Sie sind hier

Nachrichten

5016 results
Ein anderer Stadtverkehr ist möglich - Neue Chancen für eine krisenfeste und klimagerechte Mobilität
Difu-Studie im Auftrag der Agora Verkehrswende
Durch Corona probten Städte neue Ansätze im Verkehr. Was kann aus Städten werden, wenn sich solche Ansätze verstetigen ließen? Wie können Kommunen gleichzeitig eine krisenfeste und klimagerechte Mobilität für alle gewährleisten, aufbauend auf einem leistungsfähigen öffentlichen Verkehr? Und was sollten Bund und Länder tun, um diese Anstrengungen zu unterstützen?
16. September 2020 | Nachrichten > Deutschland
AKTION #CIAOSTAU
Mobilität der Zukunft ist klimafreundlich
"Ciao Stau" richtet sich vor allem an Pendler aus dem Großraum München, die bisher auf das Auto setzen. Die Gewinner der Aktion können von 12. September bis 9. Oktober 2020 hochwertige Fahrräder und Pedelecs jeweils für eine Woche kostenfrei nutzen. Die Aktion soll zeigen, dass der Umstieg auf klimaverträgliche Mobilität ganz leicht sein kann.
15. September 2020 | Nachrichten > Bayern
Der Deutsche Fahrradpreis 2021 - Jetzt bewerben!
15. September 2020 bis 14. Januar 2021

Die neue Bewerbungsphase startete am 15.09.2020. Es werden wieder innovative Projekte der Radverkehrsförderung in den Kategorien Infrastruktur, Service und Kommunikation gesucht. Ab 01.10.2020 können außerdem Fotos, Videos, Clips, Lieder, Gedichte oder Zeichnungen eingesandt werden.

15. September 2020 | Nachrichten > Deutschland
Logo des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC e.V.
Infas-Umfrage im Auftrag des ADFC
Eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung (99 Prozent) findet, dass Maßnahmen erforderlich sind, damit mehr Kinder mit dem Rad zur Schule fahren. Breitere und vom Autoverkehr getrennte Radwege (71 Prozent) sowie die Einrichtung von Fahrradstraßen (54 Prozent) sind dabei die wichtigsten Forderungen.
14. September 2020 | Nachrichten > Deutschland
KVB-Rad
Kölner Fahrradverleihsystem KVB-Rad
Das neue Angebot wird zum Frühjahr 2021 auf dem gesamten Stadtgebiet Köln an den Start gehen und die alten Räder ablösen. Eine Vergrößerung der Flotte auf bis zu 7.000 Räder und 300 Pedelecs ist möglich. Derzeit sind rund 1.500 Leihräder im Einsatz. Die Ortungstechnik sowie die digitalen Ausleih- und Rückgabeprozesse werden optimiert.
13. September 2020 | Nachrichten > Nordrhein-Westfalen
Der Radschnellweg Ruhr an der Stadtgrenze Essen/Mülheim
Richtlinie zur Förderung innovativer Projekte zur Verbesserung des Radverkehrs in Deutschland
Der Kreis Düren plant mit der rund 12 km langen Verbindung zwischen Düren und Jülich eine durchgängige und attraktive Radroute. Die Strecke soll Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h ermöglichen. Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat nun den vorläufigen Zuwendungsbescheid für eine Bundesförderung von bis zu rund 820.000 € für die Planung versandt.
13. September 2020 | Nachrichten > Nordrhein-Westfalen
Radweg entlang einer Bundesstraße
Erster Abschnitt im Ostseeküstenradweg saniert
Der Landtag hat 2019 für 2020 und 2021 insgesamt vier Millionen Euro in den Landeshaushalt für 2020/20201 eingestellt. Damit werden finanzschwache Kommunen unterstützt, ihre Radwege, die Teil des Radfernwegenetzes sind, baulich in Schuss zu bringen. Im Fokus stehen momenten der Ostseeküstenradweg und der Radfernweg Berlin-Kopenhagen.
12. September 2020 | Nachrichten > Mecklenburg-Vorpommern
Radverkehrsnetz Baden-Württemberg: Zentrale Orte und Netzkorridore
Schilder, Banderolen, Piktogramme, Infotafeln
Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg stellt entlang des landesweit durchgängigen Landesradwegenetzes (RadNETZ) eine wegweisende Beschilderung auf. Das Land übernimmt die Erstbeschilderung sowie die jährliche Pflege und Wartung der Schilder. Das Land will bis 2030 den Radverkehrsanteil auf 20 Prozent erhöhen.
11. September 2020 | Nachrichten > Baden-Württemberg
Das Bremer ULaaDS Team (v.l.n.r): Michael Glotz-Richter, Beate Lange, Karsten Hülsemann, Dr. Thomas Nobel, Bonnie Fenton, Sven Eckert und Dr. Kristian Schopka
Mikro-Hubs, elektrifizierte Lastenfahrräder und On-demand-Dienste
Das Projekt "Urban Logistics as an on-Demand Service" - oder kurz ULaaDS - analysiert und entwickelt neue Konzepte zum Warenverkehr in Städten. Neben Bremen ist auch das niederländische Groningen Projektpartner. Die Stadt Groningen ist Vorbild für das Konzept der autofreien Innenstadt.
10. September 2020 | Nachrichten > Bremen
Projekt "Mobilitätsmanagement" des Regionalverbandes Großraum Braunschweig
Informations- und Aktionskampagne zu CO2-armen Mobilitätsoptionen

Durch eine umfangreiche Informations- und Aktionskampagne sollen die verschiedenen Optionen für Wegeketten deutlich gemacht werden, so dass jeder einzelne seine Mobilität CO2-ärmer gestalten kann. Das Projekt wird von der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

10. September 2020 | Nachrichten > Niedersachsen

Seiten