Sie sind hier

Wolfsburg

Wichtiger Meilenstein für umfassendes Radwegenetz

Spatenstich zum Neubau des Radweges zwischen Vorsfelde und Velstove erfolgt

Der Radweg zwischen Vorsfelde und Velstove ist ein weiterer Meilenstein zur Schaffung eines flächendeckenden Radwegenetzes in der Stadt Wolfsburg. Unter Anwesenheit von Oberbürgermeister Rolf Schnellecke, politischen Vertretern aus den Ortsräten sowie Mitarbeitern der städtischen Bauverwaltung wurde am Mittwoch, 9. November 2005 um 14:00 Uhr am Sportler-Vereinsheim in Velstove der offizielle Spatenstich zum Baubeginn durchgeführt. Einige interessierte Bürgerinnen und Bürger verfolgten den offiziellen Baustart.

Der neue Radweg beginnt an der Einmündung der L 291/Westumgehung Vorsfelde und endet in Velstove an der Einmündung der Straße "Steinwanne". Der asphaltierte Radweg hat eine Länge von 2.800 Metern und wird 2 Meter breit sein. Hierfür müssen rund 1.300 Quadratmeter Frostschutzschicht, 700 Kubikmeter Schottertragschicht und rund 4.700 Quadratmeter Tragdeckschicht eingebaut werden.

Grundsätzlich wäre für die Realisierung und Finanzierung das Land Niedersachsen verantwortlich, das jedoch aufgrund der derzeitigen finanziellen Probleme den Neubau nicht umsetzen konnte. Um aber diese notwendigen Wege zur Sicherung eines flächendeckenden Radwegenetzes zu ermöglichen, wurde für derartige Vorhaben ein spezielles Finanzierungsmodell entworfen. Es sieht vor, dass sich sowohl Land und Stadt die Kosten zur Hälfte teilen. Grundlage war eine Vereinbarung aus dem Jahr 2001, die auch im Fall dieses Radweges in konstruktiver Kooperation zwischen Stadt und Land umgesetzt wurde.

Im März 2005 fasste der Rat der Stadt Wolfsburg den Objektbeschluss für die Realisierung (der Planfeststellungsbeschluss erlangte vorab im Dezember 2004 Rechtskraft). Zur Sicherung der für den Bau notwendigen Grundstücke wurde parallel zur Herstellung der Planungsunterlagen ein Flurbereinigungsverfahren durchgeführt, das mit allen Grundstückseigentümern zu einvernehmlichen Lösungen geführt hatte.

Die Gesamtkosten für den Bau des Radweges betragen rund 360.000 Euro. Je nach Witterungsverlauf wird der Radweg voraussichtlich im April 2006 eingeweiht und für den Radverkehr freigegeben.

Pressekontakt: Stadt Wolfsburg, Kommunikation, Christian Cauers, Telefon 05361. 28 1635

Meta Infos
Stand der Information
10. November 2005
Quelle

Christian Cauers / Presseservice der Stadt Wolfsburg

Land
Niedersachsen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen