Sie sind hier

Europäische Kommission: Öffentliche Konsultation

Initiative Nachhaltiger Verkehr - neuer politischer Rahmen für die Mobilität in der Stadt

Datum
1. Juli 2021 - 23. September 2021
Veranstaltungsort
Online
Deutschland
DE
Weitere Informationen

Aufbauend auf dem Paket für die Mobilität in der Stadt aus dem Jahr 2013 und mit Blick auf die bis 2050 zu erreichenden Klimaziele sollen mit den in dieser Initiative vorgeschlagenen Maßnahmen den Mitgliedstaaten Anreize gegeben werden, urbane Verkehrssysteme aufzubauen, die sicher, zugänglich, inklusiv, erschwinglich, intelligent, resilient und emissionsfrei sind.

Die Initiative befasst sich auch mit Fragen der durch den Verkehr verursachten Umweltverschmutzung und der Verkehrsüberlastung. Auch werden Lehren aus den Auswirkungen gezogen, die die COVID-19-Pandemie auf den öffentlichen Verkehr hat. Damit leistet die Initiative einen Beitrag für den Übergang zu einer klimaneutralen Wirtschaft und zu einem emissionsfreien Verkehr auf lokaler Ebene.

Zielgruppe

Zu den wichtigsten Interessengruppen zählen Städte und ihre Netzwerke, Akteure in den Bereichen urbane Mobilität und Straßenverkehrssicherheit, nationale und lokale Behörden sowie die Bewohnerinnen und Bewohner von Städten.

Grund der Konsultation

Mit den geplanten Konsultationen sollen Informationen und Rückmeldungen von den wichtigsten Interessenträgern und der breiten Öffentlichkeit zu den grundlegenden Zielsetzungen des geplanten EU-Rahmens für urbane Mobilität eingeholt werden. Im Einzelnen sollte die Konsultation Auskunft darüber geben, wie städtische Gebiete in der EU

  • zur Verringerung der verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen und zu anderen Zielen der Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität, einschließlich ihres Meilensteins, 100 europäische Städte bis 2030 CO2-neutral zu machen, beitragen können,
  • die Lebensqualität der städtischen Bevölkerung in der EU durch Bewältigung der Herausforderungen der städtischen Mobilität wie Luftverschmutzung, Verkehrsüberlastung, Lärm, Zugänglichkeit, Straßenverkehrssicherheit bei gleichzeitiger Förderung körperlicher Aktivität verbessern können,
  • die Unterstützung und Nutzung der nachhaltigsten Verkehrsträger (insbesondere des öffentlichen Verkehrs und der aktiven Mobilität) sowie der emissionsfreien Stadtlogistik verstärken können.
Meta-Infos
Stand der Information
23. September 2021
NRVP-Handlungsfelder
Kommunikation
Fahrradthemen
Beteiligung/Partizipation
Politik/Verwaltung
Land
Europa / EU