Sie sind hier

Eine Veranstaltung der AGFK Niedersachsen/Bremen

AGFK-Exkursion zum Radschnellweg RS1 im Ruhrgebiet und zur Nordbahntrasse in Wuppertal

Datum
18. August 2017
Veranstalter
AGFK Niedersachsen/Bremen
Veranstaltungsort
Ruhrgebiet Wuppertal
Deutschland
DE
Anmeldeschluss

Anmeldung erforderlich bis Juli 2017: info@agfk-niedersachsen.de

Weitere Informationen

Mit 101 Kilometer Länge wird der Radschnellweg RS1 die Ruhrgebietsstädte Duisburg, Mülheim an der Ruhr, Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Dortmung, Unna, Kamen, Bergkamen und Hamm verbinden. 1,7 Millionen Menschen leben im unmittelbaren Einzugsbereich, 52.000 Pkw-Fahrten spart der RS1 pro Tag ein. Ein erstes Teilstück zwischen Mülheim an der Ruhr und Essen ist bereits fertig (www.rs1.ruhr).

Die Nordbahntrasse in Wuppertal wurde auf Initiative der Wuppertalbewegung e. V., einem gemeinnützigen Verein, auf 22 Kilometer Länge zu einer Multifunktionstrasse umgebaut. Durch mehrere Tunnel, über Brücken und Viadukte verläuft die Strecke am Nordhang von Wuppertal (nordbahntrasse.de).

Exkursion - Radschnellweg RS1 und Nordbahntrasse

  • Datum: Freitag, 18. August 2017
  • Ort: Ruhrgebiet und Wuppertal
  • Dauer: ganztägig, voraussichtlicher Beginn in Mülheim an der Ruhr (Hauptbahnhof) um 10.00 Uhr, voraussichtliches Ende in Wuppertal-Oberbarmen oder Wuppertal-Vohwinkel gegen 17.00 Uhr (Änderungen vorbehalten)
  • Zielgruppe: Vertreter von Kommunen, Politik etc. (vorwiegend Leitungsebene)
  • Kosten: Die Teilnahme ist für Vertreter von AGFK Niedersachsen/Bremen-Mitgliedskommunen kostenfrei. Die An- und Abreise ins Ruhrgebiet und von Wuppertal muss selbstständig organisiert und selbst bezahlt werden. Fahrräder werden gestellt, ebenso die Bahnfahrkarten für das Teilstück Essen-Wuppertal.
  • Anmeldung: info@agfk-niedersachsen.de
Meta-Infos
Stand der Information
18. August 2017
NRVP-Handlungsfelder
Kommunikation
Fahrradthemen
Veranstaltungen
Schlagworte
Tagung/Konferenz
Land
Nordrhein-Westfalen