Sie sind hier

Automatisches Fahrradverleihsystem

Velospot Biel

Ausleihkarte
Ausleihkarte © Guy Perrenoud

"velospot" ist ein automatisches Fahrradverleihsystem, das die Stadt Biel zusammen mit Partnern aufgebaut hat. Es wurde Ende 2010 im Rahmen einer Testphase in Betrieb genommen. Biel eignet sich aufgrund seiner Topografie und seiner Größe perfekt für den Radverkehr. Das A und O des Bieler Systems ist die einfache Infrastruktur, welche den Aufbau eines dichten Netzes an Stationen erlaubt. Bis zum Sommer 2012 hat Biel ein flächendeckendes und feinmaschiges Netz mit rund 40 Stationen und 250 Leihrädern aufgebaut. Neben dem ökologischen hat das Projekt auch einen sozialen Nutzen, da die Betreuung der Fahrräder und das Flottenmanagement von Teilnehmenden eines Sozialprogramms für Langzeitarbeitslose gewährleistet werden.

Das Grundprinzip von "velospot" ist einfach und innovativ: Die Fahrräder sind in den Leihstationen nicht angedockt, sondern kommunizieren ohne physischen Kontakt mit der Station. Im Übrigen funktioniert das System wie andere moderne Bikesharing-Systeme. Die Benutzer registrieren sich, der Zugang geschieht über eine elektronische Karte, und ein zentraler Server überwacht und zeichnet die Ausleihvorgänge auf. Die Karte wird am elektronischen Schloss des Fahrrades eingelesen.

Eine ausführliche Darstellung finden Sie auf der Onlineplattform www.mobilservice.ch (s.u.).

Finanzierung

Erläuterungen: 
Der Aufbau des "velospot"-Netzes in Biel kostete rund 700.000 Schweizter Franken (ohne Entwicklungskosten und Betriebsaufbau). Die jährlichen Kosten für den Betrieb betragen rund 250.000 Franken, dazu kommen Gelder der öffentlichen Hand für das Sozialprogramm, welches das Angebot betreibt. Die genannten Betriebskosten sollen durch die Einnahmen über die Vermietung von Werbeflächen auf den Rädern sowie über die Verkäufe der Abonnemente gedeckt werden. Den Verkauf der Abos übernehmen lokale Partner wie die Congrès Tourisme et Sport SA (CTS SA) und die Betreiberin des Bahnhofparkings APCOA.

Folgende Preise werden für die Abonnemente verlangt:
  • Tagesabonnement: 10 Franken
  • Jahresabonnement: 60 Franken
Der Aufbau des Netzes wird von privaten Unternehmen unterstützt, die an ihrem Firmensitz eine Verleihstation aufbauen möchten. Das Projekt profitiert von finanziellen Beträgen des Bundesamtes für Energie und des Lotteriefonds des Kantons Bern.

Evaluation

Evaluation: 
ja
Erläuterungen: 
Zählung der Ausleihen und Abonnements. Zahlreiche persönliche
und positive Rückmeldungen per Mail oder Post.

Projektträger & Beteiligte

Projektleitung: 
Stadt Biel

Laufzeit

Dauermaßnahme: 
ja
Projektstart: 
Oktober 2010

Öffentlichkeitsarbeit & Dokumentation

Kontakt

Kommunale Ansprechpartner: 
Herr Jonas Schmid
Stadt Biel
Stadtplanung
Zentralstrasse 49
CH-2502 Biel/Bienne
Telefon: 0041/32/3261633
Telefax: 0041/32/3261692
E-mail: jonas.schmid@biel-bienne.ch
WWW: www.biel-bienne.ch

Meta-Info
Stand der Information
3. Dezember 2012
Autor
Kanton Bern
NRVP-Handlungsfelder
Radverkehrsplanung und -konzeption
Fahrradthemen
Fahrradverleihsysteme
Schlagworte
Fahrradverleih
Sozialprojekt
Resozialisierung
Land
Schweiz