Sie sind hier

Fahrradparken am Wohnort

Leitfaden für Ausstattungsstandards von Wohnungsunternehmen für die Errichtung von Fahrradstellplätzen

Fahrradabstellplätze bei Wohngebäuden. Ein Leitfaden für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Potsdam, 2014 (Deckblatt des Leitfadens)
Fahrradabstellplätze bei Wohngebäuden. Ein Leitfaden für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Potsdam, 2014 © Landeshauptstadt Potsdam

Der Leitfaden wurde im Auftrag der Landeshauptstadt Potsdam in enger Zusammenarbeit mit der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft ProPotsdam erstellt. Die Erarbeitung erfolgte im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP).

Grundlagen für den Leitfaden sind die Erfahrungen des kommunalen Wohnungsbauunternehmens sowie bundesweite und europäische Beispiele. Zudem wurden in einem Workshop mit weiteren Akteuren der Wohnungswirtschaft, der Stadtplanung sowie der Kommunalverwaltung die vorhandenen Erkenntnisse zusammengetragen und vertieft. Weitere Anregungen gab der Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau. Dieser Leitfaden richtet sich an Wohnungsbauunternehmen und soll ihnen für unterschiedliche Aufgaben (Neubau, Bestandsentwicklung) und für unterschiedliche Gebäude- und Siedlungstypen Möglichkeiten der Integration von sicheren und gut nutzbaren Fahrradabstellplätzen aufzeigen. Dabei werden Beispiellösungen zusammenfassend für Wohngebäude in offener und in geschlossener Bauweise aufgezeigt. Bei Lösungen, die Besonderheiten eines dieser Siedlungstypen berücksichtigen, wird entsprechend differenziert.

Warum handelt es sich um ein innovatives und nachahmenswertes Beispiel?

Vor dem Hintergrund des auch für andere Wohnungsbauunternehmen typischen Wohnungsbestandes der ProPotsdam sowohl von Alt- als auch von Neubauten bildet der Leitfaden ein vielfältiges Spektrum an Erfahrungen und guten Beispielen ab. Er kann daher für andere Unternehmen zur Orientierung dienen und bundesweit Anwendung finden.

Finanzierung

Finanzierung: 
Bundesmittel
Erläuterungen: 

Das Projekt wurde mit Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 durch das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur gefördert.

Evaluation

Evaluation: 
nein

Projektträger & Beteiligte

Projektleitung: 

Landeshauptstadt Potsdam

Projektbeteiligte: 

Kommunale Wohnungsbaugesellschaft ProPotsdam

Laufzeit

Dauermaßnahme: 
nein
Projektstart: 
September 2013
Projektende: 
Mai 2014

Öffentlichkeitsarbeit & Dokumentation

Meta-Info
Stand der Information
31. Mai 2014
Autor
Axel Dörrie, Landeshauptstadt Potsdam
NRVP-Handlungsfelder
Fahrradthemen
Schlagworte
Land
Brandenburg