Sie sind hier

Nachrichten

5368 Ergebnisse
Verkehrssenator Anjes Tjarks auf der vierten Pop-Up-Bikelane der Stadt Hamburg
Mehr Platz und Sicherheit für Radfahrende
Auf der Hallerstraße in Hamburg-Eimsbüttel gab es trotz hohen Radverkehrsaufkommens bislang keine bzw. eine unzureichende Radverkehrsinfrastruktur. Durch die neue Pop-Up-Bikelane wird die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen erhöht, da Rad- und Fußverkehr voneinander getrennt und mögliche Konflikte so künftig vermieden werden.
31. Mai 2021 | Nachrichten > Hamburg
Rautenmuster Freistaat Bayern
5.300 Verbindungen, 45.000 Kilometer
Radfahrerinnen und Radfahrer sollen künftig durchgängig und möglichst direkt zwischen allen bayerischen Städten und Gemeinden unterwegs sein können. Der Freistaat Bayern erstellt dafür ein landesweites Netz für den Alltagsradverkehr. Bis Ende 2021 soll ein abgestimmtes "Radverkehrsnetz Bayern" vorliegen. Die Kommunen sind aufgerufen, sich zu beteiligen.
30. Mai 2021 | Nachrichten > Bayern
Radfahrerin auf einem Radweg am See
Sonderprogramm "Stadt und Land" in Mecklenburg-Vorpommern
Gemeinden und Landkreise können ab sofort Förderanträge beim Landesförderinstitut stellen. Alle erforderlichen Informationen sind auf den Internetseiten des Energieministeriums und des Landesförderinstituts eingestellt. Außerdem erhalten alle Gemeinden und Landkreise den Projektaufruf mit weiteren Hinweisen.
30. Mai 2021 | Nachrichten > Mecklenburg-Vorpommern
Handlungsleitfaden "Querungsstellen für die Nahmobilität - Hinweise für den Rad- und Fußverkehr"
Mehr und neue Lösungsansätze
Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS) hat ihre Broschüre zum Thema "Querungsstellen für die Nahmobilität - Hinweise für den Rad- und Fußverkehr" zum Leitfaden weiterentwickelt und vollständig überarbeitet.
30. Mai 2021 | Nachrichten > Nordrhein-Westfalen
VCD Logo
Einschätzungen und Erfahrungen bis zum 18. Juni 2021 einbringen
Dem VCD ist es wichtig, dass die Regelungsinhalte für ein Bundesmobilitätsgesetz im Dialog mit der Gesellschaft erwachsen. Deswegen lädt der ökologische Verkehrsclub dazu ein, Einschätzungen und Erfahrungen bis zum 18. Juni 2021 über eine Beteiligungsplattform einzubringen und damit wertvolle Hinweise zu geben.
29. Mai 2021 | Nachrichten > Deutschland
Fahrradverleihsystem Frelo in Freiburg
Freiburger Fahrradverleihsystem "Frelo"
Neue Möglichkeiten bietet das Fahrradverleihsystem Frelo für Unternehmen und Institutionen. Diese können Ihren Kundinnen und Kunden, aber auch den Mitarbeitenden, eine Frelo-Station bei ihrem Standort anbieten. Erste Firma, die von diesem Angebot der Freiburger Verkehrs AG (VAG) und nextbike Gebrauch macht, ist das Einrichtungshaus IKEA.
29. Mai 2021 | Nachrichten > Baden-Württemberg
Fahrradampel mit Grünlicht
Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme
Die Maßnahme in der Wilsdruffer Straße im Stadtzentrum Dresdens ist Teil des von der Landeshauptstadt initiierten Verkehrsmanagement-Projektes "VAMOS 3.1.". Die Hälfte der Kosten für die Planung und Umsetzung steuerte das BMVI im Rahmen des Förderprogrammes "Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme" bei.
28. Mai 2021 | Nachrichten > Sachsen
VRN-Nextbike
Aktion des Fahrradverleihsystems VRNnextbike
Mit VRNnextbike gratis radeln können registrierte Kund*innen am Europäischen Tag des Fahrrads am 3. Juni 2021, der in diesem Jahr auf den Feiertag Fronleichnam fällt. In 20 Kommunen im Verkehrsverbund-Rhein-Neckar-Gebiet stehen über 2.100 Räder an 330 Stationen zur Verfügung.
28. Mai 2021 | Nachrichten > Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz
Logo des Radentscheid Osnabrück
Für sicheres Radfahren
Die Bemühungen der Stadt Osnabrück reichen bei weitem nicht aus, um das Ziel einer Fahrradstadt 2030 zu erreichen. Deshalb hat sich der Radentscheid gegründet. Er will den Parteien Rückenwind verschaffen, die nötigen ehrgeizigen Ziele klar zu formulieren und einen zeitlichen Rahmen zu setzen, in dem Verbesserungen für den Radverkehr umgesetzt werden müssen.
27. Mai 2021 | Nachrichten > Niedersachsen
Machbarkeitsstudien für Radschnellwege
Trassenbündnisse entlang der geplanten Strecken
Das Radschnellnetz der Metropolregion Hamburg geht in die Umsetzung. Der Regionsrat initiiert Trassenbündnisse entlang der geplanten Strecken, in denen konkret über kommunale, Kreis- und Ländergrenzen hin gemeinsam geplant, finanziert und gebaut werden kann.
27. Mai 2021 | Nachrichten > Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein

Seiten