Sie sind hier

Praxisbeispiele

373 Ergebnisse
Poster der Kampagne
Ich entlaste Lindau

Die Kampagne "Radeln von 8 bis 80" sieht einen Imagegewinn für das Fahrrad, eine Verbesserung des Miteinanders im Verkehr und die Erhöhung der Verkehrssicherheit vor. In umfassender Öffentlichkeitsarbeit wurden alle radverkehrsfördernden Maßnahmen der Kommune gebündelt.

11. Juni 2020 | Praxisbeispiele > Bayern
Fahrradstation Karlsruhe
Umbau eines ehemaligen Parkhauses

Platz für 680 Räder, wo einst 38 Autos parkten – Die neue Karlsruher Fahrradstation entstand im früheren Parkhaus P3 direkt am Hauptbahnhof. Neben diebstahlsicheren und witterungsgeschützten Unterstellmöglichkeiten finden sich Spinde, Akkuladestationen, Werkzeug, Umkleiden und eine Trinkwasserstation.

8. Juni 2020 | Praxisbeispiele > Baden-Württemberg
Stausee Haltern am See
Römer-Lippe-Route für Alle

Mit dem Projekt Barrierefreier Radtourismus an der Römer-Lippe-Route hat die Ruhr Tourismus GmbH die Möglichkeit eines barrierefreien Radtourismus untersucht. Dafür wurden einzelne Abschnitte und Einrichtungen des Radfernwegs beispielhaft barrierefrei gestaltet.

19. Mai 2020 | Praxisbeispiele > Nordrhein-Westfalen
Fahrradreparatur
Radfahrtraining für Frauen aus aller Welt

Der #BIKEYGEES e.V. bietet Radfahrunterricht für Frauen aus aller Welt an. Hierzu zählt nicht nur das praktische Radfahrtraining sondern auch mehrsprachiger Verkehrsunterricht und Radreparatur-Grundlagen.

18. Mai 2020 | Praxisbeispiele > Berlin
KEP-Dienstleister KoMoDo
Mikro-Depots und Lastenräder

Im Pilotprojekt "KoMoDo" in Berlin wurde die kooperative Nutzung von Mikro-Depots durch die Kurier-, Express- und Paketdienste-Branche (KEP-Branche) erprobt. Die fünf größten Paketdienstleister nutzten ein Mikro-Depot als Umschlagplatz für die Sendungszustellung mit Lastenrädern auf den letzten Kilometern.

21. April 2020 | Praxisbeispiele > Berlin
Neue Fahrradabstellanlage
Besser Pendeln mit dem Rad

Mit dem Ausbau des Zentralen Omnibusbahnhofs wurde sowohl eine neue großzügige und komfortable Fahrradgarage gebaut, die den Nutzerinnen und Nutzern kostenfrei zur Verfügung gestellt wird, als auch eine barrierefreie Fuß- und Radwegeverbindung zwischen den beiden Bahnhofs- und Stadtseiten.

23. März 2020 | Praxisbeispiele > Niedersachsen
Die Schottenstraße in Konstanz
Empfehlungen für die Gestaltung von Fahrradstraßen

Seit Sommer 2018 besitzt Konstanz eine aus Fahrradstraßen bestehende Radachse, die die nördlich des Rheins gelegenen Stadtteile über die Fuß- und Radbrücke am Rhein mit der Altstadt und dem Stadtteil Paradies verbindet. Die Vorfahrtsregelungen und das Markierungskonzept der Stadt überzeugen.

16. März 2020 | Praxisbeispiele > Baden-Württemberg
Radambulanz Heidelberg
Die mobile Fahrradwerkstatt in Heidelberg

Die Heidelberger Radambulanz ergänzt das Angebot an stationären Werkstätten. Oft ist es schwierig, ein defektes Fahrrad in die Werkstatt zu bringen, ohne Folgeschäden zu riskieren. In einem solchen Fall kann die Radambulanz zu den Kunden/innen nach Hause kommen und das Fahrrad vor Ort instand setzen.

17. Februar 2020 | Praxisbeispiele > Baden-Württemberg
Die Fahrradstraße "Im Haferfeld" in Essen
Empfehlungen für die Gestaltung von Fahrradstraßen

Die Stadt Essen zählt zu den Städten mit den meisten Fahrradstraßen in Deutschland. Dabei setzte die finanzschwache Kommune bisher auf eine minimale Ausgestaltung von Fahrradstraßen. Dies soll sich nun im Rahmen des "Sofortprogramms Saubere Luft" des Bundes ändern.

14. Februar 2020 | Praxisbeispiele > Nordrhein-Westfalen
Die Ernst-Thälmann-Straße in Senftenberg
Empfehlungen für die Gestaltung von Fahrradstraßen

In der Stadt Senftenberg in Brandenburg finden sich zwei Fahrradstraßen, die deutschlandweit einmalig sind. Die spezielle Gestaltung ermöglicht Radfahrenden ein sicheres und zügiges Vorankommen und erzeugt einen hohen Fahrkomfort.

10. Dezember 2019 | Praxisbeispiele > Brandenburg

Seiten