Sie sind hier

Radverkehr zwischen Rückenwind und Flächenstreit. Was bleibt vom Hype?

14. Fahrradkommunalkonferenz

Fahrradweg in Bremen
Fahrradweg in Bremen © BUND Bremen
Veranstaltungsinformationen
Stand der Information
10. November 2020
Datum
10. November 2020
Veranstaltungsort
Online
Veranstalter
Deutsches Institut für Urbanistik (Fahrradakademie), Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund

Fahrradkommunalkonferenz

Die Fahrradkommunalkonferenzen sind die zentralen nationalen Netzwerkveranstaltungen für die Radverkehrsverantwortlichen in den öffentlichen Verwaltungen. Sie finden jährlich an wechselnden Orten statt. Die gastgebende Region lädt die kommunalen Fahrradexperten in Deutschland ein.

Die Fahrradkommunalkonferenz wird jährlich vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) in Zusammenarbeit mit den kommunalen Spitzenverbänden durchgeführt.

Fahrradkommunalkonferenz 2020

665 Mobilitätsfachleute trafen sich auf Einladung der Hansestadt Bremen und des Difu am 10. November 2020 zur 14. Fahrradkommunalkonferenz. Die Konferenz fand zum ersten Mal digital statt – und erreichte mehr Radverkehrsverantwortliche denn je.

Unter dem Titel „Radverkehr zwischen Rückenwind und Flächenstreit. Was bleibt vom Hype?“ ging es um die Frage, ob die aktuelle verkehrspolitische Aufbruchsstimmung in deutschen Städten und Gemeinden von Dauer sein wird. Im Fokus stand die Frage, welche Lehren aus der Pandemie für den Verkehr der Zukunft gezogen werden können.

Nachfolgend finden Sie die Vorträge und Dokumentationen, die uns von den Referent*innen dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurden.