Sie sind hier

Vollzeit, A 12/E13, unbefristet

LBV.SH sucht für den Standort Kiel zwei Koordinator*innen (m/w/d) für den Bereich Radverkehr

Datum
14. April 2021 - 14. Mai 2021
Veranstalter
Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein
Veranstaltungsort
Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein
Dezernat 41 "Programmplanung, Kosten-und Bauvertragsmanagement, ZEB
Kiel
Deutschland
DE
Ansprechpartner

Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Friedrich (Tel. 0431/383-2915 oder silja.friedrich@lbv-sh.landsh.de, gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Frau Müller (Tel. 0431/383-2245 oder susan.mueller@lbv-sh.landsh.de).Weitere Informationen finden Sie unter www.lbv-sh.de

Anmeldeschluss

14. Mai 2021

Weitere Informationen

Der LBV.SH betreut über 7.600 Kilometer Straßen, 5.000 Kilometer Radwege sowie 1.700 Brückenbauwerke. Wir beschäftigen mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Kiel, Flensburg, Rendsburg, Itzehoe und Lübeck sowie in 22 Außenstellen / Straßenmeistereien. Als obere Verkehrsbehörde kümmern wir uns daneben um Straßenverkehr, Luftfahrt und die nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Schleswig-Holstein.

Für das Dezernat 41 "Programmplanung, Kosten-und Bauvertragsmanagement, ZEB" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Kiel zwei

Koordinatorinnen/Koordinatoren (m/w/d) für den Bereich Radverkehr

Bei den ausgeschriebenen Positionen handelt es sich um unbefristete Arbeitsverhältnisse in Vollzeit.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst

  • Mitwirkung bei der Koordination und Umsetzung der Radverkehrsstrategie Schleswig-Holstein
  • Ansprechpartner/in für Anfragen im Bereich Radverkehr
  • Beratung bei Fragen rund um Radverkehrsplanungen
  • Kontaktperson für Radverkehrsförderung
  • Mitglied in Gremien und Expertendialogen

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • ein abgeschlossenes Studium (Dipl. Ing. FH/Bachelor) im Bereich Bauingenieurwesen, Verkehrswesen, Verkehrswirtschaft, Mobilität und Logistik, Regional-, Raum- oder Stadtplanung, Mobilitätsmanagement, Umweltingenieurwesen
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung in einer technischen Bauverwaltung oder einem Ingenieurbüro
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen

Als Radverkehrskoordinator/in sind Sie direkt der Geschäftsbereichsleitung zugeordnet.

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • vertiefte Kenntnisse in der Radverkehrsplanung und -förderung
  • Kreativität und eine interdisziplinäre Denkweise
  • ausgeprägte schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit sowie ein sicheres und offenes Auftreten im direkten Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern sowie im politischen Raum

Wir bieten Ihnen

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zu Besoldungsgruppe A 12 SHBesG erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 13 TV-L möglich. Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Sie werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte richten Sie bitte unter Bezug auf das o.g. Dezernat bis zum 14. Mai 2021 an den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein -Personaldezernat- Mercatorstraße 9, 24106 Kiel, in elektronischer Form an bewerbung@lbv-sh.landsh.de.

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.
Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Bezüglich der Datenschutzgrundverordnung verweisen wir auf die "Informationen für Bewerbende" auf unserer Homepage.

Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Friedrich (Tel. 0431/383-2915 oder silja.friedrich@lbv-sh.landsh.de, gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Frau Müller (Tel. 0431/383-2245 oder susan.mueller@lbv-sh.landsh.de).Weitere Informationen finden Sie unter www.lbv-sh.de
 

Meta-Infos
Stand der Information
14. April 2021
NRVP-Handlungsfelder
Organisationsstrukturen
Fahrradthemen
Politik/Verwaltung
Schlagworte
Ausschreibung
Land
Schleswig-Holstein