Sie sind hier

E13 TVEntgO Bund // A13h BBesO // befristet, Vollzeit

BAG in Köln sucht Referentin/Referenten (m/w/d) "Netzdatenpflege Radnetz"

Datum
5. Februar 2021 - 5. März 2021
Veranstalter
Bundesamt für Güterverkehr (BAG)
Veranstaltungsort
BAG, Abteilung 5 "Zuwendungen" Köln
Deutschland
DE
Ansprechpartner

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung. Für weitere Auskünfte steht Ihnen beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Herr Fehrholz (Tel.-Nr. 0221 5776-3220) zur Verfügung.

Anmeldeschluss

05.03.2021

Anmeldeformular
Weitere Informationen

Referentin / Referenten (m/w/d) "Netzdatenpflege Radnetz" (20210193_0002)

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) nimmt als selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vielfältige Aufgaben im Bereich Verkehr und Mobilität wahr. Als moderne und zukunftsorientierte Behörde bieten wir unseren rund 2000 Beschäftigten in ganz Deutschland sichere und interessante Arbeitsplätze mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten an verschiedenen Standorten bundesweit.

Aktuell suchen wir für die Abteilung 5 "Zuwendungen" zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für die Dauer von zwei Jahren, eine/einen Referentin/Referenten (m/w/d) "Netzdatenpflege Radnetz"

Das Bundesamt ist Projektträger für diverse Förderprogramme im Bereich des Verkehrswesens und der Mobilität. Mit der Förderung des Radverkehrs soll die Infrastruktur des Radverkehrsnetzes in der Bundesrepublik gestärkt und ausgebaut sowie Innovation in diesem Bereich unterstützt werden. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in unserem Flyer "Zukunft Radverkehr"

Sie als Referent/in sind für Aufbau und Entwicklung der Netzdatenpflege für das Radnetz Deutschland verantwortlich und tragen auf diese Weise maßgeblich zur Funktionsfähigkeit des Radroutenplaners Deutschland (RRP-D) bei.

  • Bewerbungsfrist: 5. März 2021
  • Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Arbeitszeit: Vollzeit
  • Laufbahn: HoehererDienst
  • Arbeitsort: Köln

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

Laufbahnbefähigung für den höheren technischen bzw. naturwissenschaftlichen Verwaltungsdienst des Bundes, einschlägiges abgeschlossenes Diplom- (Universität) bzw. Masterstudium z.B. der Geomatik, Geoinformatik, Geografie oder Raumplanung oder nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

  • Wichtige Anforderungskriterien:
  • Fundierte Kenntnisse in der Anwendung von GIS-Software, Web Services und damit verbundener Standards
  • Fundierte Kenntnisse in der Anwendung von Datenbanksystemen und im Datenbankmanagement
  • Praktische Erfahrungen in den Bereichen Geodateninfrastrukturen, Prozessanalyse und Datenformate
  • Kenntnisse über Datenstandards im Transportsektor (z.B. DATEX II, NeTEx)
  • Selbständigkeit, Initiative und hohe Leistungsmotivation
  • Fähigkeit zum konzeptionellen und vernetzten Denken
  • Genderkompetenz
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit sowie ausgeprägte Kommunikations- und Informationsfähigkeit
  • Sicheres und souveränes Auftreten, Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen

Unser Angebot

Der ausgeschriebene Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 13 Teil I TVEntgO Bund bewertet. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach Besoldungsgruppe A 13h der BBesO gereiht.

Das Bundesamt für Güterverkehr versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.beruf-und-familie.de

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitabsprachen sowie Teil- und Gleitzeit, um die Vereinbarkeit von Berufs- und Familieninteressen zu berücksichtigen. Im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten kann Homeoffice bzw. (alternierende) Telearbeit vereinbart sowie Mobile Arbeit genutzt werden. Bei Betreuungsengpässen steht außerdem ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer zu Verfügung.

Wir setzen uns für die Vielfalt in unseren Teams ein. Gerade die unterschiedlichen Kompetenzen und Erfahrungen jeder/jedes Einzelnen helfen uns dabei, die täglichen Herausforderungen zusammen zu meistern.

Darüber hinaus fördern wir aktiv die Gesundheit unserer Beschäftigten durch das Angebot von Sport- und Gesundheitsmaßnahmen. Die Aus-, Fort- und Weiterbildung, auch während einer Elternzeit, erfolgt angepasst an den individuell festgestellten Bedarf.

Ihre Aufgaben

  • Projektmanagement
  • Entwicklung und Koordinierung einer standardisierten Datenbereitstellung
  • Sichtung von (Geo-)Datensätzen der Länder mit GIS-Software und Bewertung der Datenqualität
  • Erarbeitung von Qualitätsanforderungen an die (Geo-)Daten in Zusammenarbeit mit den Ländern zur Schaffung von Standards, die für das Routing über den Radroutenplaner Deutschland (RRP-D) und den Webservice qualifizieren
  • Abstimmungen hinsichtlich Standards, Format/Form der Daten und Attributen mit den Bundesländern
  • Erarbeitung von Transfer-Möglichkeiten für den Daten-Transfer zwischen den Ländern und der Geschäftsstelle sowie ggf. Mitwirkung an der Entwicklung einer elektronischen Schnittstelle
  • Erarbeitung und Aufbau der technischen Infrastruktur für das Datenmanagement des Radnetzes Deutschland in Zusammenarbeit mit dem IT-Referat
  • Unterstützung bei der Erstellung von Leistungsbeschreibungen für die IT-Infrastruktur auf Grundlage der fachlich erarbeiteten Anforderungen
  • Erarbeitung von Anforderungen an ein zu entwickelndes Programm zur Plausibilitätsprüfung (ohne Programmierung)
  • Etablierung von Prozessen des Datentransfers im Rahmen des RRP-D sowie für die Datenbereitstellung über den Nationalen Zugangspunkt (NAP)
  • Abstimmungen mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und anderen Behörden (z.B. Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt))
  • Teilnahme an Arbeitsgremien, Aufbereitung der Daten für Präsentationszwecke sowie Ausübung des Berichtswesens

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 05.03.2021 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (ein Verweis auf die vorhandenen Personalakten genügt nicht, beizufügen sind Lebenslauf, Master- /Diplomurkunde/Zeugnis bzw. Nachweis über die Laufbahnbefähigung, Arbeitszeugnisse bzw. Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter http://www.kmk.org/zab

Besondere Hinweise

Bewerbungsberechtigt sind neben Beamtinnen/Beamten mit der Laufbahnbefähigung für den höheren technischen bzw. naturwissenschaftlichen Verwaltungsdienst des Bundes oder vergleichbaren Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes auch Bewerberinnen und Bewerber, die nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt sind. Für befristet Beschäftigte ist ein Einsatz nach den Regelungen des § 14 Abs. 1 Teilzeit und Befristungsgesetz (TzBfG) - Befristung mit Sachgrund - möglich. Für Beamtinnen und Beamte kann ein Einsatz im Wege längerfristiger Abordnung erfolgen. Der Dienstposten eignet sich grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Hinweis zum Auswahlverfahren: Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Meta-Infos
Stand der Information
5. Februar 2021
NRVP-Handlungsfelder
Organisationsstrukturen
Fahrradthemen
Politik/Verwaltung
Schlagworte
Ausschreibung
Land
Nordrhein-Westfalen