Sie sind hier

Nachrichten

4785 results
Digital WorldBike 2020 - Virtual Cycling Conference
Virtual Cycling Conference
Die "Digital WorldBike 2020", die am 31. März 2020 stattfindet, ist die weltweit erste rein digitale Fahrradkonferenz. Die virtuelle Fahrrad-Konferenz bringt die Mobilitätswelt mit Fahrrad- und Radsportbegeisterten zusammen. Auf drei virtuellen Bühnen berichten Redner aus aller Welt in den Themenbereichen Mobilität, Technik und Sport.
25. März 2020 | Nachrichten > Weltweit
Eine Fahrradampel
Informationsversorgung in Krisenzeiten

Trotz der aktuellen Krisensituation arbeiten wir im Difu weiter daran, Sie mit aktuellen Informationen zu versorgen. Das Fahrradportal wird unverändert weiter geführt, und Sie erhalten wie gewohnt unsere Newsletter.

24. März 2020 | Nachrichten > Deutschland
Fahrradreparatur
Recherchen der Branchenportale velobiz.de und vsf.de
In den Richtlinien der Bundesregierung zum Umgang mit der Corona-Krise blieb unklar, ob Fahrradhändler ihre Läden schließen müssen oder nicht. Inzwischen gibt es verschiedene Klarstellungen. Viele Bundesländer haben entschieden, dass Radläden zumindest ihre Werkstätten öffnen dürfen, so velobiz.de. Der VSF listet auf, wo und wie betroffene Händler Hilfe bekommen.
23. März 2020 | Nachrichten > Deutschland
Taschenrechner, Ausdrucke und Notizen auf einem Schreibtisch
Technische Universität Dresden will wissen: Wie sind Sie unterwegs?
Das neuartige Virus SARS-CoV-2 hat sich unerwartet entwickelt und beeinflusst momentan das tägliche Leben in hohem Maße. Die Forscherinnen interessiert: Haben Sie aus diesem Grund Ihr tägliches Mobilitätsverhalten geändert? Welche Strategien setzen Sie ein, um gesund und sicher von A nach B zu gelangen?
22. März 2020 | Nachrichten > Deutschland
Bike+Ride-Offensive
Mehr Förderung für Radabstellplätze an Bahnhöfen
Das BMU und die Deutsche Bahn unterstützen Kommunen bei der Errichtung von Fahrradabstellanlagen an Bahnhöfen. Seit März 2020 erhalten sie dafür einen Zuschuss von bis zu 60 Prozent. Bis Ende 2022 sollen 100.000 zusätzliche Bike+Ride-Plätze deutschlandweit errichtet werden.
21. März 2020 | Nachrichten > Deutschland
MOBI Dresden - Verknüpfung von Bahn und Bus, Bike- und Carsharing
Vernetzung von Fuß- und Radverkehr, ÖPNV sowie CarSharing/Leihrädern
Am 12.03.2020 haben die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) gemeinsam mit der Landeshauptstadt Dresden, der DREWAG und weiteren Partnern am Fetscherplatz den 17. Dresdner Mobilitätspunkt (MOBIpunkt) eröffnet. Von den insgesamt 76 geplanten Standorten sollen 2020 weitere 18 eröffnet werden. Der erste MOBIpunkt ging im September 2018 in Betrieb.
20. März 2020 | Nachrichten > Sachsen
Logo des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC e.V.
Fahrrad erfährt ungeahnte Wertschätzung in Corona-Krise
Die Bundminister Spahn und Heil sowie renommierte Virologen empfehlen das Radfahren als gesündeste Alternative für notwendige Alltagsfahrten. Der ADFC freut sich über den politischen Schub, weist aber darauf hin, dass die Radwegenetze und das Verkehrsklima in Deutschland noch nicht für starken und sicheren Radverkehr ausgelegt sind.
19. März 2020 | Nachrichten > Deutschland
Auswertung der automatischen Dauerzählstellen für den Radverkehr
Dauerzählstellen für den Radverkehr
Der aktuelle milde Winter brachte neue Rekordwerte beim Radfahren in Wien, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Im Vergleich zum Winter des Vorjahres waren bei den 13 Zählstellen im Schnitt um 17 Prozent mehr Radfahrende unterwegs. Die stärkste Zunahme gab es am Praterstern mit plus 27 Prozent.
18. März 2020 | Nachrichten > Oesterreich
Mobilität in Städten – SrV 2018
Verkehrsbefragung SrV 2018
Die aktuelle Erhebung des "Systems repräsentativer Verkehrsbefragungen" (SrV) der TU Dresden ergab, dass ÖV (rund 20 Prozent) und Radverkehr (rund 17 Prozent) in größeren Städten immer mehr an Bedeutung gewinnen, während Pedelecs in in hügeligen Gegenden immer zahlreicher unterwegs sind. Carsharing und Leihradnutzung bleiben selten und sind vor allem in großen Orten verbreitet.
17. März 2020 | Nachrichten > Deutschland
Ein Fahrrad vor dem Brandenburger Tor
Verkehrsbefragung SrV 2018
In Berlin hat der Umweltverbund (ÖV, Fuß, Rad) aktuell einen Anteil von 74 Prozent, der MIV (Motorisierter Individualverkehr) von nur noch 26 Prozent. Vor fünf Jahren entfielen lediglich 70 Prozent auf Bahnen, Busse, Rad- und Fußverkehr. Während Fußverkehr und ÖPNV ihre Anteile halten konnten, hat sich der Anteil des Radverkehrs seit 2013 um rund fünf Prozentpunkte erhöht.
16. März 2020 | Nachrichten > Berlin

Seiten