Sie sind hier

Auftakt mit Musikvideo "Von Hamburg bis zum Meer"

Start der Fahrradkampagne "Fahr ein schöneres Hamburg"

Fahrradkampagne "Fahr ein schöneres Hamburg"
Fahrradkampagne "Fahr ein schöneres Hamburg" © Jung von Matt/SPORTS GmbH / Hamburg Marketing GmbH

Mit über 100 Radlern, großem Auftaktevent und Rad-Song: Hamburg stellt Fahrradkampagne vor

In einem Kick Off-Event wurde am 7. Mai 2019 der Start der Fahrradkampagne "Fahr ein schöneres Hamburg" eingeläutet. Neben einer gemeinsamen Radfahrt mit dem Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher wurde auch der begleitende Rad-Song "Von Hamburg bis zum Meer" präsentiert, der ausschließlich von Hamburger Künstlern produziert wurde.

Bei strahlendendem Sonnenschein und leichten Wolken hatte die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und die Hamburg Marketing GmbH ab 17 Uhr über 100 Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zur gemeinsamen Radfahrt eingeladen. Angeführt von Hamburgs Erstem Bürgermeister Peter Tschentscher, Radverkehrskoordinatorin Kirsten Pfaue und Hamburg Marketing-Geschäftsführer Michael Otremba ging es im geschlossenen Pulk begleitet von der Fahrradstaffel der Polizei auf dem StadtRAD oder eigens mitgebrachten Fahrrädern vom Rathausmarkt bis zum Spielbudenplatz.

Auf der Außenfassade des Klubhaus St. Pauli folgte sodann die Präsentation des Musikvideos "Von Hamburg bis zum Meer", dem ersten großen Herzstück der Radkampagne. Der Song, der in Kooperation von den Hamburger Künstlern Nico Suave, Tonbandgerät, Chefboss, Cäthe und Sinch komponiert wurde, ist eine Ode an die Stadt und das Fahrradfahren.

Kirsten Pfaue, Radverkehrskoordinatorin der Stadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation: "Ein toller Auftakt mit dem Musikvideo am Spielbudenplatz. Radfahren und Musik bewegen Hamburg. Klasse Idee, beides zusammen zu bringen," sagt Kirsten Pfaue, Radverkehrskoordinatorin in Hamburg. "Das Lied geht mir nicht mehr aus dem Ohr und die Auftaktveranstaltung hat mich neugierig gemacht auf die vielen abwechslungsreichen Aktionen, die in den kommenden Monaten in der Pipeline sind. Langweilig wird's bestimmt nicht und ich freue mich, dass das Thema Radfahren so positiv aufgeladen wird. Ich möchte die Hamburgerinnen und Hamburger einladen, sich in den kommenden Monaten rund um das Thema Radfahren informieren und begeistern zu lassen."

Michael Otremba, Geschäftsführer Hamburg Marketing GmbH: "Wir möchten dazu beitragen, die Hamburger für das Radfahren zu begeistern. Dafür setzen wir auf aktivierende Anlässe oder Impulse, die im Alltag der Hamburger sichtbar werden. Mit erlebnisbasierten Geschichten rund um das Radfahren oder auch dem Radsong wollen wir das Thema positiv, mit Humor einer gewissen Leichtigkeit vermitteln. Denn Hamburg steht für eine hohe Lebensqualität. Auf dem Rad unterwegs zu sein bedeutet, diese Lebensqualität und die Atmosphäre unmittelbar erleben und dazu beitragen zu können."

Im Rahmen des anschließenden Pressegesprächs präsentierten Kirsten Pfaue und Michael Otremba weitere Kampagnendetails und gaben einen Ausblick auf die nächsten Wochen: So werden vom 13. Mai 2019 drei verschiedene Motive als City Light- und Großflächenplakate in Hamburg zu sehen sein, die den Look, das Logo und den Claim "Fahr ein schöneres Hamburg" transportieren. Ab sofort bündelt die neu konzipierte Website fahrrad.hamburg sämtliche Service-Themen rund ums Fahrradfahren in Hamburg, einen ausführlichen Magazin-Teil und erstmalig eine digitale, interaktive Karte auf welcher der Planungsstand für den Ausbau der Velorouten sicht- und erlebbar gemacht wird.

Hintergrund und Ziele der Marketingkampagne

Mit dem "Bündnis für den Radverkehr" im Juni 2016 hat die Stadt Hamburg sich selbst das Ziel gesteckt, den Radverkehr zu verbessern und so eine fahrradfreundlichere Stadt zu werden. Neben den beschlossenen baulichen Maßnahmen und den Serviceangeboten setzt die Hamburg Marketing GmbH in enger Abstimmung mit der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation eine Kommunikationskampagne zur Stärkung des Radverkehrs sowie der Lebensqualität in Hamburg um. Die Kampagne wurde von der Agentur Jung von Matt/SPORTS konzipiert und realisiert. Ziel der dreijährigen Kampagne ist es, die Bereitschaft für das Radfahren zu steigern, das Engagement der Stadt sicht- und erlebbarer zu machen, die Fahrradfreundlichkeit Hamburgs zu vermitteln und das Klima unter den Verkehrsteilnehmern Hamburgs zu verbessern. Kurzum: Radfahren soll unter dem Motto "Fahr ein schöneres Hamburg" den Stellenwert des Radfahrens innerhalb des städtischen Mobilitätsmix hervorheben.

Meta Infos
Stand der Information
8. Mai 2019
Weitere Informationen
Quelle
Jung von Matt/sports GmbH
Land
Hamburg
Handlungsfelder NRVP
Kommunikation
Fahrradthemen
Image/Kampagnen
Veröffentlichungen
Schlagworte
Internetauftritt
Kampagne
Oeffentlichkeitsarbeit