Sie sind hier

Nachrichten

4710 results
Radfahrer und Fußgänger
Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage
Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Stefan Gelbhaar, Matthias Gastel, Stephan Kühn (Dresden), Daniela Wagner und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – Drucksache 19/15918 – Förderprogramme der Bundesregierung für den Radverkehr.
10. Januar 2020 | Nachrichten > Deutschland
INFO BULLETIN 02/2019
Zeitschrift der Velokonferenz Schweiz
Das "Info bulletin 02/2019" widmet sich neuen Standards und Praxisbeispielen zur Führung des Radverkehrs auf Busspuren, in Haltestellenbereichen und mit der Sicherung des Radverkehrs entlang von Tramgleisen. Außerdem geht es um die grüne Welle für Radfahrende und das sichere Abstellen von Rädern an Bahnhöfen.
8. Januar 2020 | Nachrichten > Schweiz
Kreisverkehr im Rotterdam (Niederlande) mit außen geführtem Radweg
Landelijk Actieplan Verkeersveiligheid 2019-2021
In den niederländischen "Nationalen Aktionsplan für Verkehrssicherheit 2019 - 2019" ist in das Kapitel "Sichere Infrastruktur" die Bestandsaufnahme der Verkehrssicherheit von Kreisverkehren und Kreuzungen aufgenommen worden. Kreisverkehre sind am sichersten, aber auch hier gibt es Verbesserungsbedarf. Kreuzungen mit Ampeln haben das höchste Unfallrisiko.
6. Januar 2020 | Nachrichten > Niederlande
Türkis-Grünes Regierungsprogramm 2020 – 2024 für Österreich
Türkis-Grünes Regierungsübereinkommen 2020-2024
Die österreichischen Parteien "Die Grünen" und "Die neue Volkspartei" gehen am 7. Januar 2020 eine Regierungskoalition auf Bundesebene ein. In ihrem 326 Seiten starken Programm wird im Kapitel "Verkehr & Infrastruktur" auf die nachhaltigsten Mobilitätsformen im "Radpaket und Zufußgehen – Offensive für aktive, sanfte Mobilität" eingegangen.
4. Januar 2020 | Nachrichten > Oesterreich
UDV-Studie "Verkehrssicherheit an Haltestellen des ÖPNV"
Unfallforschung der Versicherer (UDV)
Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat in einer Studie untersucht, was die Verkehrssicherheit einzelner Haltestellentypen charakterisiert, welche Verkehrsteilnehmergruppen maßgeblich betroffen sind und wie unter vorgegebenen Randbedingungen ein möglichst hoher Sicherheitsgrad gewährleistet werden kann. Auch Vorschläge zur Führung des Radverkehrs werden gemacht.
2. Januar 2020 | Nachrichten > Deutschland
Radwegbaustelle
Dezember 2019
Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
31. Dezember 2019 | Nachrichten > Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Logo Radkultur Baden-Württemberg
Landesförderung für STADTRADELN
Für das STADTRADELN 2020 können sich Kommunen in Baden-Württemberg ab sofort registrieren. Die Vergabe der STADTRADELN-Förderung erfolgt nach dem Eingang der Anmeldungen. Das Land setzt auch auf die Unterstützung der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber vor Ort.
30. Dezember 2019 | Nachrichten > Baden-Württemberg
Radfahrer und Fußgänger
Radverkehr in der Kommunalrichtlinie 2019 bis 2022
Förderanträge können nun das ganze Jahr über beim Projektträger Jülich (PtJ) eingereicht werden. Der Mindestzuwendungsbetrag für Mobilitätsstationen und Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs beträgt nur noch 5.000 Euro.
27. Dezember 2019 | Nachrichten > Deutschland
Hamburg Flagge
Bilanz und Ausblick
38 Kilometer neue Radwege, 17 neue StadtRAD-Stationen, eine modernere StadtRAD-Flotte inkl. Lastenpedelecs, eine weitere Fahrradstraße, ein Radschnellweg und neue Bike+Ride-Angebote. Die Kampagnen "Fahr ein schöneres Hamburg" und "Hamburg gibt acht" laufen. Hamburg wird Gastgeber des 21. Internationalen Radverkehrskongress...
23. Dezember 2019 | Nachrichten > Hamburg
Radfahren im Winter: Geräumter Radweg
Über 60 Prozent der Deutschen verzichten auf Radfahren im Winter
Für 61 Prozent der Deutschen ist Radeln in der kalten Jahreszeit kein Thema, wie eine Umfrage des ADAC unter 4000 Personen zeigt. Als Hauptgründe für den Verzicht nennen die Befragten Schnee, Matsch und niedrige Temperaturen. Diejenigen, die trotzdem in die Pedale treten, sind hauptsächlich von schlecht geräumten und gestreuten Radwegen genervt.
22. Dezember 2019 | Nachrichten > Deutschland

Seiten