Sie sind hier

Bayern

Stromtreter - Auszeichnung für Projekt zur Förderung des E-Bike-Tourismus

Pedelecs
Pedelecs © Martina Hertel

Die am Stromtreter-Projekt beteiligten Tourismusdestinationen Romantisches Franken, Fränkisches Seenland, Naturpark Altmühltal, Hopfenland Hallertau, Stadt Ingolstadt und Region Neuburg-Schrobenhausen sind die gemeinsamen Gewinner bei der dritten Auflage des Wettbewerbs. "Stadt-Land-Kooperationen sollen Gäste und Ausflugsinteressierte flexibel machen und in Bewegung bringen. Mobilitätslösungen stehen daher zu Recht ganz hoch im Kurs", betonte Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel bei der Preisverleihung in der Klosteranlage Aldersbach.

- - -

Gold: 'Stromtreter'

Das Projekt wurde zur Förderung des E-Bike-Tourismus entwickelt und wurde im Juni 2012 gestartet. Unter Beteiligung von über 200 Servicepartnern – touristische Leistungsträger wie zum Beispiel Hotels, Gaststätten und Tourist-Informationen, Fahrradhändler, Radreiseveranstalter, Stadtwerke – ist ein dichtes Netz an Ladepunkten, Vermiet- und Servicestationen für E-Bikes entstanden. Das innovative, dicht geknüpfte Servicenetz der Stromtreter-Partner sorgt dafür, dass Stromrad-Fahrer im Herzen Bayerns entspannt und unkompliziert unterwegs sind. Der Akku des Stromtreters kann während einer erholsamen Rast an den Stromtreter-Ladepunkten und -Stationen für den nächsten Streckenabschnitt aufgeladen werden. Eine Anmietung von hochwertigen Pedelecs wird an den Stromtreter-Stationen beziehungsweise -Zentren ebenso bequem angeboten, wie die Beseitigung von technischen Problemen, soweit eine Werkstatt angeschlossen ist. Stromtreter-Beherbergungsbetriebe runden das Angebot ab, indem sie ihren Gästen für die Dauer des Aufenthalts während der Saison Stromräder zur Verfügung stellen. Die neue Stromtreterkarte versammelt die über 200 Servicepartner und zeigt Routenvorschläge und die wichtigsten Radwege im Gebiet der beteiligten Stromtreter-Partner auf. "Das Projekt ist ein wichtiges Beispiel dafür, dass Vieles bewegt werden kann, wenn der ländliche Raum und die Städte - über ihre jeweiligen Grenzen hinaus - durch eine gute Zusammenarbeit und gemeinsame Finanzierung eine tolle Idee verwirklichen", betont Hessel.

Im Internet: www.stromtreter.de

- - -

Bronze: 'Radeln rund um Rosenheim'

Kooperationspartner: Stadt Rosenheim, Landkreis Rosenheim, Stadt Bad Aibling, Gemeinde Großkarolinenfeld, Stadt Kolbermoor, Markt Neubeuern, Gemeinde Raubling, Gemeinde Rohrdorf, Gemeinde Schechen und Gemeinde Stephanskirchen

Seit Mai 2010 besteht der SUR-Radweg. Er wurde von den Kooperationspartnern erarbeitet, angelegt, beschildert und mit Informationstafeln versehen. Die Aufnahme der Kurstadt Bad Aibling hat Anfang 2011 die Radwanderwege um das schöne Mangfalltal erweitert. Vier ausgewählte Tourenvorschläge mit verschiedenen Themenschwerpunkten zu den regionalen Besonderheiten, wie zum Beispiel "Moore und Gewässer" laden zum touristischen Erkunden und Verweilen ein. "Radeln rund um Rosenheim" präsentiert als erste Radwanderkarte die landwirtschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Besonderheiten der Region. Diese können von jeder Gemeinde aus erkundet werden. Adressen von Servicepunkten, Gastronomie-betrieben, Übernachtungsmöglichkeiten, Informationen zu den Gemeinden, die Anfahrt mit der Bahn, kostenlose Parkmöglichkeiten und noch vieles mehr sind ebenfalls auf der Karte enthalten. Der Weg trägt dazu bei, dass die Region Rosenheim über alle Gemeindegrenzen hinweg erlebbar geworden ist und sich somit als Anziehungspunkt für Bürger und Touristen entwickelt. "Für die regionalen Betriebe und Sehenswürdigkeiten ist ein solches Projekt wichtig, um den Tourismus weiter auszubauen und die Region mit ihren Schönheiten über die Grenzen hinaus bekannt zu machen", hebt Hessel hervor. "Auch wenn die Chiemsee-Region mit ihren Seen und Alpen eine der touristisch stärksten Regionen in Bayern ist, mit dem Radweg wird die Attraktivität des dörflichen und ländlichen Bereichs außerhalb der schon bisher hochfrequentierten Bereiche gefördert und ausgebaut."

Im Internet: www.rosenheim.de

- - -

Zur Originalpressemitteilung

Meta Infos
Stand der Information
21. November 2012
Quelle

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie (www.stmwivt.bayern.de//presseinfo/pressearchiv/2012/11/pm652.html)

Land
Bayern
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen