Sie sind hier

20-Stunden-Stelle in Rostock

Projektmitarbeiter/in Kommunale Radförderung

Datum
31. Juli 2017 - 14. August 2017
Veranstalter
Hansestadt Rostock
Veranstaltungsort
Senatsbereich Bau und Umwelt Rostock
Deutschland
DE
Ansprechpartner
Frau Julia Oertel, Tel. 381-1328
Frau Ann-Kathrin Moritz, Tel. 381-1319
Anmeldeschluss

14. August 2017

Weitere Informationen

Ausschreibung vom 31.07.2017:

Projektmitarbeiter/in Kommunale Radförderung, Kennziffer: 132AE2017

Bei der Hansestadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen eines Projektes befristet bis zum 31.08.2019  folgende Stelle im Senatsbereich Bau und Umwelt mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Wochenstunden zu besetzen: 

                          Projektmitarbeiter/in Kommunale Radförderung,

                                              Kennziffer: 132AE2017 

Ansprechpartner

Frau Julia Oertel, Tel. 381-1328
Frau Ann-Kathrin Moritz, Tel. 381-1319

Aufgabengebiet: 

  • Vernetzen und fachliches Unterstützen der Mitgliedskommunen zum Thema Nahmobilität, insbes. Radverkehr 
  • Koordinieren der Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen (AGVK) M-V 
  • Erstellen des jährlichen Arbeitsprogramms und der Finanzplanung 
  • Unterstützen der Mitgliedskommunen bei der Entwicklung und Fördermittelakquise von Konzepten zur Nahmobilität sowie zur Öffentlichkeitsarbeit 
  • Planen gemeinsamer Kampagnen als Starterprojekte 
  • Erarbeiten eines Fördermittelantrages für eine zusätzliche Projektstelle in 2018 für Kampagnen und Veranstaltungen zur AGFK-Gründung 
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Gewinnung weiterer Mitgliederkommunen 
  • Organisieren und Durchführen von Konferenzen, Mitgliederversammlungen und der Arbeit von Facharbeitskreisen, Aufbau eines Beirates, Gewinnen von Fördermitgliedern 
  • Präsentation der Arbeit der AGFK nach außen (auch auf Bundes- und Landesebene) 
  • Pflege des Internetauftritts 
  • fachliches Begleiten der Projekte der AGFK mit inhaltlicher und organisatorischer Vernetzung der verschiedenen fachlichen und regionalen Aktivitäten 
  • Erarbeiten des organisatorischen, finanziellen und rechtlichen Rahmens für die Gründung des e.V. 

Voraussetzungen: 

  • Hoch- oder Fachhochschulabschluss auf den Gebieten Umweltingenieurwissenschaften, Geographie,  Stadt- oder Verkehrsplanung oder auf einem vergleichbaren Gebiet 
  • Erfahrungen in/ mit der kommunalen Verwaltung, mit kommunalen Gremien (beruflich oder ehrenamtlich), umwelt- und verkehrspolitisches Engagement, Engagement für die Aufgabe, Abstimmungs- und Koordinierungskompetenz,  
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Kreativität sowie sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick 
  • von Vorteil wäre mehrjährige berufliche Erfahrung im Bereich der Radverkehrsförderung in Verbänden, Behörden oder Beratungsunternehmen 
  • Computerkenntnisse in Word, Excel und Power Point.

Entgelt:

Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 11 bewertet.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an personal-bewerbung@rostock.de. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

Die Bewerbungsfrist endet am 14. August 2017.

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

Hansestadt Rostock
Der Oberbürgermeister
Hauptamt, Abt. Personal
18050 Rostock

gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift "BEWERBUNG" zu kennzeichnen.

gez. Dr. Dirk Zierau

Meta-Infos
Stand der Information
31. Juli 2017
NRVP-Handlungsfelder
Organisationsstrukturen
Radverkehrsplanung und -konzeption
Fahrradthemen
Planungen/Konzepte/Strategien
Politik/Verwaltung
Schlagworte
Ausschreibung
Land
Mecklenburg-Vorpommern