Sie sind hier

Nachruf

Ursula Lehner-Lierz verstorben

Ursula Lehner-Lierz
Ursula Lehner-Lierz © Arne Koerdt

Ursula Lehner-Lierz ist am 7. März 2019 im Alter von 67 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Ihre Mission war die Radverkehrspolitik. Bereits Anfang der 1980er Jahren war sie im neu gegründeten ADFC in Köln aktiv, zusammen mit Wolfgang Lierz, und mehrere Jahre lang auch stellvertretende Bundesvorsitzende  des ADFC. Um die Philosophie des Masterplan Fiets der Niederlande und der dortigen Radverkehrsförderung für den deutschsprachigen Raum zu erschließen, hatte sie die Sprache gelernt und in den Niederlanden Freundschaften geknüpft. Ihre Spuren als Planerin und Beraterin finden sich unter anderem in Troisdorf bei Köln und im Kanton Zürich. Ihre besonderen Anliegen waren das systematische Qualitätsmanagement für den Radverkehr (BYPAD) und die Rolle des Radfahrens für die Frauenbewegung. Nach ihrem Umzug nach Männedorf am Zürichsee (Schweiz) firmierte Ursula Lehner-Lierz mit ihrem eigenen Büro velo:consult als Beraterin für Velopolitik. Mitreisende der Fahrradakademie erinnern sich an ihre perfekt geplanten Exkursionen mit Bahn + Fahrrad in die Niederlande und in die Schweiz.

Uschi, wir werden Dich vermissen.
Tilman Bracher
und Team Fahrradportal/Fahrradakademie im Difu

Meta Infos
Stand der Information
14. März 2019
Quelle
Tilman Bracher und Team Fahrradportal/Fahrradakademie im Difu
Land
Deutschland
Schweiz
Handlungsfelder NRVP
Kommunikation
Fahrradthemen
Ausgewählte Zielgruppen