Sie sind hier

150 Stellplätze für verschiedene Fahrradtypen

Radstation am Bahnhof Greifswald in Betrieb genommen

Christian Pegel, Dr. Stefan Fassbinder und Jeannette von Busse testen die neue Radstation am Bahnhof
Christian Pegel, Dr. Stefan Fassbinder und Jeannette von Busse testen die neue Radstation am Bahnhof © Universitäts- und Hansestadt Greifswald

150 Stellplätze für verschiedene Fahrradtypen - Radstation am Bahnhof Greifswald in Betrieb genommen

Nach mehrjähriger Planung wurde am 5. Februar 2021 ein Leitprojekt für den Greifswalder Radverkehr umgesetzt. Im Beisein des Ministers für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel, wurde die Radstation am Bahnhof in Betrieb genommen. Das ebenerdige Gebäude zwischen dem Einkaufszentrum Gleis 4 und dem Hauptbahnhof besteht aus drei vorgefertigten Modulen. In zweien stehen Doppelstock-Fahrradparker für insgesamt 104  Fahrräder zur Verfügung. Darüber hinaus sind zusätzliche Stellflächen für Liegeräder, Tandems, Lastenräder oder Fahrradanhänger vorgesehen. In einem dritten Modul sind 20 einzeln verschließbare Doppelstock-Fahrradboxen für insgesamt 40 Fahrräder untergebracht. "In der Radstation können Fahrräder nicht nur sicher abgestellt werden, auch Radtouristen und Besitzer von Lasten- und anderen Sonderrädern profitieren von der zusätzlichen Abstellmöglichkeit.", sagte Bausenatorin Jeannette von Busse. "Zudem wird die Verknüpfung zwischen Fahrrad, Bahn und Bus verbessert und somit der öffentliche Bus- und Schienenverkehr attraktiver gestaltet", ergänzte Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder. Die Baukosten belaufen sich auf rund 435.000 Euro. Das Projekt wird zu 75 Prozent  aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung speziell für den ÖPNV gefördert.

Für nur einen Euro am Tag oder zwei Euro inklusive Ladesteckdose können Greifswalder*innen und Gäste ab sofort ihr Rad dort parken. Die Monatsmiete kostet 15 Euro, bzw. 30 Euro mit Lademöglichkeit. Die Buchung eines Platzes erfolgt über das Internetportal: www.bikeandridebox.de. Auf der Seite wird in kleinen Videoclips erklärt, wie die Anmeldung und das Einstellen erfolgt.

  • Wählen sie auf dem Portal www.bikeandridebox.de den Standort, einen Stellplatz und die gewünschte Mietdauer aus.
  • Sie registrieren sich, indem Sie Ihre Kontaktdaten eingeben.
  • Sie wählen eine Zahlungsart aus. Möglich sind: PayPal, Kreditkarte, SEPA-Lastschrift.
  • Nach erfolgreicher Zahlung erhalten Sie Ihren persönlichen Zugangscode per E-Mail.
  • Jetzt können Sie die Anlage vor Ort nutzen.

Ergänzt wird die Radstation in den nächsten Tagen noch durch einen Serviceautomaten mit Kleinteilen wie Ventile, Schläuche, LED-Beleuchtung oder Fahrradketten, die  per Knopfdruck selbst ausgewählt und gekauft werden können. Darüber hinaus sind an dem Modul Fahrradwerkzeuge und eine Luftpumpe befestigt, um zu Not auch selbst ein Rad wechseln oder aufpumpen zu können.

Meta Infos
Stand der Information
8. Februar 2021
Weitere Informationen
Quelle
Universitäts- und Hansestadt Greifswald // Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung MV // Difu (A.H.)
Land
Mecklenburg-Vorpommern
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte