Sie sind hier

Praxisbeispiele

349 Results
Der Fahrrad-Stadtplan Dresden 2005 – ein attraktives Mittel der Öffentlichkeitsarbeit
Kombination von Finanzierungsmöglichkeiten
Kooperation verschiedenster Partner mit dem Ziel, das Erscheinen eines Fahrrad-Stadtplans zu ermöglichen und seine Finanzierung durch unterschiedlichste Beiträge zu ermöglichen
19. Januar 2006 | Praxisbeispiele > Sachsen
Fahrradwegweisung mit GVFG-Mitteln
Seit Ende 2004 stellt das Land Niedersachsen die als förderfähig anerkannten Maßnahmen der Radverkehrswegweisung in das nächstmögliche Jahresprogramm ein und bedient diese bei der Mitteldisposition bevorzugt. Die Förderung nach GVFG wird für diese Maßnahmen somit vereinfacht.
19. Januar 2006 | Praxisbeispiele > Niedersachsen
Wegweisung
Das Land Rheinland-Pfalz hat die Förderung der Kosten für die Planung der wegweisenden und touristischen Beschilderung ausdrücklich in die Fördermaßnahmen des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau aufgenommen und damit eine wichtige Umsetzungsvoraussetzung geschaffen.
19. Januar 2006 | Praxisbeispiele > Rheinland-Pfalz
Dokumentation der Radwege im Stadtteil Altona durch eine 6.Klasse
Lehrplaninhalte und Lehrerfortbildung
Im Mittelpunkt steht nicht das Üben im Straßenverkehr, sondern das Erforschen des Straßenverkehrs mit dem Schwerpunkt der Fahrradnutzung
30. November 2005 | Praxisbeispiele > Hamburg
Die Startseite: www.ostallgaeu.de
Radroutennetz Ostallgäu
Das Radroutennetz der Region Ostallgäu wird durch ein attraktives Internetportal und eine flächendeckende, einheitliche Beschilderung nutzerfreundlich präsentiert.
25. Oktober 2005 | Praxisbeispiele > Bayern
Blick auf den Bahnhofskreisel von oben
Städtischer Knotenpunkt
Das Beispiel zeigt, dass es möglich ist, Radfahrer als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer in stärker belasteten Kreisverkehren zu führen, ohne, dass sie zusätzlich anhalten müssen.
20. Oktober 2005 | Praxisbeispiele > Sachsen-Anhalt
Creating a Chain Reaction -The London Cycling Action Plan- Der Londoner Radverkehrsplan
Radverkehrskonzept
Das bemerkenswerte dieses Plans ist, dass er in die gesamte Londoner Raumplanungs- und Verkehrsstrategie eingebettet ist und kein singuläres Produkt darstellt. Zudem ist die politische Unterstützung durch den Bürgermeister vorhanden, der im Vorwort des Dokumentes auf die Wichtigkeit des Fahrrades für die nachhaltige Entwicklung Londons hinweist.
2. September 2005 | Praxisbeispiele >
Hompage Radverkehr in Offenburg
Service für Radfahrer
Für Radfahrer bietet die Stadt Offenburg auf ihren Internetseiten einen umfassenden und übersichtlichen Service an. Das Spektrum reicht von Informationen über die Radwegekarte und Fahrradtoureninfos über den kostenlosen Fahrradverleih der Stadt bis zu Informationen über die Abstellanlagen. Darüber hinaus bieten ein Mängelbogen und ein Scherbentelefon die Möglichkeit, Schäden und Gefahrenstellen...
2. September 2005 | Praxisbeispiele > Baden-Württemberg
Hausmeister mit Rädern im täglichen Einsatz
Fahrradfreundlicher Arbeitgeber
Im Rahmen einer integrierten Verkehrs- und Mobilitätskonzeption wurde ein breites Spektrum an Fahrradmaßnahmen umgesetzt: u.a. moderne Abstellanlagen in der Nähe der Eingänge, Radwege auf dem Gelände, Diensträder und eine Fahrradwerkstatt.
2. September 2005 | Praxisbeispiele > Schleswig-Holstein
Betonpoller mit Aufmerksamkeitspflasterung
Radfahrgerechte Barriere gegen Kfz-Durchfahrt
Innerhalb der Ortslage Meissen (Sachsen) wurde im Verlauf des Elberadweges eine radfahrgerechte Durchfahrtssperre für KFZ eingerichtet. Diese Abpollerung stellt ein gutes Beispiel dar, den Kfz Verkehr zu verhindern ohne dem Radverkehr zu schaden. Die üblicherweise verwendeten Umfahrsperren oder Poller verhindern nämlich oft nicht nur den Kfz Verkehr, sondern auch den Radverkehr.
2. September 2005 | Praxisbeispiele > Sachsen

Seiten