Sie sind hier

Landkreis Lüneburg

Radverkehrskoordinatorin / Radverkehrskoordinator (w/m/d)

Datum
9. Juli 2021 - 1. August 2021
Ansprechpartner

Leiter des Fachdienstes Mobilität, Herr Heilmann, Tel.: 04131 26-1084

Anmeldeschluss

01. August 2021

Weitere Informationen

Der Landkreis  Lüneburg sucht zum 01.11.2021 zur befristeten Beschäftigung und zur Unterstützung eines motivierten Teams

eine/n Radverkehrskoordinatorin/ Radverkehrskoordinator (w/m/d)

für  den  Einsatz im  Fachdienst Mobilität. Die Beschäftigung erfolgt befristet für die  Dauer des  Projektes „Umsetzung des Radverkehrskonzeptes“ bis zunächst zum 31.10.2023 in Vollzeit (zurzeit 39,00 Stunden / Woche). Die Stelle ist grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Die Besetzung der Stelle erfolgt vorbehaltlich der Fördermittelzusage.

Die Stelle umfasst folgende Aufgaben:

  • Initiierung,   Koordinierung   und   Unterstützung der   im   Radverkehrskonzept   des   Landkreises vorgeschlagenen Projekte und Maßnahmen,
  • Aktivierung und Vernetzung der Projektpartner/innenund Akteure/innen,
  • Controlling der Klimaschutzmaßnahmen, Überprüfung der Erreichung der Klimaschutzziele sowie Dokumentation und Evaluation der umgesetzten Maßnahmen,
  • Erstellung der Nachweise und Projektberichte zum Fördermittelabruf,
  • Fördermittelakquise für die Umsetzung der Maßnahmen des Radverkehrskonzeptessowie
  • enge  Zusammenarbeit  mit  verschiedenen  Organisationseinheiten  u.a.  mit  den  FachdienstenMobilität,  Straßenverkehr, dem Betrieb  Straßenbau  und -unterhaltung  sowie  weiteren  externen Akteuren/innen.

Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium der Fachrichtung Verkehrsplanung, Raum- und Umweltplanung, Klimaschutz und Geographie oder einer vergleichbaren Fachrichtung.

Gesucht wird eine eigenverantwortlich und selbstständig arbeitende Persönlichkeit, für die Eigeninitiative und Flexibilität selbstverständlich sind. Ein sicheres Auftreten, Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen werden ebenso erwartet wie Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, eine gute Kommunikations-und Teamfähigkeit sowie ein sicherer Umgang mit den einschlägigen MS-Office-Programmen. Praxiserfahrungen als Radverkehrsbeauftragte/r bzw. Verkehrsplaner/in(w/m/d) sowie Kenntnisse und Erfahrungen bei der Projektarbeit und Begleitung von Prozessen sind von Vorteil. Die Teilnahme und Vorbereitung von bspw. Gremiensitzungen und öffentlichen Veranstaltungen wird vorausgesetzt. Darüber hinaus ist der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B Einstellungsvoraussetzung.

Was wir bieten:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit im Team,
  • vielfältige Entwicklungs-und Fortbildungsmöglichkeiten,
  • einen spannenden und sicheren Arbeitsplatz,
  • betriebliche Altersversorgung sowie leistungsorientierte Bezahlung und
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie flexible Arbeitszeiten.

Nähere Informationen über den Landkreis Lüneburg finden Sie im Internet unter www.lueneburg.de.

Ihre Fragen zum Aufgabengebiet richten Sie bitte an den Leiter des Fachdienstes Mobilität, Herrn Heilmann, unter der Tel.: 04131 26-1084.

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Der Landkreis Lüneburg setzt sich für die berufliche Chancengleichheit aller Geschlechter ein. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Landkreis Lüneburg hat sich die Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund zum Ziel gesetzt, so dass diese besonders aufgefordert sind, sich zu bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 01.08.2021 unter Angabe des Kennzeichens: FD 45 Radverkehr an den
Landkreis Lüneburg
-Fachgebiet Personal-
Auf dem Michaeliskloster 4
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 26-1686, Frau Krüger
E-Mail: bewerbung@landkreis-lueneburg.de
www.landkreis-lueneburg.de

Bei Bewerbungen per E-Mail hängen Sie bitte Ihre Unterlagen als PDF-Datei an.

Meta-Infos
Stand der Information
1. August 2021
Fahrradthemen
Politik/Verwaltung
Schlagworte
Ausschreibung
Land
Niedersachsen