Sie sind hier

E10 TVöD-V, Vollzeit, befristet

Regensburg sucht technische/-n Sachbearbeiter/-in (m/w/d) zur Unterstützung der Nahmobilitätskoordination

Datum
11. Februar 2021 - 8. März 2021
Veranstalter
Stadt Regensburg
Veranstaltungsort
Stadtplanungsamt Regensburg
Deutschland
DE
Ansprechpartner

Für nähere Informationen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen der Nahmobilitätskoordinator, Herr Thomas Großmüller (Telefon 0941/ 507-1768), zur Verfügung. Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen gerne die Bewerberverwaltung unter Tel. 0941/507-8118 zur Verfügung.

Anmeldeschluss

8. März 2021

Anmeldeformular
Weitere Informationen

Technische/-r Sachbearbeiter/-in (m/w/d) zur Unterstützung der Nahmobilitätskoordination

Stellen-Nr. 61-01:906
Datum: 11.02.2021

Die Stadt Regensburg sucht für das Stadtplanungsamt eine/-n technische/-n Sachbearbeiter/-in (m/w/d) zur Unterstützung der Nahmobilitätskoordination

Die Welterbe- und Hochschulstadt Regensburg ist mit derzeit rund 168.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Bayerns und das wirtschaftliche Zentrum des südostbayerischen Raums. Die Anforderungen an die Erhaltung und den Ausbau der Infrastruktur in diesem dynamisch wachsenden Oberzentrum führen zu erheblichen Herausforderungen im Bereich der Mobilität, die in den nächsten Jahren gemeistert werden müssen. 

Als Wohnort bietet Regensburg mit seinem Umland umfangreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im Hinblick auf Kultur, Sport und Naturgenuss. Mit einer umfassenden medizinischen Versorgung in Form zahlreicher Fachärzte, Krankenhäuser und einer Universitätsklinik sowie einem Bildungsangebot mit allen Schularten ist Regensburg außerdem ideal für Familien. Mit über 30.000 Studierenden ist Regensburg auch eine junge Stadt mit einem vielfältigen Angebot in Freizeit, Kultur, Sport, Gastronomie, Einkaufen, Bildung etc. 

Regensburg stellt sich den kommenden Herausforderungen und investiert weiter nachhaltig in die Zukunft – durch den Bau neuer und die Sanierung bestehender Schulen, Kindergärten und Sportanlagen, durch die Förderung von Kunst und Kultur, durch Investitionen in die Wirtschaft und Wissenschaft. Das kontinuierliche Wachstum der Stadt erzeugt allerdings auch entsprechend große Herausforderungen für die Stadtentwicklung. Daher müssen kluge Lösungen gefunden werden, die Stadt auch nachhaltig so attraktiv zu halten wie sie heute ist. 

Das Stadtplanungsamt ist u.a. zuständig für vorbereitende und verbindliche Bauleitplanung, städtebauliche Entwürfe und Gestaltung des öffentlichen Raumes sowie die Verkehrsplanung. 

Die Stabsstelle Nahmobilitätskoordination beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Radverkehrsförderung, aber auch mit den Themen Fußverkehr, Sharing-Angebote und die Vernetzung von verschiedenen Verkehrsmitteln. Aufgrund der stetig wachsenden Bedeutung der Themen, wird die Nahmobilitätskoordination nunmehr personell verstärkt.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Mitarbeit an der Erstellung eines Hauptradroutennetzes im Stadtgebiet
  • Stärkung der Fahrradmobilität durch die Mitarbeit bei der Erstellung einer Kommunikationsstrategie
  • Unterstützung des Nahmobilitätskoordinators bei allen anfallenden Themen des Radverkehrs (z. B. Abstellanlagen, Erhebungen, Erstellung von Ausschussvorlagen, Broschüren/Flyer etc.)
  • Betreuung der Durchführung des STADTRADELNS
  • Eine Änderung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Worauf kommt es uns an?

Bewerbungsvoraussetzungen: 

  • Sie verfügen über ein Hochschulstudium (Dipl.-Ing. (FH)/ Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Verkehrsingenieurwesen mit Fachkenntnissen im Bereich der Radmobilität oder verfügen im Einzelfall über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich der Radmobilität (wie z.B. aus einem Hochschulstudium der Geographie, Raumplanung/ Städtebau o.ä.)

Zudem erwarten wir:

  • Grundkenntnisse in der Planung von Radverkehrsanlagen
  • die Fähigkeit zur selbständigen, eigenverantwortlichen und lösungsorientierten Bearbeitung auch komplexer Themengebiete wird vorausgesetzt
  • analytisches Denkvermögen und der geübte Umgang mit MS-Office-Produkten
  • ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft, sich mit interdisziplinären Aufgaben auseinanderzusetzen
  • Kenntnisse aus den Bereichen Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit

Was bieten wir Ihnen?

  • eine bis 31.12.2022 befristete Vollzeitstelle, die den Tätigkeitsmerkmalen der Entgeltgruppe 10 TVöD entspricht
  • vielfältige Personalentwicklung mit umfassenden Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gesundheitsmanagement
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
  • ein vergünstigtes RVV-Jobticket
  • Verpflegungsmöglichkeiten in der städtischen Kantine
  • Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadt Regensburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/-innen (m/w/d) und bittet ausdrücklich alle Geschlechter um ihre Bewerbung.

Weitere Informationen über die Stadt Regensburg als Arbeitgeber finden Sie unter https://www.regensburg.de/rathaus/stellenangebote/arbeitgeber.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

  • Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung für die Stellen-Nr. 61-01:906 mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 08.03.2021. Wir weisen darauf hin, dass bis auf Weiteres die Bewerbungsgespräche nur im Rahmen von Videokonferenzen stattfinden können. Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter https://www.regensburg.de/datenschutz.

Meta-Infos
Stand der Information
11. Februar 2021
NRVP-Handlungsfelder
Organisationsstrukturen
Fahrradthemen
Politik/Verwaltung
Schlagworte
Ausschreibung
Land
Bayern