Sie sind hier

Teilnehmende gesucht!

Prospektive Studie zu Unfällen und Beinaheunfällen von Pedelcs und Fahrrädern

Flyer zur Teilnahme an der Studie
© MHH

Die Medizinische Hochschule Hannover sucht Teilnehmende für eine wissenschaftliche Studie zu Unfällen (inkl. Alleinunfällen) und Beinaheunfällen von Pedelecs und Fahrrädern. Diese werden insbesondere in Bezug auf die Ereignishäufigkeit, den detaillierten Hergang sowie die Unfallschwere und die damit verbundenen gesundheitsökonomischen Konsequenzen untersucht. Die detaillierte außerpolizeiliche Beleuchtung der Unfälle kann dazu beitragen, präventive Maßnahmen in Form von Handlungsempfehlungen abzuleiten und damit die Verkehrssicherheit und das Sicherheitsempfinden von Radfahrern im Straßenverkehr zu verbessern.

Bundesweit gesucht werden Fahrrad- und Pedelecfahrer (ab 18 Jahren).

Was muss ich tun? Zu Beginn und am Ende des Messzeitraums erhalten Sie Fragebögen, in denen folgende Daten erhoben werden: Anamnese, Fahr- und Nutzungsverhalten, Sicherheitsempfinden, körperliche Aktivität und Lebensqualität.

Sollte sich ab Studienbeginn ein Unfall oder eine kritische Situation ereignen, melden Sie diese (Telefon oder Mail). Sie erhalten dann im Anschluss einen Fragebogen und im Falle eines Unfalls ggf. ein Telefoninterview, 6 Monate danach erfolgt eine erneute Kontaktaufnahme um die Folgen des Unfalls vollständig zu erfassen.

Die Studie kann komplett online durchgeführt werden, d.h. Sie erhalten Links zu den digitalen Fragebögen. Sollte eine Onlineteilnahme nicht möglich sein, so geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an. Sie erhalten dann alle Unterlagen in Papierform.

Kosten: Es entstehen zu keinem Zeitpunkt Kosten für Sie.

Warum sollten Sie teilnehmen: Nur durch Ihre Teilnahme ist es uns möglich, das Unfallgeschehen detailliert zu erheben. Sie tragen dazu bei, den Radverkehr zukünftig zu optimieren und sicherer zu gestalten.

Wie können Sie teilnehmen: Melden Sie sich online an

Wenn Sie noch Fragen zum Studienablauf oder anderen Punkten haben, können Sie sich gerne an uns wenden:

Kontakt: Sportmedizin-ebike@mh-hannover.de
Studientelefon: +49 176 1532 7113
Studienleiter: Prof. Dr. Uwe Tegtbur, Institut für Sportmedizin, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover

Gefördert wird das Projekt aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Meta Infos
Stand der Information
11. Juli 2021
Weitere Informationen
Quelle
MHH
Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte