Sie sind hier

Velo City Nights

Öffentliche Radtouren für mehr Miteinander im Straßenverkehr

Velo City Night - Logo
Velo City Night - Logo © Soulstyle GmbH

Ausganssituation

Radfahren liegt voll im Trend. Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad als eine umweltfreundliche und kostengünstige Alternative zum Pkw. Der Radverkehr in den Städten nimmt jährlich zu. Die Radsportindustrie boomt. Dem Kunden bietet sich eine große Angebotspalette, aus der er das für seinen Zweck perfekt geeignete Fahrrad auswählen kann.

Diesem Bedeutungsgewinn des Radverkehrs trägt die Landeshauptstadt Hannover mit vielerlei Maßnahmen Rechnung. Geregelt ist all dies in einem Masterplan Mobilität, der langfristig bis ins Jahr 2025 angelegt wurde. Das Leitbild für den Radverkehr sieht darin vor, den Anteil des Radverkehrs am Individualverkehr der Landeshauptstadt Hannover bis ins Jahr 2025 von derzeit ca. 13% auf dann 25% fast zu verdoppeln.

Idee und Ziel der "Velo City Nights"

Mit der Eventreihe "Velo City Nights" möchte die Agentur Soulstyle GmbH als Veranstalterin dieses Ziel unterstützen und vor allem den Radfahrenden ein Forum bieten, sich darzustellen, untereinander und mit relevanten Institutionen in Kontakt zu treten und ihre Ideen zu formulieren. Alle Radfahrer sind eingeladen, auf den gemeinsamen Touren dabei zu sein und auf wechselnden Routen die Straßen Hannovers zu erobern. Die Polizei und viele Helfer sperren an diesen Abend die Fahrstrecke für den übrigen Verkehr ab und sorgen so für ungetrübten Fahrspaß. Mit Musik und guter Laune geht es vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt. Dabei sind alle Fahrradtypen willkommen; E-Bike Fahrer und Liegeräder genau wie alle anderen Radfahrer.

Die Velo City Nights sind nicht als Demonstrationen geplant, sondern als Veranstaltungen für Radfahrer, bei denen für mehr Miteinander im Straßenverkehr geworben werden soll. Vor diesem Hintergrund werden die Velo City Nights in alle Richtungen offen gehalten, um Bürgern wie Politikern, Radfahrern wie auch Autofahrern, dem ADFC und der Polizei sowie Umweltverbänden und anderen am Radfahren interessierten Institutionen die Möglichkeit zu geben, an einem zukunftsorientierten Verkehrskonzept mitzuwirken und eben für mehr Miteinander im Straßenverkehr einzustehen.

Ablauf der Veranstaltungen

Mittlerweile wurde die dritte Saison der 2012 ins Leben gerufenen "Velo City Nights" abgeschlossen. Jeweils zwischen April und August wurden an fünf bis sechs Abenden Touren mit unterschiedlichen Streckenverläufen und Themenschwerpunkten unternommen.

Bei den Velo City Nights wird ein gemütliches Tempo gefahren, dem alle Teilnehmer folgen können. Dabei bewegt sich das Fahrradfeld nur auf der Straße und nicht auf den Fuß- oder Radwegen. Alle Teilnehmer der Velo City Night fahren hinter einem Führungsfahrzeug der Polizei her. Am Ende des Feldes fährt ein Schlussfahrzeug der Polizei. Wir begrüßen es, wenn die Teilnehmer einen Helm tragen und weisen dabei auf die besondere Situation während der Touren hin: Bei der Velo City Night fahren viele Radfahrer auf engem Raum. Da kann es schnell mal zu einer Situation kommen, die im normalen Radverkehr nicht vorkommt. Die Velo City Nights finden auf öffentlichen Straßen statt und werden von der Polizei begleitet. Teilnehmende Fahrräder sollten daher im Sinne der StVZO ausgestattet sein. Dazu gehört auch eine funktionierende Klingel, die auch bei den auf den Touren obligatorischen Klingelkonzerten zum Einsatz kommt.

Im Vorfeld der Veranstaltung wird ab 18 Uhr ein Rahmprogramm zum Thema Fahrrad angeboten, beispielsweise mit einer Bühne, Gesprächspartnern aus der Politik, einem Showprogramm, Musik und Getränken. Um 20 Uhr fällt dann der Startschuss zur Tour. Die Strecken sind sind zwischen 20 und 25 Kilometern lang, für die eine Fahrtdauer von etwa zwei Stunden angesetzt ist. Sie starten und enden im Zentrum Hannovers und führen durch ganz verschiedene Teile der Stadt und ihres unmittelbaren Umlands.

Die Planung und Organisation einer Veranstaltung kostet Geld. Um die Kosten decken zu können, müssen die Teilnehmern eine Startgebühr von 2 Euro zahlen. Dafür bekommt jeder Teilnehmer ein Starterband mit einer Losnummer, mit der man am Velo City Night Gewinnspiel teilnehmen kann. Hier gibt es Sachpreise unserer Partner zu gewinnen. Darüber hinaus kann das Starterband bei unseren Partnern beim nächsten Fahrrad oder Teilekauf mit seinem Wert auf den Kaufpreis angerechnet werden.

Bilanz der bisherigen Saisons und Veranstaltungen

Die zweite Velo City Night Saison 2013 war ein voller Erfolg. Zweimal wurde in diesem Jahr die 2.000-Teilnehmer-Marke erreicht. Insgesamt wurden die Teilnehmerzahlen gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Das zeigt, dass Hannover auf dem richtigen Weg ist - Radfahren wird immer populärer. Dieser Trend wird mit der Velo City Night sichtbar gemacht und die vielen Aktionen bewerben das Thema Radfahren aktiv.

Eine der 2013 durchgeführten Veranstaltungen stand unter dem Motto "Grenzenlos – Aktiv dabei" und richtete sich insbesondere auch an Radfahrer mit Handycap. An diesem Tag wurden zwei Rundkurse – zunächst ein kürzerer, dann ein längerer – befahren. An der Spitze des Feldes fuhren die Handbikern der Rollstuhlsportgemeinschaft RSG 94 Hannover.

Warum handelt es sich um ein innovatives und nachahmenswertes Beispiel?

Mit der Velo City Night wird auf den Radverkehr aufmerksam gemacht. Dabei wird gegenüber den Autofahrenden für mehr Rücksichtnahme zur Steigerung der Verkehrssicherheit geworben und der Politik gezeigt wir, dass es nennenswerten Radverkehr gibt, den ausreichend viel Raum zur Verfügung gestellt werden muss. Die Aktionen bewegen Menschen - für eine nachhaltige und ökologisch sinnvolle Mobilität.

Finanzierung

Finanzierung: 
Private Mittel (ohne Sponsoring und Spenden)
Sponsoring, Spenden

Evaluation

Evaluation: 
ja
Erläuterungen: 

Zählungen der Polizei bei jeder Veranstaltung. Verdoppelung der Teilnehmerzahlen von 2012 zu 2013. Zweimal wurde die Teilnehmermarke von 2.000 Radfahrern erreicht.

Projektträger & Beteiligte

Projektleitung: 

Soulstyle GmbH

Projektbeteiligte: 
  • ADFC Hannover
  • SPD Hannover
  • Tretwerk Fahrradkuriere
  • Special Olympics Landesverband Niedersachsen
  • Bündnis 90 Die Grünen
  • Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg
  • Bürgerinitiative Umweltschutz e.V.
  • Verkehrsclub Deutschland
  • Helmuts-Fahrrad-Seiten

Laufzeit

Dauermaßnahme: 
ja
Projektstart: 
April 2012
Info zur Laufzeit: 

Im Prinzip schauen wir von Saison zu Saison. Wir planen pro Jahr sechs eigenständige Veranstaltungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten. Da wir in Autodeutschland leben sehen wir den Bedarf für unsere Aktion auf einen langen Zeitraum gegeben.

Öffentlichkeitsarbeit & Dokumentation

Kontakt

Ansprechpartner auf Projektebene: 

Geschäftsführer
Herr Detlef Rehbock
Soulstyle GmbH
Stephanusstraße 17
30449 Hannover
Telefon: 0511-3538891
Telefax: 0511-3538893
E-mail: info@soulstyle.de
WWW: www.velocitynight.de
 

Meta-Info
Stand der Information
1. Januar 2014
Autor
Detlef Rehbock, Soulstyle GmbH
NRVP-Handlungsfelder
Fahrradthemen
Schlagworte
Land
Niedersachsen