen. In einigen Verkehrsverbünden können bei ausreichenden Platzverhältnissen auch Tandems, Fahrradanhänger oder...
29. April 2017 | Nachrichten > Baden-Württemberg
Logo des Projekts RadSpurenLeser
Erhebung inter- und multimodaler Wege mit dem Smartphone

Für das NRVP-Projekt RadSpurenLeser, das am InnoZ in Berlin erarbeitet wurde, wurde nun der Abschlussbericht vorgelegt. Für das Forschungsvorhaben wurden Mobilitätsdaten von über 6.000 Tagen und 270.000 Kilometern ausgewertet.

18. März 2017 | Nachrichten > Deutschland, Berlin
Logo des Projekts RadSpurenLeser
Erfassung von Intermodalität über Smartphone-Tracking
RadSpurenLeser analysierte Intermodalität an der Schnittstelle zwischen Fahrradnutzung und Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs. Mittels Smartphone-Tracking wurde eine Datengrundlage geschaffen mit dem Ziel, intermodales Verhalten zu verstehen und Auswirkungen auf die Verkehrsmittelnutzung zu...
22. Oktober 2016 | Praxisbeispiel > Berlin
Ein Fahrrad in einer Regionalbahn
Kostenlose Fahrradmitnahme in Baden-Württemberg ab Mai 2017
Ab dem 30. April 2017 können Fahrgäste im Nahverkehr außerhalb der Hauptverkehrszeit an Werktagen vor 6 Uhr und ab 9 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig und landesweit je ein Fahrrad kostenlos mitnehmen.
6. Oktober 2016 | Nachrichten > Baden-Württemberg

Seiten

OePNV abonnieren