Sie sind hier

NRVP-Projekt TINK

Transportrad-Mietsystem - Ratgeber für Kommunen erschienen

Die neuen TINK Transporträder im Konstanzer Hafen
Die neuen TINK Transporträder im Konstanzer Hafen © Marco Walter/Anke Kamhans

Transporträder sollen besser als bislang in intermodale Mobilitätsdienste integriert werden, vor allem durch ihre Kombination mit dem Öffentlichen Verkehr, Car-Sharing-Systemen, bestehenden Fahrradvermietsystemen, durch intelligente und im Stadtbild fest integrierte Stellplätze (u.a. P & R-Plätze, Supermärkte, in Wohngebieten und größeren Wohnanlagen). Das Projekt TINK wurde vom BMVI aus Mitteln des Nationalen Radverkehrsplans 2020 gefördert und in den Modellkommunen Konstanz und Norderstedt wurden verschiedene Interventionsmaßnahmen konzipiert und umgesetzt.

Eines der Ziele des Projektes war die Verbreitung des erlangten Know-Hows über Transportrad-Mietsysteme. Dazu ist ein Ratgeber für Kommunen erschienen, der helfen soll, Schritt für Schritt ein Transportrad-Mietsystem einzuführen und es von Anfang an bestmöglich an die eigenen Gegebenheiten anzupassen.

Welche Räder sind geeignet? Ist die Integration von Pedelecs sinnvoll? Werden Stationen gebraucht? Wie und vor allem wo sollen sie aufgestellt werden? Wie kann ein Transportrad-Mietsystem finanziert werden?

Für Fragen wie diese bietet dieser Ratgeber eine Entscheidungshilfe. Neben Erfahrungen aus dem TINK-Projekt fließen Erkenntnisse aus anderen Transportrad-Projekten, aus Fahrradmietsystemen sowie aus der Literatur ein. Der Leitfaden ist erschienen und steht zum Download bereit:

Transportrad für Alle! Transportrad-Mietsystem - Ratgeber für Kommunen. 2018

Meta Infos
Stand der Information
27. Oktober 2018
Weitere Informationen
Quelle
e-fect dialog evaluation consulting eG
Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Radverkehrsplanung und -konzeption
Fahrradthemen
Fahrradverleihsysteme
Logistik und Transport
Schlagworte
Fahrradverleih
Lastenfahrrad