Sie sind hier

Brandenburg

Weitere Investitionen für Park & Ride-Anlagen an Bahnhöfen

Fahrradbügel an einer Straßenbahnhaltestelle
Fahrradbügel an einer Straßenbahnhaltestelle © Landeshauptstadt Potsdam/Barbara Plate

Infrastrukturstaatssekretär Reinhold Dellmann überreichte heute zwei Förderbescheide in Höhe von zusammen rund 226.000 Euro an Vertreter der Gemeinde Michendorf für Investitionen in die Umfelder der Bahnhöfe Michendorf und Wilhelmshorst. Es sollen neue Park&Ride-Anlagen und in Wilhelmshorst zusätzlich eine Bike&Ride-Anlage entstehen.

Reinhold Dellmann: "Wir wollen einen guten öffentlichen Nahverkehr anbieten. Daher fördern wir auch Investitionen in die Bahnhofsumfelder. Wichtig ist, die Schnittstellen zwischen Auto, Bus und Radverkehr mit der Schiene so optimal und benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten.“

96.000 Euro Förderung fließen in den Bau einer weiteren Park&Ride-Anlage am Bahnhof Michendorf. Die 2002 fertig gestellte Anlage mit 65 Stellplätzen ist nicht mehr ausreichend. Die neue Anlage mit weiteren 45 Stellplätzen soll auf der Westseite der Bahntrasse errichtet werden als Alternative zum Parken in der Hubertusstraße. Die Anbindung an den vorhandenen Fußgängertunnel erfolgt barrierefrei über einen Gehweg.

130.000 Euro Förderung fließen in den Bau einer Park&Ride-Anlage und einer Bike&Ride-Anlage am Bahnhof Wilhelmshorst. Die dort derzeit vorhandenen Stellplätze reichen nicht aus. Es werden auf der Nordseite des Bahnhofes 12 Stellplätze errichtet, zwei behindertengerechte Stellplätze entstehen direkt am Zugang zum Bahnhof. Zudem entsteht hier eine Bike&Ride-Anlage für 10 Fahrräder.

Auf der Südseite des Bahnhofes entstehen weitere 33 Parkplätze, davon drei behindertengerecht. Dies wird möglich durch die Umgestaltung des Verkehrsknotens vor dem Bahnhofsgebäude. Auch hier entsteht eine Bike&Ride-Anlage, die für 14 Fahrräder geeignet ist.

Zur Originalpressemitteilung

Meta Infos
Stand der Information
13. Dezember 2005
Quelle

Brandenburger Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung (MIR) / Pressemitteilung Nr: 235/2005

Land
Brandenburg
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen