Sie sind hier

Nutzungskonflikt

4 Ergebnisse
Fahrradstraße mit Multifunktionsstreifen
Verkehrsfläche neu verteilt

Für die Einrichtung einer Fahrradstraße und das Freiräumen von Gehwegen wurden am Kölner Friesenwall erstmals 50 Stellplätze umgewandelt. Mit 13 gezielten Teilmaßnahmen konnte ein innovativer Multifunktionsstreifen geschaffen werden, sodass mehr Raum für den Fuß- und Radverkehr zur Verfügung...

2. November 2020 | Praxisbeispiel > Nordrhein-Westfalen
Bahnunterführung vor der Umgestaltung
Radverkehrskonzept Oberschleißheim
In der oberbayrischen Gemeinde Oberschleißheim entwickelte ein aus Gemeinderäten bestehender Arbeitskreis mit der Unterstützung externer Berater ein Radverkehrskonzept, das die Grundlage der bisher umgesetzten und zukünftigen Maßnahmen bildet.
17. Februar 2014 | Praxisbeispiel > Bayern
Radfahrer und Fußgänger auf gemeinsamen Flächen

Ein hoher Anteil sowohl des Fuß- als auch des Radverkehrs ist für die Städte positiv. Bei aller Unterschiedlichkeit sollen die Gemeinsamkeiten beim Gehen und Radfahren in den Vordergrund gestellt werden. Das Miteinander funktioniert dann gut, wenn genügend Platz vorhanden ist.

1. September 2011 | Forschung Radverkehr >
"Doppel-Zebra" in der Geismar Landstraße
Radfahrgerechte Fußgängerüberwege
Der Göttinger "Doppel-Zebrastreifen", die mittige Integration separater Radverkehrsfurten in Fußgängerüberwege, schafft zusätzliche Verkehrssicherheit, Übersichtlichkeit und Akzeptanz seitens der Verkehrsteilnehmer an hochfrequentierten Querungsstellen von Radverkehrshauptrouten über...
10. März 2008 | Praxisbeispiel > Niedersachsen
Nutzungskonflikt abonnieren