Sie sind hier

Potenziale für Lastenradtransporte in der Citylogistik

"Radlast Leitfaden" veröffentlicht

Potenziale für Lastenradtransporte in der Citylogistik. Radlast Leitfaden.
Potenziale für Lastenradtransporte in der Citylogistik. Radlast Leitfaden. © Univ. Eichstätt-Ingolstadt, München; TU München, Lehrstuhl für Logistik und Supply Chain Management

Das von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer 2019 gegründete Bündnis für moderne Mobilität von Bund, Ländern und Kommunen hat bei seinem dritten High-Level-Treffen einen Ergebnisbericht zu seiner bisherigen Arbeit vorgelegt. Für weniger Emission im städtischen Lieferverkehr stellte Minister Scheuer einen Leitfaden für den Einsatz von Lastenrädern in der City-Logistik vor. Unter anderem hat am 2. Juni 2021 das BMVI hat einen Leitfaden für Lastenradtransporte in der City-Logistik vorgelegt. Wo wenig Platz zum Parken von Transportern ist, können Lastenräder in Verbindung mit Mikro-Hubs helfen.

Im Projekt "RadLast" wurde das Potenzial von Lastenrädern für die letzte Meile mit Hilfe von Algorithmen interaktiv ermittelt, optimiert und visualisiert. Ein entwickeltes Planungswerkzeug erlaubt die Planung von Mikro-Depots. Die Städte München und Regensburg dienen zur exemplarischen Illustration für den klassischen Pakettransport.

Ziel der Broschüre

Ziel des Projekts ist die Potenzialanalyse der Nutzung von Lastenrädern als Transportmittel für die letzte Meile abhängig von Bedarfs- und Netzwerkstruktur. Das Netzwerk wird dabei durch Startpunkte und Ziele von Transportanforderungen in die Stadt, aus der Stadt sowie innerhalb der Stadt beschrieben. Wir verwenden ein zweistufges Transportmodell, bei dem die entsprechende Infrastruktur von festen Mikro-Depots zu planen ist: Waren, die von außerhalb der Stadt kommen, werden mittels LKWs zu Mikro-Depots und von dort mittels Lastenrädern zum Endkunden geliefert. Um sowohl Kosten als auch Umweltaspekte zu analysieren, werden basierend auf einem mathematischen Optimierungsmodell Gebiete in der Stadt ermittelt, in denen sich Lastenräder besonders lohnen und in verschiedenen Szenarien verglichen. Depots können entweder als Lager oder lediglich als Umschlagsort dienen. Die Anzahl der Depots hat einen Einfluss auf die Anzahl der benötigten Lastenräder und die Auslastung des Systems. Darüber hinaus hat die Anzahl von Depots einen Einfluss auf die Flexibilität des Systems, was bei den von Kunden erwarteten und immer kürzeren Lieferzeiten ausschlaggebend für den Erfolg ist. Mit Hilfe des entwickelten Werkzeugs zur Entscheidungsunterstützung und von Visualisierungen können die Ergebnisse anschaulich dargestellt werden. Das Werkzeug wird anhand von Fallstudien demonstriert, um das Potential von Lastenrädern zu ermitteln. Am Beispiel von München und Regensburg soll die Übertragbarkeit des Werkzeugs illustriert werden.

Zentrale Fragestellungen

Zentrale Fragestellungen, die innerhalb des Projekts "RadLast" beantwortet wurden, sind:

  • Welche Potenziale haben Lastenräder auf der (aller)letzten Meile? Das heißt, welche Anteile an Paketen können per Lastenrad ausgeliefert werden?
  • In welchen Gebieten (München, Regensburg) können diese Potenziale genutzt werden?

Aufbau des Leitfadens

In Kapitel 2 werden die Rahmenbedingungen des Projekts "RadLast" näher beschrieben und die nötigen Begrifichkeiten im Zusammenhang mit Mikro-Depots, Lastenrädern und der letzten Meile geklärt. Kapitel 3 stellt dar, wie die Nachfrage im Projekt modelliert wurde. Kapitel 4 ermittelt im Rahmen des Kostenmodells das wirtschaftliche Potenzial von Lastenrädern. In Kapitel 5 wird die Möglichkeit der Konsolidierung diskutiert. Kapitel 6 simuliert die Güterströme. In Kapitel 7 wird das im Projekt entwickelte Visualisierungswerkzeug näher dargestellt. Kapitel 8 zeigt anhand von zwei Fallstudien die Anwendung und Auswertung des Werkzeugs für die Städte München und Regensburg.

Meta Infos
Stand der Information
4. Juni 2021
Weitere Informationen
Quelle
BMVI, Radlast Leitfaden, TU München, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt // Difu (A.H.)
Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte