Sie sind hier

Ausschreibung "Aktiv zur Schule"

Die NVBW sucht Dienstleister für die Beratungen und die Umsetzung von Maßnahmen zum landesweiten schulischen Mobilitätsmanagement.

Datum
30. Juli 2021 - 22. September 2021
Veranstaltungsort
Baden-Württemberg
Deutschland
DE
Ansprechpartner
Anmeldeschluss

22.09.2021

Weitere Informationen

Auftraggeber: NVBW - Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH

Projektlaufzeit: 2022 bis 2025

Abgabefrist: Mittwoch, der 22.09.2021

Gegenstand der Ausschreibung:

  • Beratungen und die Umsetzung von Maßnahmen zum landesweiten das Schulischen Mobilitätsmanagement (Los 1)
  • Dazugehörige Kommunikationsmaßnahmen (Los 2).

Das Land Baden-Württemberg baut derzeit das interministerielle Landesprogramms „Aktiv zur Schule“ (Arbeitstitel) auf. Dafür sucht das Land einen oder mehrere Dienstleister zur Unterstützung für folgende Aufgabenbereiche:

Los 1 „Beratung und Umsetzung zu Maßnahmen zum Schulischen Mobilitätsmanagement“:

Der Auftragnehmer (AN) konzipiert und implementiert ein rahmendes Angebot zur Beratung und Umsetzung größtenteils bereits definierter und bestehender Projekte und Maßnahmen zum Schulischen Mobilitätsmanagement, die Bausteine des Landesprogramms „Aktiv zur Schule“ sind und werden sollen. Der Auftragnehmer bietet den Zielgruppen und Multiplikatoren eine Einstiegsberatung an. Er macht das Landesprogramm „Aktiv zur Schule“ und seine Bausteine bekannt und befördert den Abruf der Bausteine und der Kommunikationsmaßnahmen. Darüber hinaus bietet der AN eine umfassende Vor-Ort-Beratung und Unterstützung bei der Realisierung konkreter Maßnahmen zum Schulischen Mobilitätsmanagement in Schulen und Kommunen an und baut gegebenenfalls über Kooperationen mit einem oder mehreren (zivilgesellschaftlichen) Partnern sowie über Kapazitätsaufbau schrittweise nachhaltige Strukturen mit dem Ziel der flächendeckenden Wirksamkeit und Verstetigung des Programms auf.

Los 2 „Konzeption und Umsetzung von Kampagnen, Kommunikation, Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit“:

Der Auftragnehmer adressiert die Angebote aus Los 1 mittels kommunikativer Rahmenaktivitäten an die Zielgruppen, Multiplikatoren und die breite Öffentlichkeit. Der kommunikative Rahmen soll das Landesprogramm „Aktiv zur Schule“ in der breiten Öffentlichkeit sowie bei den Zielgruppen Schulen, Kommunen, Eltern und Kinder bekannt machen, die Bausteine des Landesprogramms anschaulich und zielgruppengerecht darstellen und zu einer breiten Akzeptanz und einer landesweiten Umsetzung der Bausteine beitragen. Der Auftragnehmer konzipiert und implementiert Aufmerksamkeitshöhepunkte mit landesweiter Relevanz und setzt Anreize zur öffentlichen Debatte. Wichtig ist, dass der Auftragnehmer kommunikativ starke und zielgruppengerechte Argumente entwickelt, um die Bedeutung und Relevanz selbstaktiver Mobilität von Kindern und Jugendlichen zielgruppengerecht darzustellen.

Meta-Infos
Stand der Information
22. September 2021
Fahrradthemen
Image/Kampagnen
Mobilitätserziehung
Schlagworte
Ausschreibung
Land
Baden-Württemberg