Sie sind hier

Start des bundesweiten Wettbewerbs "Schule bewegt" von VCD und Kinderhilfswerk

Schulkinder vor der Schule
Schulkinder vor der Schule © Deutscher Verkehrssicherheitsrat e. V., Bonn

VCD-Servicepressemitteilung 06/05

"Schule bewegt!" - Verkehrsclub Deutschland und Deutsches Kinderhilfswerk fördern kindgerechte Mobilität. 30.000 Euro für mehr Sicherheit und Bewegung auf dem Schulweg - Jetzt bis 30. November 2005 bewerben

Berlin, 26.10.05: Mit dem bundesweiten Wettbewerb "Schule bewegt!" fördern das Deutsche Kinderhilfswerk und der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) beispielhafte Projekte, die Schulwege sicherer und für Kinder attraktiver machen mit jeweils bis zu 2.500,- Euro.

Noch bis zum 30. November 2005 können sich Schulen, LehrerInnen, Eltern und Bürgerinitiativen gemeinsam mit den Schulkindern der ersten bis sechsten Klassen um die Projektgelder in Höhe von insgesamt 30.000 Euro bewerben. Die Kampagne wird von der Schauspielerin Alexandra Neldel unterstützt.

Bei den Projekten kann es sich z. B. um Projektwochen, Organisation von Geh- und Fahrrad-Gemeinschaften, Stadtteilerkundungen oder die Erstellung von Schulwege- und Kinderstadtplänen handeln. Die beiden Veranstalter legen Wert darauf, dass die Perspektive der Kinder in die Projekte einfließt und sie angeregt werden, ihre Schulwege eigenständig zu Fuß, per Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen. Bis 31. Mai 2006 haben die ausgewählten BewerberInnen dann Zeit, ihre Ideen mit Hilfe der Fördergelder umzusetzen.

Auf einer Abschlussveranstaltung im kommenden Jahr gibt es Raum, die eigenen Projekte vorzustellen und die Erfahrungen zu diskutieren. Weitere Informationen sowie die Antragsformulare sind zum Download verfügbar unter www.vcd.org

Bei allen Fragen rund um die Bewerbung werden Interessierte von den zuständigen FachreferentInnen beraten.

Das Deutsche Kinderhilfswerk, Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland, wurde 1972 in München gegründet. Als Initiator und Förderer setzt sich der gemeinnützige Verein seit über 30 Jahren für die Umsetzung der Rechte der Kinder in Deutschland ein.

Der Verkehrsclub Deutschland e.V. macht sich seit seiner Gründung 1986 für eine umwelt- und sozialverträgliche Mobilität stark. Als Umwelt-, Verbraucher-, und Lobbyverband versorgt der VCD derzeit rund 65.000 Mitglieder mit Informationen und Produkten rund um das Thema "nachhaltige Mobilität".

Bei Rückfragen:

Öykü Kaygusuz, VCD-Pressereferat, Fon 030/280351-38, Fax 030/280351-10,
Mobil 0171/6052409,

E-Mail presse@vcd.org

Internet www.vcd.org

Michael Kruse, Pressesprecher beim Deutschen Kinderhilfswerk e.V., Fon 030/308693-11, Fax 030/2795634,

E-Mail kruse@dkhw.de,

Internet: www.dkhw.de

Meta Infos
Stand der Information
26. Oktober 2005
Quelle

VCD-Servicepressemitteilung 06/05

Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte