Sie sind hier

Verdreifachung des Radverkehrsanteils im Gesamtverkehrsplan Frankfurt/Main

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung Rhein-Main-Zeitung Frankfurt meldete, hob der CDU-Fraktionsvorsitzende Uwe Becker gestern bei der Präsentation eines Antrags seiner Fraktion zum Entwurf des Gesamtverkehrsplans hervor, daß man sich dem Thema als einzige Partei ohne ideologische Scheuklappen genähert habe. Alle Verkehrsmittel würden ausschließlich nach ihrem Nutzen für die Bevölkerung beurteilt. Der Entwurf für den Verkehrsplan, der von den Gutachtern Hartmut Topp und Uwe Köhler in Zusammenarbeit mit dem Stadtplanungsamt entwickelt worden ist, werde von der CDU in seinen Grundzügen gutgeheißen.

Auch der Anteil des Fußgänger- und Fahrradverkehrs soll nach Ansicht der CDU gesteigert werden. Bisher werden fünf Prozent der Fahrten mit dem Fahrrad erledigt, in zehn Jahren sollen es schon 15 Prozent sein.

Meta Infos
Stand der Information
25. Oktober 2005
Quelle

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.10.2005

Land
Hessen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen