Sie sind hier

Fahrradparkhaus

Biketower Meckenbeuren mit Pedelec-Ladestationen

Außenansicht des Biketowers Meckenbeuren
Außenansicht des Biketowers Meckenbeuren © CYCLE iN GmbH

Ausgangssituation

Die geographische Lage der Gemeinde Meckenbeuren in der Wirtschaftsregion Schussental, an der Bundesstraße 30 und an der Südbahn Ulm-Friedrichshafen gelegen, erzeugt bedeutende Pendlerströme ins Umland und in die benachbarten Oberzentren Ravensburg und Friedrichshafen. Im Zuge besonderer Anstrengungen der Gemeinde, den Anteil des motorisierten Individualverkehrs zu reduzieren und dabei den Anteil des Fahrradverkehrs zu erhöhen, wurde unter maßgeblicher Mitwirkung des Bürgermeisters die Idee entwickelt, am Bahnhof eine moderne Fahrradstation zu installieren. Auch die Förderung des Fahrradtourismus im bisher nicht stark nachgefragten Hinterland des Bodensees ist ein erklärtes Ziel der Gemeinde Meckenbeuren. Dabei ist z.B. die verstärkte Anbindung des Freizeitangebots "Ravensburger Spieleland" im Teilort Liebenau zu erwähnen.

Mit der geplanten Fahrradstation sollte in Meckenbeuren am zentralen ÖPNV-Knotenpunkt (Bahnhof) eine moderne Infrastruktur zum Laden von Pedelecs und gleichzeitig eine vor Vandalismus sichere Verwahrung von Fahrrädern und Leihrädern entstehen. Zu Beginn der Planungen waren in Meckenbeuren, wie an vielen anderen Bahnhöfen auch, überwiegend ungesicherte Abstellplätze vorhanden. Zusätzlich standen zwar 10 Mietboxen für Dauerparker zur Verfügung, welche jedoch angesichts der Nachfrage nicht ausreichten. Eine Vermietstation für Fahrräder und Pedelecs war ebenfalls nicht vorhanden. Es wurde also nach einer Lösung gesucht, um diese unterschiedlichen Defizite gleichermaßen zu beheben.

Projektdurchführung

Die Planungen und Forschungsarbeiten im Vorfeld des Baus begannen im Mai 2010. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Meckenbeuren und der Firmen "E-bike-mobilty/CYCLE iN" durchgeführt. Die Gemeinde war in die Standortsuche und in die Erstellung des Anforderungsprofils für die Fahrradstation involviert. E-bike-mobilty/CYCLE iN entwickelte zur Lösung der Problemstellung den "Biketower", eine vollautomatisierte Parkgarage für Fahrräder und Pedelecs inklusive einer solarbetriebenen Ladestation für unterschiedliche Akku-Typen, welche ganzjährig genutzt werden kann. Die Entwicklung erfolgte in enger Abstimmung mit dem ADFC Ortsgruppe Meckenbeuren und den Nutzergruppen (Pendler, Firmen). Hierzu wurden diverse Workshops und bilaterale Gespräche durchgeführt. Am 16. März 2011 wurde die Realisierung des Projekts durch den Meckenbeurer Gemeinderat beschlossen. Im Juli 2011 begannen die Bauarbeiten am Standort.

Angebotene Dienstleistungen

Fahrradparken

Im September 2011 wurde der Biketower in Betrieb genommen. Er ist eine vollautomatisierte Parkgarage für Fahrräder und Pedelcs und wurde in dieser Form in Meckenbeuren weltweit zum ersten Mal umgesetzt. Der Baukörper hat einen Durchmesser von 8 Metern und eine Höhe von maximal 14 Metern (bei voller Ausbaustufe). In Meckenbeuren wurde zunächst eine Variante mit 4 Stockwerken umgesetzt, in denen 72 Fahrräder Platz finden. Der Parkvorgang verläuft vollautomatisch und erfordert keine zusätzlichen Mitarbeiter. Bei der patentierten Radaufnahme werden die Räder über eine Sicherheitsschleuse eingelagert und über eine Transportachse in dem zylinderförmigen Gebäude parkiert. Die Technik ist auf unterschiedliche Radtypen eingestellt, (z.B. Kinderrad, Rennrad, Mountain Bike, Räder mit Satteltaschen, etc.). Die Ein- und Auslagerungszeit für ein Rad beträgt ca. 35-40 Sekunden.

Ladestation für Pedelecs

Für Pedelec-Nutzer steht zusätzlich eine integrierte Ladestation zur Verfügung, welche es ermöglicht, unterschiedliche Akkutypen zu laden. Die Gestaltung der Station erfolgte gemäß den Empfehlungen des ADFC.

Verleih von Fahrrädern und Pedelecs

Der Tower dient darüber hinaus als automatisierte Verleihstation für Fahrräder und Pedelecs, welche vom örtlichen Radhändler zur Verfügung gestellt werden. Die Kunden können ohne vorherige Registrierung mittels Verwendung der EC-Karte ein Pedelec oder Fahrrad am Tower entleihen und entsprechend zurückgeben. Beim Entleihen bestimmt der Kunde die Mietzeit – bei einer verspäteten Rückgabe erfolgt bei der Abgabe eine Nachberechnung.

Die Abrechnung der angebotenen Dienstleistungen und die Autorisierung erfolgt über EC-Karte (Gelegenheitsparker / Vermietsystem) oder RFID-Karten (Dauerparker). Der Biketower wird zu 100 Prozent aus regenerativen Energien betrieben.

Der Baukörper

Beim Biketower handelt es sich um eine freitragende Stahlkonstruktion. Tiefbauarbeiten waren lediglich in geringem Maße notwendig und die Baustelle konnte auf kleinstem Raum realisiert werden. Die Fassadengestaltung ist flexibel und kann entsprechend der städtebaulichen Vorschriften gestaltet werden. In Meckenbeuren bietet die Gestaltung des Biketowers in zylindrischer Bauweise und mit futuristischer Beleuchtung bei Nacht einen besonderen Akzent in der Gemeinde. Die reine Bauzeit inklusive Inbetriebnahme betrug lediglich 6 Wochen. Alle Sicherheitsmaßnahmen für den öffentlichen Betrieb wurden berücksichtigt und entsprechenden Zertifikate liegen vor.

Bisherige Resonanz und Zukunftsausichten

Angestrebt wird eine regionale Vernetzung mit umliegenden Städten und Kommunen, um den Biketower gemeinsam als Park- und Vermietstation für Räder und Pedelecs, in den Bereichen Zweck- und Freizeitmobilität zu etablieren. Bereits einige Firmen nutzen den Tower damit sie für ihre Mitarbeiter Firmenräder für den Weg von oder zur Arbeit bereitstellen können. Speziell in ländlich geprägten Regionen mit schwacher ÖPNV-Anbindung ergeben sich hieraus Möglichkeiten auf das Kraftfahrzeug zu verzichten. Der Biketower wird durch zusätzliche Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge ergänzt und erfüllt somit die Erwartungen an eine moderne Park- und Ladeinfrastruktur für umweltfreundliche Mobilität.

Warum handelt es sich um ein innovatives und nachahmenswertes Beispiel?

Der Biketower bietet die optimale Infrastruktur für sicheres Parken von Fahrrädern im öffentlichen Bereich sowie das Laden von Pedelecs. Die Nutzergruppe ist vielseitig, von Schülern über Pendler bis hin zu Mietkunden, welche am Standort ein Rad ausleihen möchten. Der Biketower bindet die örtlichen Unternehmen in die Wertschöpfung mit ein.

Finanzierung

Finanzierung: 
Kommunale Mittel
Sponsoring, Spenden
Erläuterungen: 
Die laufenden Kosten werden aus den Mieteinahmen getragen.

Evaluation

Evaluation: 
ja
Erläuterungen: 
Evaluation durch die Duale Hochschule Baden-Württemberg

Projektträger & Beteiligte

Projektleitung: 
Gemeinde Meckenbeuren, Fa. E-bike-mobility
Projektbeteiligte: 
Gemeinde Meckenbeuren, Fa. CYCLE iN

Laufzeit

Dauermaßnahme: 
ja
Projektstart: 
März 2011
Projektende: 
März 2012
Info zur Laufzeit: 
Abschluss der Bauarbeiten im März 2012. Der Biketower steht seitdem für die unterschiedlichen Nutzer uneingeschränkt zur Verfügung.

Öffentlichkeitsarbeit & Dokumentation

Kontakt

Ansprechpartner auf Projektebene: 
Herr Marc Schmidt
CYCLE iN GmbH
Bleicherstrasse 10
78467 Konstanz
Telefon: 07531/6912880
Telefax: 07531/6912883
E-mail: info@cycle-in.de
WWW: www.cycle-in.de

Kommunale Ansprechpartner: 
Herr Georg Schellinger
Gemeinde Meckenbeuren
Theodor-Heuss-Platz 1
88074 Meckenbeuren
Telefon: 07542/403231
Telefax: 07542/403235
E-mail: g.schellinger@meckenbeuren.de
WWW: www.meckenbeuren.de

Meta-Info
Stand der Information
1. Juni 2012
Autor
Bernd Reutemann, Fa. E-bike-mobilty
NRVP-Handlungsfelder
Fahrradthemen
Schlagworte
Land
Baden-Württemberg