Sie sind hier

Jede Menge spannende, informative und innovative Veranstaltungen

13. Münchner Klimaherbst

Datum
8. Oktober 2019 - 31. Oktober 2019
Veranstalter
Netzwerk Klimaherbst e.V.
Veranstaltungsort
München
Deutschland
DE
Ansprechpartner

https://klimaherbst.de/kontakt/

Weitere Informationen

Nach der Wiesn ist Klimaherbst! Nur noch eine Woche und der 13. Münchner Klimaherbst beginnt. Gleich nach dem Auftakt am Dienstag, den 08. Oktober, warten jede Menge spannende, informative und innovative Veranstaltungen auf Sie. Hier eine kleine Auswahl zum Thema Mobilität:

08. Oktober, 19 Uhr: Auftakt des Münchner Klimaherbstes

Was bewegt die Stadt? Wer bewegt sich warum durch die Stadt? Wohin bewegt sich die Stadt? Diesen Fragen wird beim Auftakt in Form von Diskussionen, Impulsvorträgen und Präsentationen nachgegangen. Eingeladen sind u.a. Vertreter*innen des Münchner Radentscheid, von Fridays for Future München, Benedict Boucsein, Professor für Urban Design an der TU München sowie dem 2. Bürgermeister Manuel Pretzl und Umwelt- und Verbraucherminister Thorsten Glauber. Ort: Altes Rathaus, Eintritt frei.

09. Oktober, 17 Uhr: Das Projekt "City2Share" - Innovative Mobilitätskonzepte für München

Wachstum, Klimawandel und zunehmende Flächenknappheit stellen die Stadtentwicklung vor große Herausforderungen. Wie die Mobilität der Zukunft aussehen soll, wird somit eine der drängendsten Fragen der Gesellschaft. Das Projekt “City2Share” ist ein “Reallabor”, das u.a. am Zenettiplatz in der Isarvorstadt beispielhaft vielversprechende neue Mobilitätsansätze und Technologien erprobt und aufgezeigt, wie gleichzeitig die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum gesteigert werden kann. Ort: wird nach Anmeldung mitgeteilt

10. Oktober, 18 Uhr: Anparkdankfest

Mit dem auf einer alten Ape (kleiner Transporter) erstellten Park und Garten soll nicht nur auf den Parkwahnsinn und die Verschwendung öffentlichen Raums an das Privatauto aufmerksam gemacht werden – sondern man kann auch famos Obst und Gemüse dort pflanzen. Wir feiern das Ende des 1. Sommers unserer Aktion mit einer Art kleinem "Erntedankfest." Bei Äpfeln und Bier ziehen wir gemeinsam ein erstes Resumee, erzählen von unseren Erfahrungen, beantworten Fragen, und ratschen mit Euch über die Zukunft der Stadt. Ort: Isartorplatz 3

10. Oktober, 19 Uhr: Werksgespräche - Wie wir in Zukunft von a nach B kommen

Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Dieses Motto ist Leitmotiv im Werksviertel-Mitte und trägt dazu bei, dass in dem neuen Quartier am Ostbahnhof konsequent nach Lösungen gesucht wird, die das Leben in der Stadt auch in den kommenden Jahrzehnten lebenswert machen. So auch in Mobilitätsfragen. Gemeinsam mit dem Fraunhofer IML werden neue Mobilitätslösungen und erste konkrete Projektpartnerschaften vor- und zur Diskussion gestellt.

11. Oktober, 17 Uhr: 2. Luftsymposium München

München hinkt anderen europäischen Städten bei der Luftreinhaltung meilenweit hinterher. Wie wirkt schlechte Luft auf die Gesundheit? Wie werden die Grenzwerte zur Luftreinhaltung ermittelt und festgelegt? Prof. Dr. Annette Peters vom Helmholtz-Zentrum referiert über den Zusammenhang von Gesundheit und Luftschadstoffen und die Sinnhaftigkeit von Grenzwerten. Drei Stadtplanerinnen zeigen am Beispiel von europäischen Städten, wie wirksame Maßnahmen und neue Konzepte aussehen könnten. Ort: Einstein 28

12. Oktober, 13 Uhr: Planspiel zu Münchens Mobilität der Zukunft - Wie würden Sie entscheiden?

"Klimaneutral bis 2050" hat der Münchner Stadtrat beschlossen. Zur Umsetzung dieses Klimaschutzzieles bedarf es auch im Bereich Verkehr großer Veränderungen. Wie kann München CO2-neutral werden und dennoch mobil bleiben? Welche Zwischenschritte sind hierfür erforderlich? Das Planspiel macht Entscheidungsprozesse kommunaler Politik direkt erfahrbar: In der Simulation von Ausschusssitzungen und einer Vollversammlung des Stadtrats lernen Sie unterschiedliche Positionen kennen und treffen gemeinsam Entscheidungen für Münchens Mobilität der Zukunft. Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde mit realen Stadträten unterschiedlicher Fraktionen statt. Ort: Einstein 28

12. Oktober, 14 Uhr: Parents for Future Workshop - Die eigene Verkehrswende vorantreiben

Parents for Future unterstützen die Ziele von Fridays for Future. Wir stellen kurz unsere Arbeit vor und beleuchten die Klimafolgen des Mobilitätsverhaltens. Wie sieht eure Verkehrswende im Alltag und in der Freizeit aus? Wie schaffen wir es, diese Ideen für uns persönlich, im Quartier und in München umzusetzen? Wir integrieren eure Lösungen in die Arbeit von Parents for Future. Seid dabei! Kommt gern mit Kindern, sie können ein Friday-for-Future-Plakat für ihre Verkehrswende gestalten. Ort: münchner zukunftssalon

13. Oktober, 17 Uhr: 725.000 x Parkblech = 725.000 x Parkblech. - 11. Stadtbezirk Milbertshofen - Am Hart

Oder anders betrachtet: Warum es total bescheuert wäre, in München 725.000 alte Autos mit Verbrennungsmotoren durch 725.000 neue Autos mit Elektroantrieb austauschen zu wollen. Während des ausgesuchten Erkundungs-Spaziergangs im 11. Stadtbezirk Milbertshofen – Am Hart können die Teilnehmenden sehen, hören und fühlen, wie sich in München der öffentliche Raum unserer Straßen immer noch weiter mit Autos als Stehzeuge / Parkblech auffüllt. Der Irrwitz des motorisierten Individualverkehrs. Ort: U-Bahnhof Milbertshofen

Weitere Veransatltungen bis zum 31. Oktober 2019 finden Sie unter https://klimaherbst.de/kalender/

Meta-Infos
Stand der Information
8. Oktober 2019
NRVP-Handlungsfelder
Fahrradthemen
Schlagworte
Land
Bayern