Sie sind hier

Sachsen-Anhalt

Wichtige Vorhaben zum Ausbau des Radwegenetzes 2005 umgesetzt

Das Radwegenetz in Sachsen-Anhalt ist im Jahr 2005 noch dichter geworden. Dies teilte Verkehrsminister Dr. Karl-Heinz Daehre in Magdeburg mit. Nach Angaben des Ministers wurden von der Straßenbauverwaltung des Landes im Jahr 2005 Bundes- und Landesmittel in Höhe von rd. 5,3 Millionen Euro für den Radwegebau an Bundes- und Landesstraßen eingesetzt.

„Der Radwegebau hat für die Landesregierung einen hohen Stellenwert“, so der Minister. Straßenbegleitende Radwege erhöhen nicht nur die Verkehrssicherheit für Verkehrsteilnehmer. Besonders für den ländlichen Raum kommt ihnen eine hervorgehobene touristische Funktion zu.

Mit Blick auf die geänderten Mobilitätsansprüche der unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer betonte der Minister, dass der Ausbau des Radwegenetzes eine Ressort übergreifende Aufgabe ist, die in enger Abstimmung mit den Kommunen erfolgt.

„Wir haben in 2005 wichtige Vorhaben umsetzen können, auch wenn leider nicht allen Wünschen vor Ort nachgekommen werden konnte“, so Daehre. Daehre kündigte an, im nächsten Jahr das Landesverkehrkonzept – Teil Radwege – zu novellieren. „Nur in enger Abstimmung mit allen Beteiligten kann das Radewegenetz des Landes Zug um Zug weiter optimiert werden“.

Hintergrund:

Übersicht über die wichtigsten Vorhaben im Radwegenetz des Landes im Jahr 2005:

-B 71 Mahlsdorf-Salzwedel sowie Biederitz – Seehausen

-B 107 Havelberg-Landesgrenze zu Brandenburg

-B 188 Miesterhorst – Taterberg

-B 1 Irxleben – Magdeburg; Ortsdurchfahrt (OD) Möser; Knotenausbau B 1/L 46 nördlich Wellen

-B 245 OD Völpke

-B 6 Quedlinburg – Westerhausen (1. Bauabschnitt) einschließlich Ortsdurchfahrt; OD Aschersleben (Bahnhofstraße, Mehringer Straße)

-B 81 OD Halberstadt

-B 244 Wernigerode – Schmatzfeld, Ortsdurchfahrt Wernigerode Ochsenteichstraße, Schmatzfelder Straße)

-B 184 Tornau – Jütrichau

-B 187 OD Jessen, Rehainer Straße; OD Schweinitz, OD Mühlanger

-B 80 Hohlstedt – Bennungen; Eisleben (Hallesche Straße)

-B 91 OD Schkopau

-B 85 OD Berga; OD Helbra

-B 86 Oberröblingen - Erdeborn

-B 185 Ortsausgang Bernburg, Richtung Aschersleben

-B 187 A OD Aken

-L 63 Üllnitz – Förderstedt

-L 13 Osterburg – K 1073 (Teilausbau 2006/Fortsetzung 2006)

Zusammenfassung der Jahre 1996 bis 2004

Das Land rekonstruierte vorhandene und errichtete neue Radwege an Bundes- und Landesstraßen. In den Jahren von 1996 bis 2004 wurden dabei folgende Ergebnisse erzielt:

-29,5 Mio. Euro gebaute 284,1 km Radwege an Bundesstraßen

-14,0 Mio. Euro gebaute 151,4 km Radwege an Landesstraßen

Torsten Ganz

Impressum:

Ministerium für Bau und Verkehr

Pressestelle

Turmschanzenstraße 30

39114 Magdeburg

Tel: (0391) 567-7504

Fax: (0391) 567-7509

Mail: presse@mbv.lsa-net.de

Meta Infos
Stand der Information
27. Dezember 2005
Quelle

Ministerium für Bau und Verkehr Sachsen-Anhalt / Pressemitteilung Nr.: 128/05

Land
Sachsen-Anhalt
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen