Sie sind hier

Im Referat 23 – Straßen- und Erhaltungsplanung (VM-Baden-Württemberg)

Referentin/Referent für das Referat 23 "Straßen- und Erhaltungsplanung"

Baden-Württemberg-Signet
© Land Baden-Württemberg
Datum
2. Mai 2017 - 26. Mai 2017
Veranstalter
Verkehrsministerium Baden-Württemberg
Veranstaltungsort
Verkehrsministerium Baden-Württemberg Stuttgart
Deutschland
DE
Anmeldeschluss

26.05.2017

Weitere Informationen

Baden-Württemberg soll Wegbereiter einer nachhaltigen und umweltverträglichen Mobilität werden. Dazu gehören der Erhalt und der Ausbau des Straßennetzes und der Verkehrsinfrastruktur, die Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs, des kombinierten Verkehrs und neuartiger Antriebe sowie Verbesserungen im Rad- und Fußverkehr. Die Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg investiert rund 1 Mrd. Euro pro Jahr in die Bundesfern- und Landesstraßen. Die Schaffung von Radschnellverbindungen soll in den nächsten Jahren besondere Relevanz bekommen. Referat 23 – Straßen- und Erhaltungsplanung – soll komplementär zu dem konzeptionell für den Bereich Radverkehr zuständigen Referat 45 eine personelle Verstärkung erhalten. Zudem betreut Referat 23 im Bereich der Elektromobilität federführend die Durchführung eines in Baden-Württemberg vorgesehenen Feldversuchs des Bundesumweltministeriums zur pilothaften Erprobung von Oberleitungs-Lkw auf Autobahnen.

Wir suchen daher für die Themenbereiche "Rad(schnell)wege" und "Feldversuch Oberleitungs-Lkw" im Referat 23 zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n und motivierte/n 

Referentin / Referenten

Wir bieten eine vielseitige Tätigkeit in einem dynamischen Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre. Es handelt sich um eine auf fünf Jahre befristete Vollzeitstelle, die dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist.

Der Aufgabenbereich "Rad(schnell)wege" umfasst insbesondere:

  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Planungsgrundsätzen für Radschnellverbindungen
  • Betreuung von Leuchtturmprojekten zur Realisierung von Radschnellverbindungen in der Baulast des Landes
  • Erarbeitung einer schlüssigen Netzkonzeption Radwege an Bundes- und Landesstraßen
  • Steuerung des Ausbaus RadNETZ Baden-Württemberg im Bereich Bund und Land
  • Aufbau eines systematischen Erhaltungsmanagements Radwege Bund/Land
  • Konzeption und Durchführung einer Zustandserfassung und -bewertung der Radwege an den Bundes- und Landesstraßen
  • Anpassung Straßendatenbanksysteme auf die Anforderungen der Radwege

Der Aufgabenbereich "Feldversuch Oberleitungs-Lkw" umfasst insbesondere:

  • Koordination des Feldversuchs "Oberleitungs-Lkw"
  • Erarbeitung konzeptionell-planerischer Grundsätze zur Durchführung des Feldversuchs
  • Betreuung der wissenschaftlichen Begleitung des Feldversuchs

Sie haben ein Hochschulstudium an einer Universität mit einem Master-, Magister- oder Diplom oder einen akkreditierten Masterstudiengang an einer Fachhochschule mit verkehrsplanerischer oder verkehrswissenschaftlicher Ausrichtung (z. B. Bauingenieurwesen, Verkehrsplanung oder Geographie) abgeschlossen und können praktische Erfahrung bei der Planung von Verkehrsprojekten vorweisen. Erfahrungen bei der Planung von Radwegen sowie Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements bei größeren Einzelvorhaben sind von Vorteil.

Es handelt sich um eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit, die neben fachlichem Wissen insbesondere Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit sowie eine ausgeprägte Befähigung zum konzeptionellen, zielorientierten und eigenständigen Arbeiten voraussetzt. Darüber hinaus sind wirtschaftliches Denken, Kreativität und Durchsetzungsfähigkeit erforderlich.

Die Besetzung erfolgt im Rahmen einer befristeten Beschäftigung oder einer Abordnung. Im Falle einer Neueinstellung erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Wir fördern durch vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Ihre persönliche und berufliche Entwicklung. Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern und ermutigen Frauen zu einer Bewerbung. Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege ist uns ein wichtiges Anliegen. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung ist selbstverständlich. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW. 

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie mit viel Engagement an der Verwirklichung unserer Ziele mitwirken wollen, dann senden Sie Ihre Bewerbung – gerne auch in elektronischer Form (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 5 MB) – mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer VM-3/288

bis 26.05.2017

  • an das Referat 11 (Personal) des Ministeriums für Verkehr, Hauptstätter Straße 67, 70178 Stuttgart oder elektronisch an bewerbung@vm.bwl.de.
  • Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Daubner gerne zur Verfügung (Tel. 0711 231-5618; Svenja.Daubner@vm.bwl.de).
  • Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Herr Zembrot, Leiter des Referats 23 (Tel. 0711 231-3630; Marcel.Zembrot@vm.bwl.de).
  • Aus Verwaltungs- und Kostengründen können wir Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden. Wir empfehlen Ihnen daher, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und nur Kopien von Urkunden, Zeugnissen etc. einzureichen. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
  • Stellenangebot herunterladen (PDF)
Meta-Infos
Stand der Information
2. Mai 2017
NRVP-Handlungsfelder
Radverkehrsplanung und -konzeption
Fahrradthemen
Planungen/Konzepte/Strategien
Politik/Verwaltung
Schlagworte
Ausschreibung
Land
Baden-Württemberg
Dateien