Sie sind hier

Fahrradabstellkonzept

29 Ergebnisse
Broschüre „Nationaler Radverkehrsplan 2020“
Bike+Ride 2.0

Möglichst viele Fahrgäste, die mit dem Rad zur Haltestelle kommen, sollen von höherwertigen Abstellplätzen profitieren. Ein Modulkatalog soll flexibel einsetzbare Ausstattungen von Bike+Ride-Anlagen aufzeigen. Mit Hilfe einer Modellanlage werden neue Angebote getestet.

28. Februar 2016 | Praxisbeispiel > Niedersachsen
Bike & Ride Schallmoos bei Tag
Radabstellplätze, Doppelstock-Radboxen, Radservice sowie hochwertige Architektur verbunden mit optimaler Lage und Funktion

Durch eine Verlagerung des Radverkehrs vom überlasteten Bahnhofsvorplatz nach Schallmoos konnte eine komfortable Infrastruktur für den Radverkehr von und zum Hauptbahnhof geschaffen werden.

5. Januar 2016 | Praxisbeispiel > Oesterreich
Plakataktion zur Bürgerbeteiligung
Systematischer Aufbau von Radabstellanlagen im Stadtteil mit Bürgerbeteiligung
Im Rahmen der Radverkehrskampagne "Nürnberg steigt auf" ist eine Verbesserung des Fahrradparkens geplant. Durch einen systematischen Ausbau kleiner bis mittelgroßer Einheiten von Radständern in einem definierten Gebiet sollen kurze Wege zur nächsten Abstellanlage sichergestellt werden.
17. Dezember 2015 | Praxisbeispiel > Bayern
Überdachte und gesicherte Fahrradabstellanlage am U-Bahnhof Alsterdorf
Bike+Ride in Hamburg
Der Hamburger Senat schafft innerhalb von zehn Jahren 12.000 neue Fahrrad-Abstellplätze und verbessert den Service an Schnellbahn-Haltestellen, z. B. durch die Schaffung von Lademöglichkeiten für E-Fahrräder und Schließfächer. Die erste neu konzipierte Bike+Ride-Anlage wurde nun an der U-Bahn-...
12. November 2015 | Nachrichten > Hamburg
Flyer zum Fahrrad-Parkleitsystem in Utrecht
"P-route fiets"
Am 2. Juni 2015 wurde im niederländischen Utrecht das weltweit erste digitale Parkleitsystem für Fahrradabstellplätze in Betrieb genommen. Das Parkleitsystem ist Teil eines ambitionierten Maßnahmenpaketes, das im Aktionsplan "Utrecht fährt Rad!" festgehalten wurde. Mithilfe des Aktionsplans sollen...
15. Juni 2015 | Nachrichten > Niederlande
Überdachte und gesicherte Fahrradabstellanlage am U-Bahnhof Alsterdorf
Hamburg
Bis zum Jahr 2025 sollen 12.000 neue Fahrradabstellplätze an Hamburgs Schnellbahn-Haltestellen entstehen. Der Bestand wird damit auf 28.000 Plätze aufgestockt. Der Bau und Betrieb aller Anlagen wird zukünftig in einer Hand gebündelt.
27. Januar 2015 | Nachrichten > Hamburg
Fahrradbügel an einer Straßenbahnhaltestelle
Berlin
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt plant die Erarbeitung einer ganzheitlichen, strategischen Planungshilfe, die Richtlinien, Handlungs- und Finanzierungsansätze sowie Modellprojekte enthalten soll. Im besonderen Fokus steht das Fahrradparken an Bahnhöfen und Haltestellen des...
9. Juli 2014 | Nachrichten > Berlin
FahrradGarderobe auf dem MSDockville-Festival
Sicheres Fahrradparken
Bei Musikfestivals, Sportevents und anderen Großveranstaltungen gibt es häufig nicht genügend sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Die "FahrradGarderobe" bietet hierfür eine Lösung in Form eines mobilen Abstellsystems mit versicherten und bewachten Stellplätzen.
31. März 2014 | Praxisbeispiel > Hamburg
Ein- und Ausfahrt der Parkhauses, Straßenseite
"Radhaus" in Bamberg
Das "Radhaus" bietet 330 Abstellplätze im Doppelstocksystem. Zusätzlich werden 52 Schließfächer, 25 Stromanschlüsse für Elektrofahrräder und eine manuelle Lufttankstation angeboten.
1. April 2012 | Praxisbeispiel > Bayern
Fahrradservice des lokalen Einzelhandels

Im Einkaufsverkehr hat das Fahrrad noch ungenutzte Potenziale. Erfolgreiche Strategien zur Erhöhung des Radverkehrsanteils im innerstädtischen Einkaufsverkehr lassen sich zumeist nur durch die Zusammenarbeit mehrerer Akteure umsetzen.

1. Juli 2011 | Forschung Radverkehr >

Seiten

Fahrradabstellkonzept abonnieren