Sie sind hier

Betriebliches Mobilitätsmanagement

Kostenloser Verleih von Pedelecs an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Beschäftigten auf ihren Pedelecs
Die Beschäftigten auf ihren Pedelecs © Schneider Schreibgeräte GmbH

Ausgangssituaion

Schneider Schreibgeräte ist seit 2010 überproportional gewachsen. Damit wurden auch neue Arbeitsplätze geschaffen und die Belegschaft um rund 10 Prozent, resp. 40 Personen aufgestockt. Natürlich brauchen diese Mitarbeiter ihren Platz - und nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Autos. Geschäftsführer Roland Schneider wollte den Firmenparkplatz jedoch nicht erweitern. "Unsere Natur ist zu schön, um sie mit Parkplätzen zu verbauen", hat er schon vor Jahren bemerkt und in Konsequenz zu den Hauptarbeitszeiten einen kostenlosen Firmenbus für seine Mitarbeiter installiert. Seit 2009 ist er selbst begeisterter E-Bike-Fahrer und hat aus dieser Leidenschaft im Jahre 2012 eine neue Aktion ins Leben gerufen.

Projektumsetzung

Roland Schneider beschaffte für die interessierten Mitarbeiter beim lokalen Fahrradhändler 23 Pedelecs bzw. E-Bikes. Die Pedelecs wurden jedoch nicht nur aus Parkplatznotgründen angeschafft, sondern auch, um ein allgemeines "Umsatteln" vom Auto aufs Fahrrad anzustoßen. Der ökologische Hintergedanke wurde sozusagen von der aktuellen Parkplatznot vorangetrieben.

Viele der Mitarbeiter wären gerne auch schon vor der Aktion mit ihrem Fahrrad zur Arbeit gekommen. Ein Hindernis war jedoch, dass man im bergigen Schwarzwald mit einem normalen Fahrrad leicht ins Schwitzen gerät. Von daher kommen die Vorteile der elektronischen Trettunterstützung in unserer Region besonders zur Geltung.

Finanziert werden die Räder durch die Firma. Eine Leihgebühr wird nicht verlangt, sondern lediglich die Verpflichtung, mindestens 80 Mal im Jahr den Weg zur Arbeit mit dem E-Bike zurückzulegen. Anhand von Fahrtenbüchern kontrollieren die Mitarbeiter ihre Kilometerstände und geben diese regelmäßig zur Kontrolle ab. Die Mitarbeiter dürfen ihre elektrischen Fahrräder natürlich auch außerhalb der Arbeit zu Hause und in ihrer Freizeit verwenden. Bei Unfällen, die zu Personenschaden oder Schäden am Rad führen, müssen die einzelnen Fahrer selbst haften. Zusatzmaterial und Sonderwünsche müssen ebenfalls von den Beschäftigten selbst bezahlt werden.

Infrastruktur auf dem Firmengelände und auf den Zufahrtswegen

Auf dem Betriebsgelände gibt es genügend Möglichkeiten zum Abstellen der Räder, sowohl im Außenbereich als auch innerhalb der Firmengebäude. Lediglich die Strecke zur Firma ist nicht fahrradfreundlich und birgt Gefahren. Die Straßen gehen teilweise durch Waldgebiete und sind sehr kurvig. Zumal ist es oft noch dunkel, wenn die Mitarbeiter zur Arbeit kommen oder von ihr nach Hause fahren. Eine Anfrage zur Verbesserung der Radwege auf kommunaler Ebene wurde bereits zu Beginn des Projekts formuliert. Diese wurde jedoch bisher noch nicht beantwortet. Demnach besteht weiterhin der noch teilweise offene Wunsch, den Mitarbeitern einen sicheren Weg zur Arbeit zu gewährleisten.

Einbettung in die betriebliche Umweltpolitik

Seit 1998 betreibt die Firma Schneider eine professionelle Umweltpolitik gemäß dem strengen Umwelt-Management-System EMAS. In regelmäßigen Abständen von drei Jahren erfolgt eine Umweltbetriebsprüfung durch einen unabhängigen, staatlich zugelassenen Gutachter. Alle Umweltauswirkungen werden in der betrieblichen Umwelterklärung veröffentlicht. Sie ist für jedermann einsehbar unter: www.schneiderpen.de.

Mit dem Verleih von E-Bikes werden die Schneider-Mitarbeiter aktiv in die Umsetzung dieser Umwelterklärung einbezogen. Sie können nicht nur der Umwelt, sondern darüber hinaus auch ihrer eigenen Gesundheit einen Gefallen tun.

Erfahrungen 2012

Deutlich über 15.000 Auto-Kilometer haben unsere radelnden Beschäftigten im ersten Jahr eingespart. Die E-Bike-Aktion wurde unter anderem auch als Umweltziel in die damals aktuelle, von unserer Firma verfasste Umwelterklärung eingetragen. Die Aktion hat unter den Mitarbeitern für Begeisterung gesorgt und verbreitete sich rasch im Unternehmen. Immer mehr trugen sich in die Listen ein und ließen sich von den begeisterten Fahrern anstecken.

Für die Aktion wurde die Firma am 26. Oktober 2012 vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, gemeinsam mit dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V., im Wettbewerb "die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber Baden-Württembergs 2012" mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Das Preisgeld wurde anhand von Gutscheinen des lokalen Fahrradhändlers an die einzelnen Fahrer verteilt, welche diese wiederum für Fahrradjacken, Helme, Körbe für Gepäckträger etc. verwenden konnten.

Erfahrungen 2013

In 2013 zählte der E-Bike-Fuhrpark schon 46 Fahrzeuge für aktive Radler, was ca.15% der Beschäftigten ausmacht. Weit über 45.000 Auto-Kilometer wurden mit der Aktion alleine im Jahr 2013 eingespart. Diese Zahl übersteigt bei weitem die ursprünglichen Erwartungen. Für 2014 wurden erneut fünf neue Räder bestellt, so dass 51 Fahrzeugein Betrieb sind.

Bei Bedarf wird das Projekt noch weiter ausgebaut, jedoch ist das Potential derzeit ausgeschöpft, und es wird maximal noch mit sieben weiteren Interessenten gerechnet.

Finanzierung

Finanzierung: 
Private Mittel (ohne Sponsoring und Spenden)
Erläuterungen: 

Das Projekt wird alleine von der Firma Schneider Schreibgeräte getragen.

Evaluation

Evaluation: 
ja
Erläuterungen: 

Rückmeldung kommt automatisch von den Nutzern und neue Anfragen zeigen das Interesse an der Aktion. Die Nutzungsfrequenz und Kilometerstände der einzelnen Radfahrer werden regelmäßig kontrolliert. Vermehrte Anfragen kommen auch von anderen Unternehmen.

Projektträger & Beteiligte

Projektleitung: 

Roland Schneider, Geschäftsführer der Schneider Schreibgeräte GmbH

Laufzeit

Dauermaßnahme: 
ja
Projektstart: 
März 2012

Öffentlichkeitsarbeit & Dokumentation

Kontakt

Ansprechpartner auf Projektebene: 

Verantwortliche für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Martina Schneider
Schneider Schreibgeräte GmbH
Schwarzenbach 9
78144 Schramberg
Telefon: +49 7729-888-235
Telefax: +49 7729-888-518
E-mail: martina.schneider@schneiderpen.de
WWW: www.schneiderpen.com
 

Meta-Info
Stand der Information
3. März 2014
Autor
Martina Schneider, Firma Schneider Schreibgeräte
NRVP-Handlungsfelder
Fahrradthemen
Schlagworte
Land
Baden-Württemberg